Mein Konto
    Noch schnell auf Netflix streamen: Die beste Superhelden-Trilogie überhaupt verschwindet bald!
    02.03.2022 um 16:00
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Batman ist Benjamins Lieblingsheld, was vor allem an den manischen Gegenspielern wie dem Joker und dem Pinguin liegt, die Gotham City bevölkern.

    Mit diesen drei Filmen hat Christoper Nolan dem Superheld*innen-Genre seinen düster-realistischen Stempel aufgedrückt. „Batman Begins“, „The Dark Knight“ und „The Dark Knight Rises“ verschwinden kommenden Sonntag von Netflix.

    Warner Bros. / Netflix

    Während im Kino diese Woche der neue „The Batman“ startet, verlieren Netflix-Nutzer*innen gleich drei beliebte Abenteuer des Fledermausmannes auf einen Schlag. Die gesamte „The Dark Knight“-Trilogie von Starregisseur Christoper Nolan ist nur noch bis einschließlich Sonntag, den 6. März 2022 verfügbar.

    Wer diese herausragende Trilogie noch nicht gesehen hat, sollte sich also beeilen. Der erste Teil „Batman Begins“ (4,5 Sterne in der FILMSTARTS-Kritik) ist bis heute eine der besten Origin-Storys eines Superhelden überhaupt. Das Mittelstück „The Dark Knight“ (5 Sterne) ist ein absolutes Meisterwerk und unserer Meinung nach die beste Comic-Verfilmung aller Zeiten. Selbst das Finale „The Dark Knight Rises“, das nach dem genialen Vorgänger qualitativ etwas abfällt, kommt immer noch auf starke 4 Sterne. Von uns gibt es also für alle drei eine satte Empfehlung!

    Netflix ist aktuell der einzige Streaming-Dienst, der die drei Filme im Abo hat. Solltet ihr sie also nicht mehr rechtzeitig dort schauen können, lohnt sich die Anschaffung eines Blu-ray-Sets umso mehr. In der einfachsten Variante gibt es die „The Dark Knight Trilogie“-schon für unter 15 Euro. Wer hingegen das bestmögliche Seherlebnis haben möchte, sollte stattdessen zur 4K-Variante greifen:

    ›› "The Dark Knight"-Trilogie bei Amazon*
    ›› "The Dark Knight"-Trilogie in 4K bei Amazon*

    Darum geht es in der "The Dark Knight"-Trilogie

    „Batman Begins“ zeigt uns die Anfänge von Bruce Wayne (Christian Bale), der als kleines Kind seine Eltern verlor und deren gigantisches Vermögen erbte. Wir erfahren, wie er die Fähigkeiten und die Motivation erlangte, als maskierter Verbrechensbekämpfer Gotham City zu beschützen. Dabei geht es unter anderem gegen den gruseligen Scarecrow (Cilian Murphy, siehe Bild oben).

    In „The Dark Knight“ kommt es anschließend zum Aufeinandertreffen mit seinem größten Widersacher, dem Joker (legendär: Heath Ledger). „The Dark Knight Rises“ fährt dann mit Bane (Tom Hardy) einen weiteren gefährlichen Gegner auf, der Batman zumindest körperlich überlegen ist. Die komplette Trilogie wurde von Christopher Nolan („Inception“, „Tenet“) inszeniert, der auch bei allen drei Drehbüchern mitwirkte.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top