Mein Konto
    Ist Iron Man am nächsten großen Marvel-Bösewicht schuld? Wichtige Rolle in neuer MCU-Serie "Ironheart" besetzt
    10.02.2022 um 11:40
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit „Iron Man“ ist Julius ein riesiger Fan, der sich auch nach „Avengers: Endgame“, „Doctor Strange 2“ & Co. wahnsinnig auf die Zukunft des MCU freut.

    Die kommende MCU-Serie „Ironheart“ wird offenbar eine Art „Iron Man: The Next Generation“. Nicht nur ist die Hauptfigur die Nachfolgerin von Tony Stark, Neuzugang Anthony Ramos spielt wohl auch den Sohn von „Iron Man“-Schurke Obadiah Stane.

    2022 Disney und seine verbundenen Unternehmen.

    In „Loki“ haben wir Jonathan Majors als Jener-Der-Bleibt gesehen, doch MCU-Fans wissen, dass das nicht der letzte Auftritt von Majors gewesen ist: In „Ant-Man And The Wasp: Quantumania“ ist er erneut dabei und wird darin den Marvel-Oberschurken Kang spielen – eine Variante von Jener-Der-Bleibt. Aus einem Auftritt in einer MCU-Serie erwächst für Majors also eine große Bösewichtrolle für das ganze Marvel-Universum – und so soll es auch bei Anthony Ramos sein, der nun zum Cast der MCU-Serie „Ironheart“ gestoßen ist.

    Ramos feierte seinen Durchbruch mit dem Musical-Megahit „Hamilton“ und war danach unter anderem in „Godzilla 2“, „In The Heights“ und „A Star Is Born“ zu sehen. Außerdem dreht er gerade „Transformers 7: Aufstieg der Bestien“. Er gehört also fraglos zu den angesagtesten aufstrebenden Hollywood-Stars.

    Spielt Anthony Ramos den Sohn eines "Iron Man"-Schurken?

    Hauptfigur von „Ironheart“ ist die junge Riri Williams (Dominique Thorne), eine geniale Tüftlerin, die sich in den Comics einen eigenen Iron-Man-Anzug baut und in MCU zur Nachfolgerin von Tony Stark (Robert Downey Jr.) werden dürfte. Wen Ramos spielt, wurde noch nicht enthüllt, allerdings liefert das US-Branchenmagazin Deadline besagten Hinweis, dass Ramos' Rolle wie die von Kang auch in Zukunft noch wichtig sein soll.

    Blickt man auf die bisherigen Gerüchte zu „Ironheart“ kommt eigentlich nur eine Rolle in Frage – und die würde perfekt zur Grundidee der Serie passen. Anfang 2022 berichtet die für gewöhnlich sehr verlässliche Seite The Illuminerdi nämlich, dass wir in „Ironheart“ einen Nachfahren von „Iron Man“-Bösewicht Obadiah Stane alias Iron Monger (Jeff Bridges) sehen werden. Es erscheint durchaus denkbar, dass Ramos den Sohn von Obadiah spielt, der in den Comics Ezekiel „Zeke“ Stane heißt.

    2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.© 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. // 2022 Disney und seine verbundenen Unternehmen.
    Anthony Ramos (links, in "In The Heights") und der Iron Monger aus "Iron Man" (rechts)

    Zwar hieß es bei den Illuminerdi damals, dass Ezekiel um die 40 Jahre als sein solle, während Ramos erst 30 Jahre alt ist und bisher eher jüngere Figuren gespielt hat. Aber das angedachte Alter der Figur könnte sich durchaus geändert haben – und wenn die junge Riri Williams es in „Ironheart“ mit dem ebenfalls etwas jüngeren Ezekiel Stane zu bekommen würde, wäre das womöglich auch ein passenderes Duell: Iron Mans Quasi-Tochter gegen den Sohn seines ersten großen Widersachers.

    Auch Ezekiel ist in den Comics übrigens eine Art Iron Man: Er baut sich allerdings keinen Anzug, sondern macht sich mit Hilfe von Stark-Technologie vom Schwarzmarkt zu einer Art Cyborg und nutzt die Energie seines Körpers anstelle eine Arc-Reaktors.

    Ein anderes, teilweise deckungsgleiches Gerücht besagt, dass die Widersacher für Riri in „Ironheart“ eine Gruppe von „Tech Bros“ sein sollen, also junge, technikversessene und fortschrittsgläubige Männer aus dem Silicon-Valley-Dunstkreis. Und einer dieser Tech Bros soll dann auch Ezekiel Stane sein.

    Ob es wirklich so kommt und welche Rolle Anthony Ramos spielt, erfahren wir spätestens nächstes Jahr. „Ironheart“ wird wohl im Laufe des Jahres 2023 auf Disney+ erscheinen. Den ersten Auftritt von Riri Williams gibt es aber bereits in „Black Panther 2“ (deuscher Kinostart: 9. November 2022).

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top