Mein Konto
    Free-TV-Premiere nach 6 (!) Jahren: In diesem FSK-18-Thriller erwarten euch Sex, Tod & ein richtig fieser "James Bond"-Star
    24.06.2022 um 12:15
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Berührt und fasziniert zu werden, aber auch etwas über sich selbst lernen – das bedeutete Kino schon immer für Daniel. Darum machte der einstige Sozialarbeiter am Ende seine Leidenschaft auch zum Beruf.

    In „Urge“ erwartet euch Pierce Brosnan als zwielichtiger Clubbesitzer, der dem Partyvolk mit einer neuartigen Droge das Fürchten lehrt. Ganze sechs Jahre nach seiner Heimkino-Premiere schafft es der Thriller heute erstmals auch ins Free-TV.

    Während er seine glorreichen Zeiten als legendärer Doppelnull-Agent längst hinter sich hat, läuft der einstige James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan seiner einstigen Form heute ziemlich hinterher. Dass der Ire nur noch selten die Massen in die Kinos lockt, liegt aber nicht zuletzt daran, dass seine Filme dort nur noch in den seltensten Fällen landen. Zwischen Direct-to-Video-Produktionen, die von schnell runtergekurbelten Gurken („Survivor“) bis hin zu akzeptablen „Stirb langsam“-Klonen („Final Score“) reichen, gelingt es dem mittlerweile 69-Jährigen nur noch selten, an seine früheren Erfolge anzuschließen („The Foreigner“). Ob „Urge - Rausch ohne Limit“ eine dieser Ausnahmen ist, könnt ihr heute Abend selbst feststellen.

    Der Thriller mit 18er-Freigabe erschien bereits 2016 ohne Kino-Auswertung fürs Heimkino und feiert heute erst seine Free-TV-Premiere. Das bedeutet also: Ganze sechs Jahre lang empfand kein hiesiger Fernsehsender die Dringlichkeit, den Film ausstrahlen zu wollen. Inwiefern das tatsächlich an der Qualität des Films gelegen haben könnte? Die Antwort gibt's am heutigen 24. Juni 2022 um 22.30 Uhr auf Tele5. Aber Achtung: Der Film wird lediglich in der gekürzten FSK-16-Version laufen. Die Uncut-Fassung bekommt ihr auf DVD und Blu-ray sowie im Stream:

    » "Urge" DVD & Blu-ray bei Amazon*
    » "Urge" bei Amazon Prime Video*

    Das erwartet euch in "Urge - Rausch ohne Limit"

    Im Groben könnt ihr euch schon mal auf einen starbesetzten Thriller einstellen, in dem es szenenweise auch mal freizügig und brutal zur Sache geht – und der nicht nur vor der Kamera, sondern auch dahinter durchaus große Namen auffährt. Unter anderem mit von der Partie ist so etwa auch „Twilight“-Star Ashley Greene Khoury, die Action-Fans auch aus Scott-Adkins-Vehikeln wie „Accident Man“ oder „One Shot“ kennen. Als Produzent ist hingegen der für wilde Action-Kost wie „Crank“ und „Gamer“ bekannte Regisseur Mark Neveldine mit an Bord. Allzu viel erwarten solltet ihr trotz Starbesetzung allerdings nicht: Die Durchschnittswertungen auf diversen Portalen fallen durch die Bank ziemlich schwach aus, bei Rotten Tomatoes hält „Urge“ gar nur bei 0 Prozent positiven Stimmen – wenn auch bei gerade einmal sechs Kritiken.

    Und darum geht's in „Urge“: Neil (Danny Masterson) mietet ein Haus auf der paradiesischen Eastman Island, um mit seinen Freunden mal wieder so richtig ausgelassen zu feiern. Neben lauter Musik und jeder Menge Alkohol sollen auch Drogen ihr Übriges zu einem unvergesslichen Wochenende beitragen. Genau hier kommt ein geheimnisvoller, namenloser Clubbesitzer (Pierce Brosnan) ins Spiel. Mit einem neuartigen, unbekannten Rauschgift verspricht der ihnen den Trip ihres Lebens. Einziger Haken: Sie dürfen die Droge nur ein einziges Mal nehmen. Blöd nur, dass einige der Partygäste einfach nicht genug davon kriegen können und nach der durchzechten Nacht beschließen, noch einmal nachzulegen – mit grausamen Folgen…

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top