Mein Konto
    Sci-Fi-Kult-Revival: Cast des neuen "Predator"-Films "Skulls" enthüllt
    14.09.2021 um 11:20
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Fasziniert und berührt werden, aber auch ein stückweit über sich selbst erfahren – darin besteht für Daniel die Magie des Kinos.

    Nachdem im November 2020 überraschend verkündet wurde, dass gerade an einem weiteren „Predator“-Film gearbeitet wird, wissen wir jetzt endlich auch, wer uns neben „Legion“-Star Amber Midthunter in „Predator 5“ alias „Skull“ vor der Kamera erwartet.

    Disney und seine verbundenen Unternehmen

    Als im Vorjahr bekannt wurde, dass ein neuer „Predator“-Film in Arbeit ist, waren wir von FILMSTARTS wohl unter den Wenigen, bei denen die Nachricht direkt Glücksgefühle auslöste. Während „Predator - Upgrade“ von 2018 beim Publikum nämlich gemischt ankam (um es mal vorsichtig auszudrücken) und der Film an den Kinokassen floppte, waren wir vom vierten Film der legendären Sci-Fi-Action-Reihe, durchaus angetan. Nachdem mittlerweile aber längst enthüllt wurde, dass „Predator 5“ alias „Skulls“ aber ohnehin nicht an den Vorgänger anschließen wird, gibt es nun endlich weitere Informationen.

    In einem mittlerweile wieder gelöschten Instagram-Post bestätigte Kameramann Jeff Cutter („10 Cloverfield Lane“) jetzt etwa, dass die Dreharbeiten zum Film bereits abgeschlossen sind. Das berichtet unter anderem das Filmmagazin Collider. Darüber hinaus wissen wir jetzt auch endlich, wer uns neben Hauptdarstellerin Amber Midthunder („Legion“) außerdem noch im Film erwartet. In bislang unbekannten Rollen mit von der Partie sind die Newcomerin Dakota Beavers sowie Dane DiLiegro, der bis dato ausschließlich für TV-Serien vor der Kamera stand – und zwar nicht bloß für irgendwelche…

    Das ist Dane DiLiegro

    Nachdem der Amerikaner jahrelang als Profibasketballer aktiv war, versucht er sich seit 2019 als Schauspieler. Und er hielt sich auch gar nicht lange mit B-Produktionen auf, sondern stieg stattdessen direkt bei einigen prestigeträchtigen TV-Formaten ein – wenn auch nur in Form von Mini-Rollen. So spielte er in „The Walking Dead“ etwa einen Zombie, in der koreanischen Fantasy-Horror-Serie „Sweet Home“ ein Monster und im seit kurzem auf Disney+ laufenden „American Horror Story“-Ableger „American Horror Stories“ gleich mehrere Figuren in verschiedenen Episoden.

    Während es bislang allerdings keinerlei offizielle Informationen zu DiLiegros Rolle im fünften „Predator 5“-Film gibt, liegt in Anbetracht seiner bisherigen Karriere natürlich die Vermutung nahe, dass der groß gewachsene Ex-Basketballspieler wohl niemand geringeren als den Predator spielen dürfte. Bestätigt ist das allerdings nicht.

    Darum geht’s in "Predator 5"

    Die Details zum Plot von „Skulls“ halten sich zwar immer noch in Grenzen, immerhin wissen wir aber schon mal, dass Midthunder eine Kriegerin des Stammes der Comanche spielt – und der Film viele, viele Jahre in der Vergangenheit spielt, zur Zeit des ersten Besuchs der feindlichen Alien-Rasse auf der Erde.

    ›› Alle "Predator"-Filme uncut bei Disney+*

    Regie führte Dan Trachtenberg, der zuletzt etwa Episoden von Hit-Serien wie „Black Mirror“ oder „The Boys“ inszenierte und fünf Jahre nach seinem ersten und bislang einzigen Kinofilm „10 Cloverfield Lane“ nun seinen Zweitling abliefern wird. Ob es den dann auch auf der großen Leinwand zu sehen gibt, bleibt aber erst einmal abzuwarten. Zumindest für die USA steht eine Veröffentlichung direkt via Streaming (auf Hulu) im Raum. Hierzulande könnte „Skulls“ dann womöglich auf Disney+ landen, wo mittlerweile übrigens sämtliche bisherigen Filme der Reihe inklusive der beiden „Alien Vs. Predator“-Teile verfügbar sind.

    Streaming-Tipp für Sci-Fi-Fans: Nach diesem Film seht ihr "Alien" mit anderen Augen

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top