Mein FILMSTARTS
    The Dark Knight Rises
    The Dark Knight Rises
    Starttermin 26. Juli 2012 (2 Std. 44 Min.)
    Mit Christian Bale, Gary Oldman, Tom Hardy mehr
    Genres Action, Thriller
    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,4 6 Kritiken
    User-Wertung
    4,3 2632 Wertungen - 150 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Acht Jahre ist es her, dass Batman (Christian Bale) die Schuld an Harvey Dents (Aaron Eckhart) Tod auf sich genommen hat und verschwunden ist. Der einstige Held ist nicht mehr da, der Dunkle Ritter wurde zum Flüchtling. Doch der Plan von Bruce Wayne (Christian Bale) und Commissioner Gordon (Gary Oldman) ging auf. Die Kriminalität in Gotham ging dank der neuen Gesetze Dents und der Weißen-Ritter-Aura des Staatsanwalts zurück, das organisierte Verbrechen hat keinen Platz mehr.

    Doch das alles ändert sich nun, denn die mysteriöse Selina Kyle (Anne Hathaway) tritt auf den Plan und treibt als Catwoman ihr Unwesen. Welche Agenda verfolgt sie mit ihren nächtlichen Einbrüchen? Noch viel gefährlicher ist allerdings die Ankunft von Knochenbrecher Bane (Tom Hardy). Der maskierte Terrorist hat den Plan Gotham City zu zerstören. Batman muss aus seinem selbstgewählten Exil zurückkehren, um es mit der neuen Bedrohung aufzunehmen. Doch er spielt damit dem kriminellen Genie Bane in die Karten, der den Dunklen Ritter ein für alle Mal vernichten will. Und hat Batman nach den Jahren im Ruhestand überhaupt eine Chance gegen den brutalen Muskelberg?
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 18 Trivias
    Besucher in Deutschland 3 075 607 Einträge
    Budget 250 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    The Dark Knight Rises
    The Dark Knight Rises (DVD)
    Neu ab 4.99 €
    The Dark Knight Trilogy (4K Ultra HD + 2D-Blu-ray) (2-Disc Version) (exklusiv bei Amazon.de) [Limited Edition]
    The Dark Knight Trilogy (4K Ultra HD + 2D-Blu-ray) (2-Disc Version) (exklusiv bei Amazon.de) [Limited Edition] (Blu-ray)
    Neu ab 62.13 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    The Dark Knight Rises
    Von Björn Becher
    „The Dark Knight Rises", Kennern längst unter dem Kürzel TDKR bekannt, ist vielleicht DER Film des Kinojahres 2012. Heiß erwartet wie kaum ein zweiter, im Vorfeld schon zum Meisterwerk (v)erklärt, sollte dies der krönende Abschluss einer Trilogie sein, die mit „Batman Begins" 2005 mehr als verheißungsvoll begann und mit „The Dark Knight" drei Jahre später triumphal fortgesetzt wurde – schon seit damals gilt sie vielen als die beste Comic-Verfilmungsreihe aller Zeiten. 188 Nachrichten erschienen hier auf FILMSTARTS bereits vor dieser Kritik zu „The Dark Knight Rises", viele weitere werden wohl noch folgen. Über keinen Film haben wir in unserer über zehnjährigen Geschichte mehr berichtet, keine Kritik wurde im Vorfeld so oft von unseren Lesern angefragt. Bevor ihr sie im Detail zu lesen bekommt, nun zuerst Antworten auf zwei Fragen, die vielen von euch am dringlichsten unter den Nägeln bre...
    Die ganze Kritik lesen
    The Dark Knight Rises Trailer DF 1:59
    The Dark Knight Rises Trailer DF
    477 399 Wiedergaben
    The Dark Knight Rises Trailer OV 2:12
    The Dark Knight Rises Trailer (2) DF 2:14
    The Dark Knight Rises Trailer (2) OV 2:23
    The Dark Knight Rises Trailer (3) OV 2:20
    The Dark Knight Rises Trailer (4) OV 1:37
    Alle 9 Trailer

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    TV-Spot #1 - Englisch 0:33
    TV-Spot #1 - Englisch
    767 Wiedergaben
    The Dark Knight Rises Videoclip (2) OV 0:33
    The Dark Knight Rises Videoclip (2) OV
    2 040 Wiedergaben
    The Dark Knight Rises Videoclip (3) OV 0:33
    The Dark Knight Rises Videoclip (3) OV
    2 402 Wiedergaben
    Alle 52 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Christian Bale
    Rolle: Bruce Wayne
    Gary Oldman
    Rolle: Jim Gordon
    Tom Hardy
    Rolle: Bane
    Joseph Gordon-Levitt
    Rolle: John Blake
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Hopstock Marcus
    Hilfreichste positive Kritik

    von Hopstock Marcus, am 07/08/2012

    5,0Meisterwerk
    Ein wirklich episches Finale der Batman Trilogie von Christopher Nolan. Die Geschichte wird spannend und emotional ...
    Weiterlesen
    Blaine_die_Pein
    Hilfreichste negative Kritik

    von Blaine_die_Pein, am 29/08/2012

    0,5katastrophal
    Ich war vorgestern im Kino und wollte nicht sofort die Kritik schreiben, da ich nicht glauben konnte, dass ich ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    24% (36 Kritiken)
    39% (59 Kritiken)
    25% (38 Kritiken)
    6% (9 Kritiken)
    4% (6 Kritiken)
    1% (2 Kritiken)
    Deine Meinung zu The Dark Knight Rises ?
    150 User-Kritiken

    Bilder

    94 Bilder

    Wissenswertes

    Womöglich wäre Heath Ledger doch noch mal als Joker aufgetreten

    Während Christopher Nolan öffentlich gesagt hat, dass der Joker auch dann nicht in „The Dark Knight Rises“ aufgetreten wäre, wenn Heath Ledger nicht gestorben wäre, gibt es doch einige Hinweise darauf, dass der posthum für die Joker-Rolle mit dem Oscar ausgezeichnete Schauspieler der „Dark Knight“-Reihe womöglich doch noch weiter erhalten geblieben wäre. So erzählte Heaths Schwester Kate Ledger etwa in einem Interview mit einer australischen Webs... Mehr erfahren

    Vorzeitige Jubelstürme und doppeltes Happy-End für Anne Hathaway

    Nachdem Anne Hathaway für die begehrte Rolle der Catwoman vorgesprochen hatte, war sie mit ihren Nerven am Ende. Nach dem Screen-Test meldete sich ihr Agent und fragte, ob sie gerade sitze, da er gute Nachrichten für sie habe. Daraufhin schrie Hathaway sofort "Ich bin Catwoman!" und lief aufgebracht herum. Als der Agent sie beruhigt hatte, teilte er ihr mit, dass ihr angeboten wurde, die Oscar-Verleihung zu moderieren. Als Hathaway von dem Angeb... Mehr erfahren

    Filmmusik: Zuviele Köche verderben den Brei

    Christopher Nolan bot Komponist James Newton Howard an, zusammen mit Hans Zimmer den Soundtrack zu schreiben. Da Nolan und Zimmer bereits in "Inception" erfolgreich zusammenarbeiteten, dachte sich Howard, dass er das dritte Rad wäre und lehnte das Angebot ab.
    18 Trivia

    Aktuelles

    Das größte Popkulturfestival der Welt: Unser Livestream zur CCXP Cologne
    NEWS - Festivals & Preise
    Donnerstag, 27. Juni 2019
    Die größte Comic Con der Welt in Deutschland: Ab heute steigt in Köln die CCXP. Mit unserem Livestream könnt ihr auch von...
    "Aquaman" schlägt "The Dark Knight Rises" und wird erfolgreichster DC-Film aller Zeiten
    NEWS - Im Kino
    Montag, 28. Januar 2019
    Die Comic-Adaption „Aquaman“ kann sich einen riesigen Sieg auf die Fahne schreiben, denn der Film von James Wan ist nun der...
    327 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Moviesarlife ..
      Absolut unterschätzter Film und das sage ich als Comichasser!
    • RKarras
      Überschätztester Film seit Jahren. So gut das Drehbuch zu 'The Dark Knight' war, so schlecht ist das von 'The Dark Knight Rises'.
    • niman7
      Fast 100 Kritiken :D
    • Filmfan11
      The Dark Knight Rises ist ein grandioser Abschluss der Trilogie. Die Besetzung ist wiedermal bis in die kleinste Nebenrolle genial besetzt, da sich Nolan seine Darsteller auch immer genau aussucht. Bane ist ein guter Ersatz fuer den grandiosen Heath Ledger und Christian Bale ist in top-form. Das Nolan auch "Catwoman" reingebracht hat, hat mich nie mistrauisch gemacht. Jetzt weiß ich, das es ein kein schlechter Einfall war, denn Anna Hathaway sieht nicht nur sexy aus, sondern ist auch ein guter Gegenpol zu Christan Bale. Die Charakertiefe hällt sich bei manchen aber in Grenzen. Schön war es auch alte Gesichter aus den Vorgängern in Gastauftritten zu sehen. Mit leichtigkeit konnte "TDKR" auch an die Vorgänger anknüpfen, was für ein paar unerwartete Wendungen in der Story sorgte. Die Dialoge waren beinahe so episch wie in den anderen Werken von Nolan. Verfolgungsjagden und weitere Actionszenen waren im befriedigendem Masse dabei. Meine Bewertung der Batman-Trilogie:Batman Begins: 4,5/5The Dark Knight: 5/5The Dark Knight Rises: 4-4,5/5
    • NyctoNights
      leider entäuschung des sommers für mich :(
    • Hoffz
      Ich konnte den Film erst jetzt sehen. Ich frage mich, ob ich der einzige bin der den dritten Teil besser als den zweiten Teil fand? Kann die durchwachsenen Kritiken überhaupt nicht verstehen. Durch diese Kritiken hatte ich meine Erwartungshaltung etwas runtergeschraubt aber was ich dann sah, überzeugte mich komplett. Besonders auf emotionaler Ebene hat mich der Film einfach umgehauen und ich finde das er dadurch den ersten und zweiten Teil weit hinter sich läßt. Bane als Gegenspieler konnte mich durchweg überzeugen, war halt einfach ne verdammt coole Sau und immer sehr bedrohlich und angsteinflößend, die Synchro war doch völlig I.O.Ich fande den Film zu keinem Zeitpunkt langweilig oder in die Länge gezogen. Da hatte eher der zweite Film einige Durchhängen mMn. Selbst das Ende fande ich absolut passend, vllt ein wenig konstruiert aber absolut stimmig. Ich habe diesen Film rein gar nichts vorzuwerfen und bin rundum zufrieden! Für MICH ein absoluter TOP 5 Film!
    • Thomas Wei?mann
      Batman bewegt sich in diesem Film wie ein staubiges Toastbrot. Für was ein Fledermauskostüm, wenn es dann doch nur zu einem Koala-Bär reicht. Und der Gegner mit seiner dämlichen Mundschutz-Maske versetzt mich leider auch nicht in Ekstase. Dieser Streifen ist tatsächlich überbewertet. Da fand ich den Joker doch interessanter und cooler.
    • Devision
      @jean-luc s.: du hast nicht zufälligerweise nolans beweggründe mitgekriegt, weshalb er den joker in tdkr aus dem film ließ!?!
    • Jean-Luc S.
      Alles in Allem ist der Film sehr gelungen. Er bietet turbulete Action, eine unterhaltsame Story und einen Feind, der es ziemlich in sich hat. Was ich aber bemängeln muss, ist, dass die Story teilweise zu gequetscht ist. Die neuen Charakter sind teilweise nicht gut genug ausgebaut und das Ende ist zu kurz. Banes Abgang ist mit am Schlechtesten gelungen. Er lebt den ganzen Film über, richtet Unheil und Verwüstung an und wird dann am Ende von der völlig falsch besetzten Catwoman, gespielt von Anne Hathaway in einem Bruchteil einer Sekunde niedergestreckt. Da hätte man sich mehr Mühe machen können, auch wenn der Film dort schon Überlänge hatte. Ich hätte mir auch gewünscht, dass der Joker nochmal in einer kurzen Sequenz dabei ist. Natürlich ist der tragische Tod von Heath Ledger nicht wegzudenken und erst recht nicht seine schauspielerische Leistung, aber man hätte gegebenenfalls einen anderen Schauspieler nehmen können. Es gibt auch Parallelen zwischen jedem Schauspieler. So hätte man den Joker nochmal einbauen können. Immerhin stirbt er nicht im zweiten Teil und als Bane befielt, die Gefängnisse zu stürmen, hätte er rein theroretisch entkommen müssen. Der Film war ziemlich gut, aber reicht meiner Meinung nach nicht an "the dark knight", denn der Film ist immer noch mein Liebling.
    • Don Draper
      Bin wahrscheinlich der letzte der TDKR gesehen hat. Wertungen:BB 4,5/5TDK 5/5TDKR 4,5/5
    • DerEinevomDorf
      @Jimmy: Deinen Bewertungen kann ich mich trotz des leicht verbesserungsfähigen Endes dennoch anschließen.
    • Filmoguck
      Ist es ein Spoiler, wenn man erwähnt, dass kurz vor Schluss aus Bane plötzlich die Luft raus ist? Mich hat dieses Ende enttäuscht.
    • Cinefrancis
      Leider nicht so gut wie die Vorgänger. Das Ende wirkte viel zu unruhig, da hätte man sich mehr Zeit lassen sollen und auch die Bane-Frage klären sollen. Ich hoffe es ist klar was ich meine, da ich nicht spoilern möchte.Ich hoffe auf einen Extended Cut der TDKR runder macht.Meine Wertung schließt sich der Filmstarts-Kritik an.Ich sehe es ähnlich wie mein Vorredner, nur das ich TDKR nur 4 Sterne geben würde.
    • Jimmy Conway
      Stimme Abner größtenteils zu, wobei ich "The Dark Knight" schon als Meisterwerk im Action/Thriller Bereich sehe oder zumindest als einer der Meisterwerke des Popcorn-Kinos.Meine Wertungen wären bisher: Batman Begins: 4,5The Dark Knight 5The Dark Knight Rises 4,5
    • Devision
      ja, der Dark Knight Trillogie würde ich auch eine 4,5 Sterne Bewertung im allgemeinen geben!
    • AbnerRavenwood
      Nach Abschluss der Trilogie hat sich für mich bestätigt, was mir schon 2008 bei The Dark Knight aufgefallen war: die drei Nolan-Filme ergänzen sich perfekt, sodass ich gar nicht sagen kann: dies ist der schwächste, oder dies der stärkste Film. Jeder Teil hat etwas, was dem anderen fehlt, und umgekehrt. Die Comic-Herkunft des Franchise ist in Batman Begins noch am deutlichsten spürbar (was ich vor allem am Erscheinungsbild Gothams festmache), dafür fehlt dem Auftakt ein wirklich charismatischer und bedrohlicher Bösewicht - auch schwächelt der erste Teil meiner Ansicht nach an ein paar Schnitt- und Dramaturgiefehlern. The Dark Knight besticht mit einem strammen Drehbuch und knallhartem Spannungsbogen, sowie einem sehr dominanten Antagonisten; dafür rückt Gotham als sozusagen eigener Charakter in den Hintergrund. Bei The Dark Knight Rises war ich zunächst überrascht, dass Bane nicht so ein starker Charakter ist, wie der Joker - bis ich überlegt habe, dass das vielleicht so konzipiert war. Bane fügt sich wunderbar in etwas ein, das man als Ensemble-Stück bezeichnen kann, und das ist für mich eine große Stärke des dritten Teils. Nolan hat auch gut daran getan, nicht noch einmal eine Art Joker aufbauen zu wollen. Dazu kommt eine sehr starke, fast religiöse Symbolik und Bildsprache, die existenzielle Fragen aufwirft; etwas, dass ich von den beiden Vorgängern nicht kannte. Insgesamt bleibt bei mir also ein sehr positives Gesamtbild der Trilogie. Warum sollte ich mir auch Gedanken darum machen, welcher Teil nun der beste ist, oder ob eine Fortsetzung die Qualität des Vorgängers erreicht, wenn die Trilogie als Ganzes funktioniert? Abgesehen davon hatte ich schon früh den Eindruck, dass sich die Diskussion um The Dark Knight schnell verselbstständigt hat und oft kaum noch etwas mit dem Film selbst zutun hatte. Von modernem Klassiker ist immer noch die Rede, vom besten Superheldenfilm aller Zeiten, von der anspruchsvollsten Comic-Adaption überhaupt etc... ich habe selbst gemerkt, dass ich bereit war, all das zu glauben, solange ich nur über den Film gesprochen habe. Doch jedes mal, wenn ich ihn mir dann wieder angesehen habe, habe ich festgestellt: es ist ein sehr guter Actionfilm mit ausgezeichneten Darstellern - nicht weniger, aber auch nicht mehr.
    • Jimmy Conway
      Ich weiß nicht. Muss nicht unbedingt sein.Carlito's Way wäre ohne das tragische Ende auch ein super Film geworden.Undso schließt sich Waynes Kreislauf des Lebens, er hat seine innere Ruhe gefunden und Alfred hat nicht versagt, was mir persönlich wichtig ist.
    • DerEinevomDorf
      @Radagast: Ganz ehrlich: Mir hätte eigentlich deine erste Interpretation des Endes besser gefallen. Ein wenig Konsequenz am Schluss hätte dem Film noch die Krone aufgesetzt. :)
    • Jimmy Conway
      Habe The Dark Knight Rises gestern zum zweiten Mal im Kino gesehen. Ich finde den nach wie vor super.Unterhaltsam vom Anfang bis Ende und eine Diskussion über eventuelle Logiklöcher ist mir bei solchen Filmen eh zu blöd.Weiterhin 4,5 von 5 Sternen!
    • Florian F.
      Am Anfang etwas zäh, aber der zweite Teil ist dann doch noch ganz gut
    Kommentare anzeigen
    Back to Top