Mein Konto
    Wie geht es in "What If" Staffel 2 weiter – und wird die MCU-Serie auch für die Avengers-Filme wichtig?
    06.10.2021 um 17:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit „Iron Man“ ist Julius ein riesiger Fan, der sich auch nach „Avengers: Endgame“, „Loki“ & Co. wahnsinnig auf die Zukunft des MCU freut.

    Die 1. Staffel „What If“ ist vorbei und das Multiversum vorerst gerettet. Folge 9 hat die verschiedenen Helden aus den vorherigen Episoden zusammengebracht. Doch was erwartet uns in Staffel 2? Und wie ist „What If“ mit dem restlichen MCU verbunden?

    Mit „What If...?“ hat Marvel zum ersten Mal das große, bunte Multiversum erkundigt, das im „Loki“-Finale eröffnet wurde, und in der neunten und letzten Folge der ersten Staffel ein Team von Helden und Heldinnen aus verschiedenen Paralleluniversen (die sogenannten Guardians Of The Multiverse) in den Kampf gegen den bislang mächtigsten MCU-Bösewicht geschickt: Infinity-Ultron. Doch wie geht es jetzt weiter?

    Klar ist: Eine zweite Staffel „What If“ wird kommen. Das haben die Verantwortlichen hinter der Marvel-Serie bereits des Öfteren angedeutet. Und Produzent und Regisseur Bryan Andrews und Chefautorin A.C. Bradley haben gegenüber dem Magazin Entertainment Weekly sogar bestätigt, dass alle Drehbücher für Season 2 bereits geschrieben sind.

    Das wissen wir bereits über "What If" Staffel 2

    Während der Fokus in „What If“ Staffel 1 aber vor allem auf „Was wäre, wenn...“-Szenarien mit den schon etwas länger bekannten Figuren aus den MCU-Phasen 1-3 lag, sollen in Staffel 4 auch alternative Versionen der Figuren aus Phase 4 erkundet werden:

    „In der zweiten Staffel bleiben wir dem Anthologie-Format treu und wir werden neue Geschichten, viel Spaß und neue Helden haben und unsere Inspiration mehr aus Phase 4 ziehen, als wir es bisher natürlich konnten. Hoffentlich wird es also Spuren von ‚Eternals‘ und ‚Shang-Chi‘ und den ‚Black Widow‘-Figuren geben“, so Bradley.

    Die Abspannszene der neunten Folge „What If“ deutet aber zumindest darauf hin, dass es ein Wiedersehen mit Captain Carter geben könnte – die wiederum ein Wiedersehen mit ihrem Steve Rogers feiern darf. Zumindest waren bisher die meisten Abspannszenen in MCU-Serien und -Filmen später noch von Bedeutung.

    Und wir wissen außerdem bereits, dass eine eigentlich für die erste Staffel geplante Episode auf Season 2 verschoben wurde: nämlich die mit Gamora und Iron Man, die gemeinsam auf Sakaar gekämpft und Thanos besiegt haben. Diese beiden Figuren treten im Finale von Season 1 recht unvermittelt auf und Gamora spielt dann im Kampf gegen Ultron sogar noch eine wichtige Rolle.

    Keine Auswirkung auf die Filme?

    Während es zwischendrin so aussah, als könnte „What If“ auch von größerer Bedeutung für die Haupthandlung des MCU sein, die in den Realfilmen und -Serien vorangetrieben wird, sind wir uns da nach dem Finale der ersten Staffel aber nicht mehr so sicher. Ultron wurde vorerst besiegt und die Guardians Of The Multiverse sind in ihre Welten zurückgekehrt.

    Doctor Strange Supreme, der „böse“ Strange aus dem Finale, könnte zwar theoretisch hinter den Ereignissen in „Spider-Man: No Way Home“ stecken, doch die Aussagen der Verantwortlichen deuten eher in eine andere Richtung: „Wir sind nicht die Serie, mit der ‚Avengers 5‘ vorbereitet wird“, erklärte Bradley etwa gegenüber EW.

    » "What If" bei Disney+*

    Andererseits sollen manche Aspekte und Figuren aus „What If“ etwa in dem kommenden „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ gerüchteweise trotzdem eine Rolle spielen. So munkelt man, dass Captain Carter dort in einer wichtigen Funktion auftreten soll. Und wenn es einen Film gibt, in dem die unterschiedlichen und teilweise sehr abgedrehten Welten des Multiversums erkundet werden, dann ja wohl „Doctor Strange 2“, der den Wahnsinn und das Multiversum ja schon im Titel trägt.

    Vorerst sind das aber nur Gerüchte und wir müssen weiter abwarten – aber immerhin nicht mehr allzu lange: „Spider-Man: No Way Home“ startet am 16. Dezember 2021 in den deutschen Kinos, „Doctor Strange 2“ dann am 23. März 2022. Eine zweite Staffel „What If“ könnte uns dann womöglich ebenfalls bereits 2022 auf Disney+ erwarten, vielleicht ja wieder im Sommer.

    Ist "Spider-Man 3: No Way Home" nur der Anfang? Marvels Mega-Plan für Daredevil angeblich enthüllt!

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top