Mein Konto
    Auf den Spuren von "Der mit dem Wolf tanzt": Kevin Costner plant noch einmal ein großes Western-Epos
    28.01.2022 um 21:00
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Björn ist riesiger Western-Fan, wobei ihn vor allem viele Produktionen aus Italien von Sergio Leone, Sergio Corbucci oder Enzo G. Castellari begeistern. Seine Favoriten: "Keoma" und "Leichen pflastern seinen Weg" sowie aus den USA "The Wild Bunch" und "High Noon".

    Über 30 Jahre ist es her, dass Kevin Costner mit „Der mit dem Wolf tanzt“ Kinogeschichte schrieb. Nun will er als Regisseur und Schauspieler noch einmal einen epischen Western für die große Leinwand realisieren.

    Constantin Film

    32 Jahre nach „Der mit dem Wolf tanzt“ und fast 20 Jahre nach seiner bis dato letzten Regie-Arbeit „Open Range“ möchte Kevin Costner noch einmal einen Kino-Western inszenieren und auch wieder selbst die Hauptrolle spielen. Er wird auch finanzieren und produzieren, wobei „Horizon“ vom Branchenmagazin Deadline nicht nur als „longtime passion project“ des Stars bezeichnet, sondern in Sache Größe und Ambition bereits mit dem mit sieben Oscars prämierten „Der mit dem Wolf tanzt“ verglichen wird.

    Epischer Bürgerkriegs-Western: Das ist "Horizon"

    Mit „Der mit dem Wolf tanzt“ hat „Horizon“ schon einmal die ungefähre Handlungszeit gemeinsam. Denn auch hier spielt der Amerikanische Bürgerkrieg eine entscheidende Rolle. Die Geschichte soll sich aber über insgesamt 15 Jahre erstrecken, auch vor und nach dem Sezessionskrieg spielen und die Erschließung und Besiedlung des amerikanischen Westen zeigen.

    Gegenüber Deadline erklärt Costner so: „Amerikas Expanison in den Westen war voller Gefahren – durch die natürlichen Elemente, die Interaktionen mit den indigenen Menschen, die bereits im Land lebten, bis zur Entschlossenheit und oft Rücksichtslosigkeit jener, die das Land besiedeln wollten.“ „Horizon“ soll all dies anhand von Figuren und ihren Entscheidungen über Leben und Tod zeigen.

    Die besten Western aller Zeiten

    Das wohl sehr umfangreiche Casting für wahrscheinlich viele Rollen in einem Film mit beträchtlicher Laufzeit („Der mit dem Wolf tanzt“ geht bekanntlich fast 4 Stunden) soll im Februar 2022 stattfinden. Ab Ende August 2022 soll dann die Produktion für „Horizon“ in Utah beginnen. Ein Kinostart Ende 2023 erscheint uns deswegen realistisch.

    Vor "Horizon": Unser Serien-Tipp "Yellowstone"

    Für Fans von Western mit Kevin Costner haben wir übrigens noch einen Serien-Tipp – man kann vielleicht sogar noch „Geheim-Tipp“ sagen. Denn in Deutschland ziemlich unbemerkt, weil es vor allem auf dem kleinen Amazon-Prime-Video-Kanal SONY AXN sowie bei Magenta TV läuft, brilliert Costner seit Jahren in „Yellowstone“.

    » "Yellowstone" bei Amazon Prime Video*

    Die knallharte Neo-Western-Serie handelt von einer Rancher-Familie und den Kampf um ihr Land in unserer modernen Welt, in welcher Cowboys ausgedient zu haben scheinen. Mittlerweile hat es „Yellowstone“ sogar in die Liste der besten Serien aller Zeiten der Internet Movie Database, der größten Film- und Seriendatenbank im Netz, geschafft. Und nach und nach gibt’s auch mehr Anerkennung für die u. a. von Autor Taylor Sheridan („Hell Or High Water“, „Wind River“) stammende Produktion. Gerade wurde der Cast um u. a. Costner und Sheridan aber auch Piper Perabo, Will Patton, Luke Grimes und Gil Birmingham beim bedeutenden US-Schauspielpreis SAG Award für das beste Ensemble in einer Drama-Serie nominiert.

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top