Mein Konto
    "Tomb Raider 2" mit Alicia Vikander ist tot – nun prügelt sich Hollywood um Videospiel-Heldin Lara Croft und einen Reboot
    29.07.2022 um 11:00
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Ob Lachen mit „Jack & Jill“, Weinen mit „Bambi“ oder Hochspannung in „Heat“. Björn Becher liebt die Kraft des Kinos, ihn zu bewegen.

    Seit Jahren ist eine geplante Fortsetzung zu „Tomb Raider“ mit Alicia Vikander in Arbeit. Doch daraus wird nichts mehr. Die Rechte sind weg – und ganz Hollywood stürzt sich drauf...

    Warner Bros. / MGM

    Obwohl sich aufgrund der Corona-Pandemie die Produktion von „Tomb Raider 2“ massiv verzögerte, schienen alle Beteiligten fest entschlossen, den Film zu machen. Alicia Vikander freute sich darauf, wieder Lara Croft zu verkörpern und mit „Lovecraft Country“-Schöpferin Misha Green wurde eine interessante Personalie für Regie und Drehbuch verpflichtet. Doch ihre Vision wird sie nun nicht umsetzen können. „Tomb Raider 2“ ist tot, denn das hinter der geplanten Filmreihe stehende Hollywood-Studio MGM hat die Filmrechte an der Marke „Tomb Raider“ nach neun Jahren verloren, wir nun Hollywoods Branchenblätter übereinstimmend berichten.

    Meist ist Bestandteil solcher Rechte-Verträge, dass zu bestimmten Zeitpunkten feste Arbeitsschritte wie Abschluss eines Drehbuchs, Beginn der Dreharbeiten etc. erfolgt sein müssen. Sonst fallen die Rechte zurück. Damit sichern sich Vergeber dagegen ab, dass jemand die Rechte erwirbt, dann aber nichts damit anfängt. Weil sich „Tomb Raider 2“, der eigentlich mal im März 2021 in die Kinos kommen sollte, so massiv verzögert hat, kam MGM nun in Verzug. Laut TheWrap hätte das Hollywood-Studio bis spätestens Ende Mai 2022 sogenanntes grünes Licht für die Produktion geben müssen, was aber nicht erfolgt ist.

    Bieterkrieg um "Tomb Raider" versetzt Hollywood in Aufregung

    Die Rechte gingen so erst einmal an die Firma Embracer, welche erst im Mai 2022 bei einem Aufsehen erregenden Deal über 300 Millionen Dollar Teile der Spielefirma Square Enix und dabei auch die Marke „Tomb Raider“ übernommen hat. Das Unternehmen, welches natürlich zeitnah Geld mit dem berühmten Franchise machen will, habe direkt wieder den schon an „Tomb Raider“ beteiligten Produzenten Graham King (u. a. „Bohemian Rhapsody“) mit seiner Firma GK Films beauftragt, sich auf die Suche nach einem neuen Partner für eine Verfilmung zu machen. Mit diesem muss ein „Tomb Raider“-Reboot erfolgen, weil die Reihe mit Vikander nur gemeinsam mit MGM hätte fortgeführt werden können.

    Und King kann sich wohl vor Angeboten nicht retten. Ganz Hollywood soll sich auf die berühmte Marke stürzen. Dem Branchenmagazin Hollywood Reporter gegenüber beschrieb eine Quelle das aktuelle Szenario als „feeding frenzy“. Wie Haie im Blutrausch reißen sich wohl Kino-Studios, Produktionsfirmen und Streamingdienste um die Rechte an „Tomb Raider“ und haben dabei wohl so viel Blut geleckt, dass sie nicht mehr aufhören können zu bieten.

    Batman-Comeback von Ben Affleck in "Aquaman 2": Das steckt wirklich dahinter

    Es gebe so einen richtigen Bieterkrieg, der schon ziemlich eskaliert sei. In der vergangenen Woche durften so Eröffnungsangebote abgegeben werden – und seitdem wird wohl nachgebessert, um die Konkurrenz auszustechen. Bei diesen Geboten spielt in der Regel nicht nur die Summn, die man für die Rechte bezahlt, und als Budget garantiert, eine Rolle. Meist wird auch erwartet, dass man seinen Plan für den weiteren Umgang mit dem Franchise skizziert – und sich vor allem auf einen bestimmten zeitlichen Ablauf einlässt. Schließlich dürfte gerade Embracer nach der Großinvestition daran gelegen sein, auch zeitnah eine neue „Tomb Raider“-Adaption auf den Weg zu bringen. Vordergründig geht es übrigens um einen Film, es ist aber natürlich auch vorstellbar, dass zum Beispiel ein Streamingdienst wie Netflix eine Idee für eine Serie vorstellt und damit alle Filmideen aussticht.

    Wann ein neues „Tomb Raider“-Projekt im Kino oder bei einem Streamingdienst erscheint, lässt sich noch nicht absehen. Ziemlich sicher ist aber, dass es nicht „Tomb Raider 2“ mit Alicia Vikander sein wird.

    "Rocky"-Reihe wächst weiter: Spin-off "Creed" bekommt ein Spin-off - mit einem Kultstar und einem deutschen Schauspieler
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top