Mein Konto
    "Aladdin 2" und ein Spin-off: Gleich 2 Sequels zum Mega-Hit mit Will Smith – aber ein Fan-Wunsch wird trotzdem nicht erfüllt
    27.11.2021 um 16:30
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Ob Lachen mit „Jack & Jill“, Weinen mit „Bambi“ oder Hochspannung in „Heat“. Björn Becher liebt die Kraft des Kinos, ihn zu bewegen.

    „Aladdin“ avancierte mit einem Einspielergebnis von über eine Milliarde Dollar zu einem absoluten Mega-Hit. Da will Disney mehr davon – und so kommt nicht nur „Aladdin 2“ ins Kino, sondern auch ein Spin-off zu Disney+.

    Disney und seine verbundenen Unternehmen

    Lange ließ sich Disney mit der Ankündigung von „Aladdin 2“ Zeit, doch mittlerweile wissen wir: Das Sequel kommt wirklich. Nachdem die Autor*innen John Gatins („Flight“) und Andrea Berloff („Straight Outta Compton“) über mehrere Monate eine Story entwickelten, wie der Kino-Hit „Aladdin“ fortgesetzt werden kann, gab es schließlich grünes Licht. Guy Ritchie wird zudem auf den Regiestuhl zurückkehren. Viel ist seit der Ankündigung im Februar 2020 aber nicht passiert, was zum einen mit Corona, zum anderen mit den vollen Terminplänen von Ritchie und vor allem Will Smith zu tun haben dürfte. Denn auch wenn noch kein Cast verkündet wurde, sollte klar sein, dass der Superstar für die Fortsetzung zurückkehren wird.

    » "Aladdin" auf Disney+*

    Sicher ist aber, dass sich ein Fan-Wunsch nicht erfüllen wird. Viele Fans hofften nämlich, dass Disney erneut einen Animationsfilm adaptieren würde und dass „Aladdin 2“ so ein Remake von „Dschafars Rückkehr“ werden würde. Denn das Sequel zum „Aladdin“-Animationsfilm gehört zu den besten Direct-to-DVD-Fortsetzungen von Disney und hat eine große Fangemeinde. Es wurde aber schon klargestellt, dass es dieses Mal eine neue Geschichte und keine Neuauflage geben wird.

    » "Dschafars Rückkehr" auf Disney+*

    Prinz Anders erlebt ein eigenes Abenteuer auf Disney+

    Eine Nebenfigur des ersten Films rückt derweil bei einem anderen Film in den Mittelpunkt. Denn bemüht darum, den eigenen Streamingdienst mit attraktiven und exklusiven Inhalten zu versorgen, sprang Disney auf eine Spin-off-Idee zu „Aladdin“ an. Schauspieler Billy Magnussen, der als Prinz Anders im ersten Film noch eine sehr kleine Rolle hat, wurde mit dieser beim Maushaus vorstellig und stieß auf offene Ohren: Es wird einen Film rund um seine Figur geben.

    Disney und seine verbundenen Unternehmen
    Billy Magnussen als Prinz Anders in "Aladdin".

    Dafür wurde Drehbuchautor Jordan Dunn („Teenage Mountain Lion“) angeheuert, um aus der Idee ein finales Skript zu machen. Zuletzt hieß es aber, dass er daran noch feilt und es gab auch keine weiteren Updates mehr.

    Folglich ist aktuell noch nicht abzusehen, wann das Spin-off über Prinz Anders zu Disney+ kommen könnte. Auch ein Zeitplan für „Aladdin 2“ ist wie gesagt aktuell nicht bekannt. Es soll also viel mehr aus der Welt von „Aladdin“ geben, es kann aber noch dauern. Die Free-TV-Premiere von „Aladdin“ selbst gibt es derweil schon am heutigen 27. November um 20.15 Uhr auf Sat.1.

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top