Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Findet Dorie
     Findet Dorie
    29. September 2016 / 1 Std. 37 Min. / Animation, Komödie
    Von Andrew Stanton, Angus MacLane
    Mit Anke Engelke, Christian Tramitz, Udo Wachtveitl
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,0 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,9 379 Wertungen - 22 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Ein Jahr ist vergangen, seit Clownfisch-Vater Marlin (Stimme im Original: Albert Brooks / deutsche Stimme: Christian Tramitz) seinen verschollenen Sohn Nemo (Hayden Rolence) quer durch den ganzen Ozean gesucht hat und dabei tatkräftig von der vergesslichen Doktorfisch-Dame Dorie (Ellen DeGeneres / Anke Engelke) unterstützt wurde. Die Aufregungen des Abenteuers liegen mittlerweile lange zurück und die Drei sind wie eine kleine Familie. Doch als Dorie eines Tages eine scheinbar unbedeutende Beobachtung macht, schießt es ihr plötzlich durch den Kopf: Wo sind denn eigentlich ihre Eltern abgeblieben? Kleine Bruchstücke ihrer Vergangenheit kommen auf einmal zurück und lassen sie nicht in Ruhe. Für Dorie ist klar: Dieses Mal muss sie sich auf die Suche begeben. Gemeinsam mit Marlin und Nemo macht sie sich auf eine Reise voller Gefahren, die sie bis ins Meeresbiologische Institut in Kalifornien führt. Doch wird sie dort endlich mit ihrer Familie wiedervereint?

    Fortsetzung zu "Findet Nemo" von 2003. Das Sequel rund um den Clownfisch Nemo wurde erneut von Andrew Stanton inszeniert.
    Originaltitel

    Finding Dory

    Verleiher Walt Disney Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Findet Dorie
    Findet Dorie (DVD)
    Neu ab 14.92 €
    Findet Dorie
    Findet Dorie (DVD)
    Neu ab 7.55 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Findet Dorie
    Von Carsten Baumgardt
    Wer ein stattliches Budget von 200 Millionen Dollar investiert (ohne Marketingkosten) wie bei „Findet Dorie“, der muss sich schon ziemlich sicher sein, dass am Ende des Tages ein satter Betrag wieder eingespielt wird - schließlich steigt meist das Risiko, je länger man mit der Fortsetzung eines Megaerfolgs wartet. „Basic Instinct 2“, „Men In Black 3“ oder aktuell „Independence Day 2“ kamen zu spät und floppten an der Kinokasse. Zwar gibt es auch Ausnahmen wie „Jurassic World“, aber selbst hausintern gibt es für die Macher bei Disney-Pixar mit dem hinter den riesigen Erwartungen zurückgebliebenen Prequel „Die Monster Uni“ ein warnendes Beispiel und bis zur Premiere ihres Sequels zum oscargekrönten 2003er Superhit „Findet Nemo“ (weltweite Einnahmen: 937 Millionen Dollar) zogen immerhin buchhalterisch bedenkliche 13 Jahre ins Land - die Kinder, die nach „Nemo“ einen Clownfisch zum Geburtsta...
    Die ganze Kritik lesen
    Findet Dorie Trailer DF 1:51
    Findet Dorie Trailer DF
    31 247 Wiedergaben
    Findet Dorie Trailer (4) OV 1:43
    91 023 Wiedergaben
    Findet Dorie Trailer (5) OV 1:39
    10 374 Wiedergaben
    Alle 7 Trailer

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Findet Nemo 2: Findet Dory Motion-Poster OV 2:30
    Findet Nemo 2: Findet Dory Motion-Poster OV
    1 794 Wiedergaben
    Findet Dorie Videoclip (2) OV 0:35
    Findet Dorie Videoclip (2) OV
    2 638 Wiedergaben
    Findet Dorie Videoclip (3) OV 0:30
    Findet Dorie Videoclip (3) OV
    1 220 Wiedergaben
    Alle 16 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    User-Kritiken

    amlug
    amlug

    User folgen 69 Follower Lies die 325 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. Oktober 2016
    Findet Dorie ist ohne jegliche Zweifel mein meisterwarteter Film des Jahres gewesen. Nicht nur, weil ich Findet Nemo als den besten Animationsfilm aller Zeiten betiteln würde oder ich Pixar im allgemeinen liebe, nein, mit Teil 1 verbinde ich vermutlich auch die meisten Kindheitserinnerungen. Findet Nemo war für mich das, was für viele andere in meinem Alter damals König der Löwen war. Ich habe den Film rauf und runter geschaut, kann ihn ...
    Mehr erfahren
    Michel S.
    Michel S.

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 22. November 2016
    Toller Film, wer Findet Nemo gesehen hat, der wird Findet Dorie lieben, empfehlenswert, auch für Erwachsene
    Isabelle D.
    Isabelle D.

    User folgen 50 Follower Lies die 334 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 5. Oktober 2016
    "Findet Dorie" von Andrew Stanton ist so quietschiflauschig süß, dass es mich gar nicht gestört hat, dass die Du-musst-nur-an-dich-glauben-dann-schaffst-du-alles-Erbauungsphilosophie stellenweise etwas dick aufgetragen war. Ich habe den ersten Teil geliebt und ich liebe auch diesen Teil
    komet
    komet

    User folgen 14 Follower Lies die 182 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 2. Oktober 2016
    der film fängt langsam (fast schon langweilig) an und ist am anfang ein reiner kinderfilm. die vergesslichkeit dories ist am anfang auch etwas nervig, aber bevor es richtig nervt, lässt die vergesslichkeit deutlich nach. nach kurzer zeit gewinnt der film deutlich an tempo und es gibt in kurzer folge so viele lustige momente, dass man sich sehr leicht mitreissen lassen kann. traurige momente habe ich nicht bemerkt. der einfallsreichtum der ...
    Mehr erfahren
    22 User-Kritiken

    Bilder

    31 Bilder

    Wissenswertes

    Wie eine Doku alles veränderte

    Ursprünglich sollte ein Teil der „Findet Dorie“-Handlung nicht im Meeresbiologischen Institut von Kalifornien stattfinden, sondern in einem Themenpark, der jenen der großen „SeaWorld“-Kette ähneln sollte, wo Orca-Wale gehalten und bei Shows vorgeführt werden. Doch dann sahen Regisseur Andrew Stanton und der ausführende Produzent John Lasseter den Dokumentarfilm „Blackfish“, in dem die wahren Umstände, unter denen die Wale dort gehalten... Mehr erfahren

    Ein erwachsener Nemo

    Alexander Gould wurde 2003 für „Findet Nemo“ die Ehre zuteil, den kleinen Fisch, der verloren geht, im Original zu synchronisieren. Doch nach 13 Jahren ist er natürlich schon längst zu alt geworden für eine kindliche Rolle. Macht aber nichts, denn als Passagier Carl absolviert Gould trotzdem in „Findet Dorie“ einen stimmlichen Cameo-Auftritt.

    Stimmliche Prominenz

    Für die deutsche Fassung von „Findet Dorie“ konnten einige bekannte Persönlichkeiten gewonnen werden, die den Figuren Leben eingehaucht haben. Wie schon bei Teil 1 übernahmen Anke Engelke und Christian Tramitz die Rollen von Dorie und Marlin. Der Münchner „Tatort“-Kommissar Udo Wachtveitl ist als Surflegende Crush zu hören. Bei so viel Wasser im Film darf natürlich auch eine echte Wasserratte nicht fehlen: Die mehrfache Welt- und E... Mehr erfahren

    Aktuelles

    "Avengers: Endgame", "Star Wars" & Co.: Diese Filme & Serien sind bei Disney+ zum Start verfügbar
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 29. Februar 2020
    Lohnt sich ein Abo für Disney+? Welche Inhalte werden auf dem Streamingdienst zum Deutschland-Start am 24. März 2020 angeboten?...
    Streaming-Aktion bei Amazon Prime Video: Marvel, Disney & Co. jetzt für 99 Cent leihen
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 4. Oktober 2019
    Diesen Monat bietet Amazon eine 99-Cent-Aktion im XXL-Format an. Hunderte Filme gibt es jetzt bereits für weniger als einen...
    105 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Truman
      Die FILMSTARTS-Wertung wurde nicht geändert. Die Kritik ging mit 4 Sternen online.
    • FAm Dusk Till Dawn
      Ziemlich schwache Fortsetzung.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top