Mein Konto
    In "Midnight Mass" bemerkt? Dieser "Spuk in Hill House"-Star hat einen Cameo in der neuen Horror-Serie auf Netflix
    02.10.2021 um 09:45
    Pascal Reis
    Pascal Reis
    -Redakteur
    Ob "Rosemaries Baby", "Halloween", "Cannibal Holocaust" oder "Scream": Pascal liebt das Horrorkino in seiner ganzen verstörenden Schönheit.

    Mike Flanagan arbeitet immer wieder mit denselben Schauspielern und Schauspielerinnen zusammen. In „Midnight-Mass“ auf Netflix ist das natürlich nicht anders. Die Gastrolle eines „Spuk in Hill House“-Stars aber habt ihr wahrscheinlich verpasst…

    Netflix

    Wenn man sich ein wenig durch das Schaffen von Mike Flanagan gearbeitet hat, dann wird man schnell feststellen, dass man immer wieder mit den gleichen Gesichtern konfrontiert wird. Allen voran natürlich Flanagans Ehefrau Kate Siegel, die zuletzt in „Midnight Mass“ die Rolle der Erin übernommen hat. Zuvor ist sie aber auch schon in „Hush“, „Spuk in Hill House“, „Spuk in Bly Manor“, „Das Spiel“, „Oculus“ und „Ouija: Ursprung des Bösen“ aufgetreten.

    Es gibt aber noch einen weiteren Star, mit dem Mike Flanagan in der Vergangenheit bereits mehrfach zusammengearbeitet hat, dessen Auftritt ihr in „Midnight Mass“ aber vermutlich gar nicht mitbekommen habt. Dabei handelt es sich um Carla Gugino, die in „Spuk in Hill House“ als Olivia Crain und in „Spuk in Bly Manor“ als ältere Jamie brillierte. Zudem übernahm sie auch die Hauptrolle in der Stephen-King-Verfilmung „Das Spiel“.

    Konkurrenz für "Stranger Things"? Nach "Midnight Mass" kommt direkt die nächste Netflix-Horror-Serie von Mike Flanagan

    Viele werden sich nun natürlich zu Recht fragen, wo Carla Gugino denn nun in „Midnight Mass“ zu sehen gewesen sein soll? Die Antwort: gar nicht. Gugino ist nicht vor der Kamera aufgetreten, sondern hatte einen sogenannten Vocal Cameo, was bedeutet, dass nur ihre Stimme zu hören ist. Gugino spricht in der ersten Folge von „Midnight Mass“ die Richterin, die das vierjährige Hafturteil von Riley Flynn (Zach Gilford) verkündet. Mike Flanagan bestätigte dies kürzlich auch auf Twitter:

    Falls ihr euch nach „Midnight Mass“ auch gerne „Spuk in Hill House“, „Spuk in Bly Manor“, „Hush“ und „Das Spiel“ anschauen möchtet, dann könnt ihr das alles ganz bequem im Abo von Netflix nachholen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top