Mein Konto
    "Squid Game": Netflix will Staffel 2 unbedingt – und es gibt auch schon Hinweise auf den Inhalt
    05.10.2021 um 17:25
    Annemarie Havran
    Annemarie Havran
    -Mitglied der Chefredaktion
    Film- und Serien-Fan mit Leib und Seele. Immer, wenn im Kinosaal das Licht ausgeht oder der Vorspann einer starken Serie beginnt, kommt die Gänsehaut.

    „Squid Games“-Schöpfer Hwang Dong-hyuk ist von der Arbeit an Staffel 1 so erschöpft, dass er jetzt erst mal nichts von einer zweiten Staffel hören will. Aber Netflix ist nach dem Megaerfolg ganz heiß auf neue Folgen und will sie möglich machen.

    Netflix

    Der globale Streaming-Hit „Squid Game” ist derzeit in aller Munde. Die Serie über einen brutalen Wettbewerb, bei dem man in sechs Kinderspielen sein Leben verlieren oder Millionen gewinnen kann, fasziniert das Netflix-Publikum – und ist einem Mann zu verdanken: Hwang Dong-hyuk hat sich die Serie vor über zehn Jahren ausgedacht, die Drehbücher geschrieben und sie nach einem langen Prozess mit vielen Ablehnungen dann endlich für Netflix inszenieren können.

    Doch Hwang ist müde. Die Arbeit an der ersten „Squid Game“-Staffel hat ihn psychisch und physisch ausgelaugt – im Alleingang wolle er keine zweite Staffel machen. Und überhaupt nur über neue Folgen nachzudenken, sei für ihn sehr ermüdend. Das klingt erst mal gar nicht danach, als würde uns allzu bald die von Fans heiß ersehnte zweite Staffel von „Squid Game“ ins Haus stehen. Aber Netflix weiß, was es an diesem Hit hat, der sich anschickt, „Bridgerton“ als erfolgreichste Netflix-Serie abzulösen – und scheint Hwang Dong-hyuk absolut entgegenzukommen, ihm die Arbeit erleichtern zu wollen.

    Netflix bemüht sich um "Squid Game"-Schöpfer

    Was an dieser Nachricht auf jeden Fall schon mal gut ist: Netflix will den Erfinder der Serie weiterhin im Boot haben. Gut möglich, dass es vertraglich auch gar nicht anders geht – aber für das Publikum dürfte es so oder so gut sein, dass der kreative Kopf hinter der Serie, die Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen zu begeistern weiß, weiterhin die Fäden in der Hand halten soll.

    Was außerdem an dieser Nachricht gut ist: Netflix scheint sich mächtig ins Zeug legen wollen, um Staffel 2 von „Squid Game“ machen zu können. Im Interview mit Vulture sprach Bel Bajaria, Netflix‘ Chefin der Global-TV-Abteilung, darüber, dass Hwang Dong-hyuk erst mal „an einem Film und anderen Sachen arbeite“, dass man aber versuchen werde, „die richtige Struktur für ihn zu finden“. Das kann man auch interpretieren als: Netflix macht alles, was Hwang will und braucht!

    Dazu könnte gehören, die Arbeiten an „Squid Game“ Staffel 2 so um Hwangs Zeitplan herumzuplanen, dass der Filmemacher trotzdem wie gewünscht seinen Film und seine anderen Projekte umsetzen kann. Das dürfte auch bedeuten, dass man Hwang alle Ressourcen zur Verfügung stellt, die er wünscht, also „die richtige Struktur für ihn findet“ – Hwang Dong-hyuk hat selbst angegeben, dass er sich Staffel 2 nur mit weiteren Autor*innen und mehreren erfahrenen Regisseur*innen vorstellen könne.

    Staffel 2: Der Frontman im Fokus

    Und apropos Hwang Dong-hyuk: Der Serienschöpfer hat zwar gesagt, dass er noch keine großen Pläne für Staffel 2 entwickelt habe, doch einen Hinweis auf den Inhalt möglicher neuer Folgen hat er doch schon gegeben. Es könnte dann eine Figur in den Vordergrund rücken, über die wir nach Staffel 1 immer noch nicht allzu viel wissen: der Frontmann (Lee Byung-hun).

    Zwar wissen wir schon, dass er der Bruder des (vermutlich) getöteten Polizisten Jun-Ho (Wi Ha-Joon) ist, einst selbst an den Spielen teilnahm und nun die rechte Hand des Gastgebers ist (und in Staffel 2 vielleicht selbst zum Gastgeber wird?) – aber was ihn, der früher ebenfalls Cop war und der seinem Bruder einst selbstlos eine Niere spendete, dazu bewogen hat, Teil der menschenverachtenden Welt des Tintenfisch-Spiels zu werden, wissen wir noch nicht.

    Plagiats-Vorwürfe gegen "Squid Game": Hat der Netflix-Hit alles bei diesem Horrorfilm geklaut?

    In einem Interview mit The Times, aus dem SlashFilm zitiert, nannte Hwang Dong-hyuk die Geschichte des Frontman als eine, die er in Staffel 2 erzählen wolle, falls er diese jemals mache – generell wolle er in neuen Folgen dann auch mehr auf die Rolle der Polizei in der ganzen Geschichte eingehen. Und natürlich würde auch – der nun rothaarige – Held Gi-hun (Jung-jae Lee) zurückkehren.

    Wir haben „Squid Game“ mal genauer unter die Lupe genommen: Wird die Serie dem Hype gerecht? Hier könnt ihr euch das Video anschauen:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top