Mein Konto
    Kriegt das "Venom"-Universum jetzt seine eigenen Thor & Loki? Netflix-Star wird zum Bösewicht in "Kraven The Hunter"
    24.02.2022 um 14:30
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Marvel ist mehr als nur das MCU: Auch abseits der „Avengers“-Filme gibt es für Julius mit „Venom“ & Co. spannende Superhelden-Geschichten zu entdecken.

    Nach „Venom 2“ und „Morbius“ kommt der nächste Film aus Sonys Spider-Man-Universum: Die Figurenkonstellation von „Kraven The Hunter“ erinnert dabei verblüffend an „Thor“, denn nun wurde der schurkische Bruder von Kraven besetzt: Chameleon.

    2022 Disney und seine verbundenen Unternehmen.

    Woran erinnert euch das: Die Hauptfigur ist für ihre körperlichen Fähigkeiten berühmt, ihr Bruder ist ein Meister der Täuschung und Verkleidung und der Vater wird von einem berühmten Oscarpreisträger gespielt? Doch nein, wir reden hier nicht von Thor, Loki und Odin, sondern vom kommenden Marvel-Film „Kraven The Hunter“. Denn darin werden wir offenbar eine ähnliche Figurenkonstellation sehen.

    Neben Hauptfigur Sergei Kravinoff alias Kraven (Aaron Taylor-Johnson) und dessen Filmvater Nikolai (Oscarpreisträger Russell Crowe) ist nun nämlich auch noch ein Darsteller für „Spider-Man“-Bösewicht und Verwandlungskünstler Dmitri Smerdyakov alias Chameleon verpflichtet worden – den Halbbruder von Kraven.

    Netflix / Melinda Sue Gordon
    Fred Hechinger in "The Woman In The Window"

    Wie das US-Branchenmagazin Deadline vermeldet, wird Fred Hechinger die Figur Chameleon in „Kraven The Hunter“ spielen. Hechinger dürften viele von Netflix kennen, schließlich war er dort in den letzten zwei Jahren häufiger zu sehen: im Western „Neues aus der Welt“, im Thriller „The Woman In The Window“ und in der dreiteiligen Slasher-Reihe „Fear Street“. Außerdem ist er Teil des Casts der HBO-Serie „The White Lotus“ und von „Pam & Tommy“ auf Disney+.

    Die Ähnlichkeiten der Familie Kravinoff zur Familie Odinson beschränken sich übrigens nicht nur auf die grundlegende Konstellation, sondern gehen tiefer: Genauso wie Loki (im MCU gespielt vom Tom Hiddleston) wächst auch Dmitri im Schatten seines Bruders Sergei auf und wird nie wirklich Teil der Familie, weil er von Sergeis Vater mit einem Dienstmädchen gezeugt wurde (Loki ist hingegen ein adoptierter Frostriese).

    Großer Familienstreit in "Kraven The Hunter"?

    So entwickelt sich zwischen Dmitri und Sergei eine Art Hassliebe, die im Film dann der zwischen Thor und Loki nicht ganz unähnlich sein dürfte – und wir könnten uns sogar vorstellen, dass Dmitri (und womöglich auch Familienoberhaupt Nikolai) die Antagonistenrolle in „Kraven The Hunter“ zufallen könnte.

    Eigentlich ist Kraven selbst eine Bösewicht-Figur – und zwar ein Spider-Man-Gegner. Doch weil Sony nur die Rechte für Spidey und Figuren aus seinem Universum hat, aber auch eine Filmreihe machen will, bleibt dem Studio keine andere Wahl als Antihelden wie Venom (Tom Hardy) oder Morbius (Jared Leto) notgedrungen ins hellere Licht zu setzen. Und so dürfte es dann wohl auch in „Kraven The Hunter“ sein.

    Diese nun mehr oder weniger als Helden agierenden Figuren brauchen natürlich Gegner. Da wir bereits wissen, dass die meisten Figuren in „Kraven The Hunter“ Familienmitglieder von Kraven sein sollen, ist es fast schon logisch, dass einige von ihnen zu Widersachern der Hauptfigur werden. Und dafür ist Dmitri dann wohl ein idealer Kandidat, so wie auch Loki der Bösewicht in „Thor“ war.

    Ob es wirklich so kommt, erfahren wir in einem knappen Jahr: „Kraven The Hunter“ startet am 12. Januar 2023 in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top