Mein Konto
    Deutscher Trailer zum FSK-18-Horror "13 Fanboy": Mehr meta als "Scream 5" und eine Alternative für "Freitag der 13."-Fans!
    30.04.2022 um 19:30
    Christoph Petersen
    Christoph Petersen
    -Chefredakteur
    Seitdem er nach „Scream“ eine Woche lang nicht schlafen konnte, jagt er diesem Gefühl hinterher – und schaut deshalb so gut wie jeden Horrorfilm.

    Am 10. Juni erscheint „13 Fanboy“ ungeschnitten im limitierten Mediabook. Darüber dürfen sich gerade all diejenigen freuen, die auf einen neuen „Freitag, der 13.“-Film hoffen. Bei FILMSTARTS seht ihr den deutschen Trailer exklusiv vor allen anderen:

    Ähnlich wie in Wes Cravens „Freddy's New Nightmare“, dem siebten Teil der „Nightmare On Elm Street“-Reihe, in dem zur Abwechslung mal nicht nur in den Träumen von Teenager*innen, sondern auch am Set eines neuen „Nightmare“-Films gemeuchelt wird, wird es auch in „13 Fanboy“ volle Kanne meta: Der Slasher ist nämlich nicht etwa ein bloßer „Freitag, der 13.“-Ablatsch, von denen es ja nun auch wirklich schon mehr als genug gibt. Stattdessen bekommen es im Film von Deborah Voorhees (ja, bei dem Nachnamen habt ihr richtig gelesen!) einige originale „Freitag der 13.“-Stars im „wahren“ Leben mit einem irren Stalker zu tun!

    Mit von der Partie sind dabei unter anderem solche bekannten Namen wie Jason-Darsteller Kane Hodder oder der Kinderdarsteller-Superstar Corey Feldman („Die Goonies“, „Lost Boys“, „Stand By Me“). Ebenfalls dabei ist auch Scream-Queen Dee Wallace, die zwar noch nie in einem „Freitag, der 13.“-Teil mitgespielt hat, sich dafür aber in Kult-Klassikern wie Wes Cravens „Hügel der blutigen Augen“ oder dem Hunde-Horror „Cujo“ die Seele aus dem Leib geschrien hat.

    Hierzulande erscheint „13 Fanboy“ am 10. Juni 2022 als limitiertes Mediabook mit dem Film auf Blu-ray und DVD:

    » "13 Fanboy" bei Amazon*

    Der Plot von „13 Fanboy“: Als Kind hat sie beobachtet, wie ihre Oma, eine der Darstellerinnen aus „Freitag, der 13.“, grausam ermordet wurde. Inzwischen scheint Kelsie (Hayley Greenbauer) die traumatische Erfahrung aber endlich überwunden zu haben.

    Doch dann findet sie heraus, dass ihre Großmutter längst nicht das einzige Opfer des Killers war – sondern sich der irre Stalker offenbar schon seit vielen Jahren konsequent durch den halben Cast des kultigen Slasher-Klassikers meuchelt. Wenn Kelsies Berechnungen zu seinem Tötungs-Muster stimmen, dann müsste Scream Queen Dee Wallace (spielt sich selbst) das nächste Opfer sein…

    Auch die Regisseurin hat eine persönliche Beziehung zur Reihe

    Deborah Voorhees trägt nicht nur denselben Nachnamen wie Eishockeymasken-Kultkiller Jason, sie hat auch in „Freitag der 13. Teil V - Ein neuer Anfang“ selbst mitgespielt. Sie steckt also tatsächlich selbst voll drin in der Welt der gealterten Horror-Stars, die nun einer nach dem anderen von einem irren Stalker massakriert werden. Oder anders gesagt: „13 Fanboy“ steckt voller Insider-Gags und Meta-Kommentare, die vor allem Fans der Reihe sehr viel Spaß machen dürften.

    » Ungeschnitten in einer Blu-ray-Box: "Freitag, der 13." Teil 1 - 8 bei Amazon*

    Schließlich gibt es für sie ja sonst keinen Nachschub. Denn auch wenn die bisherigen „Freitag, der 13.“-Filme nach und nach vom Index gestrichen wurden, weshalb man sie inzwischen endlich in einer ungekürzten Ab-18-Version im Handel kaufen kann, ist es darüber hinaus aufgrund der unverändert schwierigen Rechtelage so, dass es im Gegensatz zur „Texas Chainsaw“-Konkurrenz so bald wohl keinen weiteren Film mit Jason Vorhees als Killer mehr geben wird.

    Ein Grund mehr, vielleicht auch „13 Fanboy“ eine Chance zu geben – von dem wir hier auch noch den Trailer in der englischen Originalversion für euch haben:

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top