Mein Konto
    TV-Warnung trotz "Harry Potter"- & Marvel-Stars: Dieses Thriller-Drama wird seinem erschütternden, realen Hintergrund nicht gerecht
    17.07.2022 um 14:30
    Oliver Kube
    Oliver Kube
    Oliver Kubes weibliche Lieblings-Stars sind derzeit Jodie Foster, Renate Reinsve und Emily Blunt. Bei den Männern sind es Michael Shannon, Domhnall Gleeson und, äh, Dwayne Johnson.

    Der mit großen Namen wie Emma Watson, Daniel Brühl, Vicky Krieps und Michael Nyqvist gespickte Thriller „Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück“ läuft am Sonntagabend auf Sat.1. Warum ihr trotzdem nicht einzuschalten braucht, lest ihr hier:

    In „Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück“ geht es um eine verbrecherische Sekte, die von einem nach dem Zweiten Weltkrieg aus Deutschland geflüchteten Nazi in Chile aufgebaut wurde. Und obwohl das Projekt auf ebenso faszinierenden wie erschreckenden historischen Fakten beruht und mit einem Cast voller großer Namen protzt, schafften es die Macher, dieses ziemlich heftig in den Sand zu setzen.

    Die Kritiken waren größtenteils negativ bis vernichtend und am globalen Box Office gab es eine Bruchlandung. Während der Film zumindest hierzulande noch halbwegs performte, spielte er etwa in Großbritannien am Startwochenende nur jämmerliche 47 Pfund ein. Am Ende des Jahres fand sich „Colonia Dignidad“ in unserem Ranking mit dem Titel „Die 20 schlechtesten Filme 2016“ wieder.

    In unserer 1,5-Sterne-Kritik zum im Februar 2016 in die Kinos gekommenen Thriller-Drama schreibt Autor Andreas Staben: „Die chilenische Militärdiktatur Pinochets sowie die Schreckensherrschaft des mit dem Regime kollaborierenden Sektenführers Paul Schäfer in seinem eigenen abgeriegelten Reich in der berüchtigten Colonia Dignidad werden hier nur reißerisch, für eine von oberflächlichen und leblosen Figuren bevölkerte, kolportagehafte Handlung ausgebeutet.“

    In diesem irren Horror-Thriller mutiert ein "Stranger Things"-Star zum mörderischen Psychopathen

    Falls ihr euch den Film trotz unserer Warnung ansehen wollt: „Colonia Dignidad“ läuft am heutigen 17. Juli 2022 um 22.45 Uhr auf Sat. 1 (Wiederholung in derselben Nacht um 02.25 Uhr). Wenn euch der Termin zeitlich nicht passt oder ihr den FSK-16-Titel lieber in der englisch-spanischen Originalfassung beziehungsweise ohne Werbeunterbrechungen schauen wollt, könnt ihr das jederzeit ohne Zusatzgebühren als Abonnent*innen der Streaming-Services Netflix oder WOW tun:

    » "Colonia Dignidad" bei WOW*

    Oder ihr bestellt euch den Film auf DVD beziehungsweise Blu-ray:

    » "Colonia Dignidad" auf Blu-ray/DVD bei Amazon*

    Das ist die Story von "Colonia Dignidad"

    Santiago de Chile im September 1973: Hunderttausende protestieren auf den Straßen der Hauptstadt gegen General Pinochet, der sich gewaltsam gegen den vom Volk verehrten, sozialistischen Präsidenten Allende an die Macht geputscht hat. Unter ihnen sind auch die vor Ort lebende Lufthansa-Stewardess Lena (Emma Watson) und ihr Lebensgefährte, der Foto-Reporter Daniel (Daniel Brühl).

    Polizei und Geheimdienst verhaften Unmengen von Demonstranten und halten sie im Nationalstadion fest. Während Lena nach kurzer Zeit wieder gehen darf, wird Daniel in die von der Außenwelt abgeschottete, vom zwielichtigen Prediger Paul Schäfer (Michael Nyqvist) geleitete Colonia Dignidad im Süden des Landes geschafft.

    Nach außen erweckt die Siedlung den Anschein einer Gemeinde, die wohltätigen Zwecken dient. Doch in Wahrheit arbeiten Schäfer und seine Schergen mit Pinochet zusammen, indem sie für ihn Regimegegner unter grausamer Folter verhören und schließlich töten. Als Lena von Daniels Aufenthaltsort erfährt, versucht sie sich voller Verzweiflung in die Gemeinde einzuschleichen, um ihm zur Flucht zu verhelfen …

    Viele große Namen auf der Cast-Liste

    Inszenierung und Drehbuch des Films stammen von „John Rabe“-Regisseur Florian Gallenberger, der 2001 mit seinem Kurzfilm „Quiero ser - Gestohlene Träume“ einen Oscar gewann. Aber auch mit seinem aktuellsten Film, dem im Herbst 2021 in die Kinos gekommenen „Es ist nur eine Phase, Hase“, hatte er – trotz ebenfalls hochkarätiger Besetzung – keine Bäume mehr ausreißen können.

    Für „Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück“ stand die als Hermine Granger in der kolossal erfolgreichen „Harry Potter“-Filmreihe zum Weltstar avancierte Emma Watson vor der Kamera. Außerdem war sie Belle in Disneys Realfilm-Remake von „Die Schöne und das Biest“ und spielte eine der Titelrollen in der meisterlichen „Little Women“-Neuauflage von 2019.

    Die zweite Hauptrolle verkörperte der in Barcelona geborene Deutsche Daniel Brühl, bekannt aus u. a. „Rush - Alles für den Sieg“, „Good Bye, Lenin!“ und „Inglourious Basterds“. Im MCU gab er den undurchsichtigen Baron Zemo in „The First Avenger: Civil War“ sowie der Streaming-Serie „The Falcon And The Winter Soldier“.

    In weiteren wichtigen Parts waren Vicky Krieps aus „Old“ und – aktuell in den Kinos! – „Corsage“, Michael Nyqvist („Millenium“-Trilogie, „John Wick“) sowie August Zirner („Was uns nicht umbringt“) dabei.

    Mindfuck-Thriller neu auf Disney+: Das kommt raus, wenn die "Game Of Thrones"- & "World War Z"-Macher zusammenarbeiten

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top