Mein Konto
    Nach "John Wick 3": Das erwartet uns in "John Wick 4+5", dem Spin-off & der Prequel-Serie mit Mel Gibson
    Von Daniel Fabian — 24.10.2021 um 16:30

    ProSieben zeigt am heutigen Sonntag „John Wick 3“ – der perfekte Moment, um der Frage nachzugehen, wann und wie es mit der Reihe denn nun eigentlich weitergeht. Neben zwei weiteren Filmen mit Keanu Reeves ist u. a. auch eine Event-Serie in Arbeit.

    Concorde Filmverleih GmbH

    Eine simple Story, stylische Action und ein charismatischer Hauptdarsteller: Diese Mischung war es 2014, die „John Wick“ auf die Erfolgsspur brachte. Und so dauerte es auch nicht allzu lange, bis Keanu Reeves sich in „John Wick 2“ und „John Wick 3“, der am heutigen 24. Oktober ab 23.00 Uhr auf ProSieben läuft, stilsicher durch weitere Scharen seiner Widersacher ballerte. Inhaltlich ist das Ganze zwar noch immer kein Hexenwerk ...

    ... nichtsdestotrotz wird die Mythologie der einzigartigen Serienkiller-Welt, der unser Titelheld einfach nicht zu entkommen scheint, in den Fortsetzungen auf durchaus spannende Weise weitergesponnen. So manche Fragen sind jedoch nach wie vor offen – und genau das könnte sich schon bald ändern. Das „John Wick“-Universum wird in den kommenden Jahren nämlich gleich auf mehreren Wegen erweitert.

    "John Wick 4+5": Reeves trifft auf Adkins & Yen

    Wohin die Reise der Kinoreihe inhaltlich noch gehen wird, wissen wir aktuell nicht genau. Was hingegen schon bekannt ist: Den titelgebenden Profikiller wird es in „John Wick 4“ unter anderem auch nach Berlin und Paris verschlagen – denn genau dort begannen im Juni 2021 die Dreharbeiten zur Fortsetzung (weitere Schauplätze sind New York und Tokio).

    Und natürlich erwarten uns auch einmal mehr Action-Stars der Extraklasse: Mit dabei sind neben Reeves sowie den weiteren Rückkehrern Laurence Fishburne (als Bowery King), Lance Reddick (als Charon) und Ian McShane (als Winston Scott) unter anderem auch die beiden Martial-Arts-Asse Scott Adkins („Triple Threat“) und Donnie Yen („Ip Man“) sowie Hiroyuki Sanada („Mortal Kombat“), „ES“-Clown Bill Skarsgård und Kult-Star Clancy Brown („Starship Troopers“).

    "John Wick"-Star vs. Morgan Freeman: Im Trailer zum Action-Thriller "Vanquish" geht es um Leben und Tod

    Im August 2020 wurde außerdem auch schon „John Wick 5“ angekündigt, der ursprünglich sogar gemeinsam mit Teil 4 gedreht werden sollte. Schlussendlich entschied sich Studio Lionsgate nun allerdings dagegen, die beiden Filme am Stück umzusetzen. Nähere Details zu Teil 5 sind bislang nicht bekannt.

    "The Continental": Prequel mit Mel Gibson

    Parallel dazu befindet sich derzeit aber auch noch „The Continental“ in Arbeit. In der Prequel-Serie soll es um das titelgebende Hotel für Auftragskiller gehen, das wir auch schon aus den „John Wick“-Filmen kennen. Ursprünglich als längere Serie geplant, wird der Ableger nun allerdings in Form eines dreiteiligen Events kommen – mit drei Kapiteln in Spielfilmlänge. Im Zentrum der 40 Jahre vor den Filmen angesiedelten Geschichte steht der junge Winston Scott, der im New York der 70er-Jahre zum Hotelier der edlen Killer-Absteige wird.

    Nachdem erst vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass kein Geringerer als Oscarpreisträger Mel Gibson in dem TV-Ableger mit von der Partie sein wird, wurde nun außerdem bestätigt, dass „The Originals“- und „The Purge“-Star Colin Woodell in die Hauptolle des jungen Winston schlüpfen wird. Außerdem mit dabei sind Hubert Point-Du Jour („The Good Lord Bird“), Jessica Allain („The Laundromat“), Mishel Prada („Vida“), Kate Nhung („The Housemaid“) und Ben Robson („Animal Kingdom“).

    "Ballerina": Das weibliche Spin-off

    Und als wäre all das noch nicht genug, wurde mit „Ballerina“ 2019 auch noch ein Kino-Spin-off zur „John Wick“-Reihe angekündigt. Der Film soll sich um eine junge Killerin drehen, die Jagd auf die Mörder ihrer Familie macht – und von dem actionerfahrenen Len Wiseman inszeniert werden. Wiseman ist unter anderem bekannt für den Vampir-Actioner „Underworld“, John McClanes Comeback „Stirb Langsam 4“ und das „Total Recall“-Remake mit Colin Farrell. Die Suche nach der perfekten Ballerina-Besetzung ist hingegen noch im Laufen.

    Wann und ob der Film überhaupt noch kommt, bleibt ebenfalls abzuwarten. Zuletzt wurde es um „Ballerina“ jedenfalls wieder etwas stiller.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top