Mein Konto
    Der nächste Gastauftritt in "LOL: Last One Laughing": Wer war noch mal Max Mutzke?
    08.10.2021 um 16:31
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Vom Spurenverwischen mit Dexter bis zu Weltraum-Abenteuern mit Picard. Markus hat ein Herz für Serien aller Art – und schüttet es gern in Artikeln aus.

    Folge 3 und 4 aus der 2. Staffel „LOL: Last One Laughing“ sind am heutigen Freitag auf Amazon Prime Video erschienen und warten erneut mit einem Überraschungsgast auf, der Bastian Pastewka, Anke Engelke, Tahnee und Co. in Lach-Bedrängnis bringt.

    2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

    In der Comedy-Show „LOL: Last One Laughing“ versuchen die teilnehmenden Comedians, sich gegenseitig zum Lachen zu bringen. Doch damit nicht genug: Auch Moderator Michael Bully Herbig hat immer noch ein paar Asse im Ärmel, wenn es darum geht, den Zusammengesperrten die Gesichtszüge entgleiten zu lassen. So schauten in den ersten beiden Folgen der zweiten „LOL“-Staffel schon Bully-Buddy Rick Kavanian und „Police Academy“-Sprachkünstler Michael Winslow für aberwitzige Gastauftritte vorbei – und einen solchen gab es nun auch in der neu erschienenen dritten Folge.

    Wir sind jedoch sicher nicht die Einzigen, die kurz gebraucht haben, um den von Bully im Vorfeld lediglich als Mutzke Maxl angekündigten und stark verkleideten Besucher zu erkennen. Doch zum Glück wird dann noch mehrfach erwähnt, mit wem wir es zu tun haben: Es ist tatsächlich Sänger Max Mutzke, der hier in „LOL“ in tiefstem Bayrisch beherzt einige hirnrissige Kalauer zum Besten gibt.

    Amazon
    Kaum wiederzuerkennen: Sänger Max Mutzke in „LOL: Last One Laughing“
    Das ist Max Mutzke

    Für alle, die sich beim „LOL“-Schauen nun fragen sollten, wer genau Max Mutzke überhaupt noch mal ist, wollen das Gedächtnis kurz auffrischen. Der eigentlich nicht aus Bayern, sondern aus dem benachbarten Baden-Württemberg stammende Mutzke wurde im Jahr 2004 Sieger von Stefan Raabs Casting-Show „SSDSGPS“ („Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star“). Mit dem daraus entstandenen Song „Can’t Wait Until Tonight“, der auf Anhieb auf Platz 1 der deutschen Charts landete, trat der damals 22-jährige Mutzke im selben Jahr dann auch beim Eurovision Song Contest an, wo er den achten Platz belegte (das ist gerade für die oftmals abschmierenden Beiträge aus Deutschland durchaus ein Achtungserfolg).

    Bis heute ist Mutzke als Sänger aktiv, macht aber auch weiterhin im Fernsehen von sich reden. Einen Hang zu ausgefallenen Kostümen hat er 2019 etwa schon als Astronaut in der ersten Staffel der Erfolgsshow „The Masked Singer“ bewiesen, aus der er siegreich hervorging. Seit Anfang 2021 moderiert er zudem die Musik-Talkshow „Lebenslieder“ im Ersten, in der er mit seinen prominenten Gästen über Songs spricht, die ihr Leben geprägt haben und wo er etwa auch schon auf „LOL“-Teilnehmerin Annette Frier traf.

    Aber auch zu anderen „LOL“-Gesichtern gibt es Verbindungen. Ebenfalls 2019 bezwang Mutzke etwa Staffel-1-Fanliebling Teddy Teclebrhan bei „Schlag den Star“. Mit Rick Kavanian (und Stefan Raab) gab er zudem unter dem Bandnamen Dicks on Fire einige Songs zum Besten. Und seine Single „Denn es bist du“ war 2007 Teil des Soundtracks von Bullys Animationsfilm „Lissi und der wilde Kaiser“.

    » "LOL: Last One Laughing" bei Amazon Prime Video*

    Nun bleibt abzuwarten, welche unerwarteten Einlagen uns im großen Finale der zweiten „LOL“-Staffel in einer Woche auf Amazon Prime Video erwarten und wem sie zum Verhängnis werden. Denn schon am nächsten Freitag finden wir heraus, wer den Streaming-Hit diesmal gewinnt. Aber keine Sorge: Eine dritte Staffel ist bereits beschlossene Sache.

    "LOL: Last One Laughing": Auch in Staffel 2 nervt eine Sache wieder gewaltig!

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top