Mein FILMSTARTS
Die Liebhaberin
20 ähnliche Filme für "Die Liebhaberin"
  • Wild Tales - Jeder dreht mal durch!

    Wild Tales - Jeder dreht mal durch!

    8. Januar 2015 / 2 Std. 02 Min. / Komödie, Drama
    Von Damián Szifron
    Mit Ricardo Darín, Oscar Martinez, Leonardo Sbaraglia
    "Wild Tales" ist ein Episodenfilm, bestehend aus sechs Geschichten, die zwar inhaltlich nicht zusammenhängen, thematisch aber trotzdem verknüpft sind. In "Pasternak" entdecken die Reisenden in einem Flugzeug, dass alle denselben gescheiterten Musiker kennen. In der zweiten Episode "Die Ratten" muss sich eine Kellnerin (Julieta Zylberberg) mit einem Mann aus ihrer Vergangenheit (Cesar Bordon) auseinandersetzen, der ihre Eltern in den Ruin trieb. In "Straße zur Hölle" sorgt ein aggressiver, mitten im Nirgendwo ausgetragener Zweikampf für Blutvergießen. In "Bombita" setzt sich der gleichnamige Held (Ricardo Darin) mit unorthodoxen Mitteln gegen Abschleppwagen und Strafzettel zur Wehr. In der vorletzten Episode "Die Rechnung" geht es um die schmutzigen Einzelheiten einer Fahrerflucht. Und in "Bis dass der Tod uns scheidet" findet eine frischgebackene Braut (Érica Rivas) heraus, dass ihr Angetrauter (Diego Gentile) sie betrogen hat. Ihre Entrüstung darüber bringt so manchen Hochzeitsgast ins Krankenhaus…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • Schwarze Katze, Weißer Kater

    Schwarze Katze, Weißer Kater

    28. Januar 1999 / 2 Std. 07 Min. / Drama, Komödie, Gericht
    Von Emir Kusturica
    Mit Bajram Severdzan, Srdjan Todorovic, Branka Katic
    Der Zigeuner Matko Destanov (Bajram Sverdžan) lebt vom Schwarzhandel mit den Russen mehr schlecht als recht. Durch einen gerissenen Plan will er mit einem Schlag reich werden. So reich wie der Gangster Dadan (Srđan Todorović), den er um Hilfe bittet. Doch Dadan ist ein ausgekochtes und skrupelloses Schlitzohr: Matko wird reingelegt und steht am Ende des Coups mit leeren Händen da, während sich Dadan alles unter den Nagel gerissen hat. Natürlich lässt Dadan den geneppten Matko im Glauben, alles sei schief gelaufen und niemand habe irgendeinen Profit erzielen können. Weil Dadan aber Geld in den Plan investiert hat, das Matko nicht ersetzen kann, wird Matko gezwungen, seinen charmanten Sohn Žarije mit Dadans unattraktiver Schwester Aphrodita (Salja Ibraimova) zu verheiraten. Žarije liebt aber eine Andere und auch Aphrodita träumt von einer Liebeshochzeit. Und am Schluss kommt doch alles anders, als man denkt.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,4
  • Ruhm

    Ruhm

    22. März 2012 / 1 Std. 43 Min. / Drama, Komödie
    Von Isabel Kleefeld
    Mit Senta Berger, Heino Ferch, Julia Koschitz
    Elektroingenieur Joachim Ebling (Justus von Dohnanyi) steht vor einem Gewissenskonflikt. Auf seinem neuen Mobiltelefon erreichen ihn seltsame Anrufe, die eigentlich jemand anderem gelten. Schließlich beginnt Ebling die fremde Identität anzunehmen und führt fortan ein Leben in zwei Welten. Filmstar Ralf Tanner (Heino Ferch) hat dagegen ein ganz anderes Problem, sein Telefon klingelt von heute auf morgen gar nicht mehr, als hätte er sein Leben mit einer anderen Person getauscht. Währenddessen versucht die todkranke Rosalie (Senta Berger) ihrem Leiden in einer schweizer Sterbehilfeeinrichtung ein Ende zu bereiten. Dem Tod so nah, stellt sie fest, dass sie doch noch einen großen Lebenswillen besitzt. Derweil begibt sich der Schriftsteller Leo Richter (Stefan Kurt) mit seiner Freundin Elisabeth (Julia Koschitz), die sich beständig dagegen wehrt, in Leos Geschichten vorzukommen, auf eine Lesereise durch Südamerika, um dem dortigen Publikum noch unveröffentlichte Geschichten vorzustellen. Der Blogger Mollwitt (Axel Ranisch) wünscht sich dagegen nichts mehr, als ein Teil von Leo Richters Erzählungen zu sein. Er wünscht sich, dort der fiktiven Romanfigur Lisa Gaspard zu begegnen. Da Leo Richter in Südamerika weilt, springt die Krimiautorin Maria Rubinstein (Gabriela Maria Schmeide) für ihn bei einer Schriftsteller-Rundreise durch den ehemaligen Ostblock ein und verschwindet dort auf dubiose Weise. Ihr Mann, Klaus Rubinstein (Thorsten Merten), macht sich nun auf die Suche nach seiner verschwundenen Ehefrau.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
  • Der letzte Sommer der Reichen

    Der letzte Sommer der Reichen

    Kein Kinostart / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Thriller, Drama
    Von Peter Kern
    Mit Amira Casar, Nicole Gerdon, Winfried Glatzeder
    Hanna von Stezewitz (Amira Casar) ist jung, schön und reich und als Konzernchefin Teil der Wiener High Society. Hier ist das Leben noch eine einzige Party: Sex, Drogen und Alkohol sind an der Tagesordnung. Die junge Frau ist in diese Scheinwelt hineingeboren worden und hat es geschafft, sich durch Intrigen und interne Machtspiele nach ganz oben im Familien-Unternehmen vorzuarbeiten. Hanna scheint schon mit jungen Jahren auf dem Zenit ihrer Macht und ihres Einflusses zu sein. Doch eine Person steht ihrem vermeintlich vollkommenem Glück noch im Weg: ihr Großvater. Um endlich an ihr Ziel zu kommen, schreckt die zielbewusste und arrogante Soziopathin auch nicht davor zurück, den eigenen Verwandten ein für alle Mal aus dem Weg zu räumen. Zu diesem Zweck heuert sie gar einen Auftragskiller an. Doch muss Hanna bald feststellen, dass sie nicht über alles die Kontrolle behalten kann...
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,0
  • Der Spieler mit der Nummer 5

    Der Spieler mit der Nummer 5

    30. Oktober 2015 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Adrian Biniez
    Mit Esteban Lamothe, Julieta Zylberberg, Néstor Guzzini
    Der Fußballspieler Patón Bonasiolle (Esteban Lamothe) ist bereits 35 Jahre alt und schlägt sich mehr schlecht als recht als Mannschaftskapitän und Mittelstürmer bei Talleres de Escalada durch. Bisher wurde ihm nicht viel Beachtung von Seiten des erstklassigen Profifußballs geschenkt. Und das ist ihm auch in Zukunft nicht vergönnt. Als er eines Tages bei einem Spiel der C-Division mit einer Roten Karte vom Feld geschickt wird, kommt ihm die bittere Erkenntnis: Seine Karriere bei dem argentinischen Vorstadtclub ist vorbei. Auch andernorts sieht er keine Hoffnung mehr für den Erfolg als Fußballer. Vor ihm und seiner Ehefrau Ale (Julieta Zylberberg) liegt ein Neuanfang. Ganz abfinden kann sich Patón allerdings noch nicht mit seinem Schicksal. Und das ist nicht das einzige, was er in den Griff kriegen muss, denn so langsam ist es auch an der Zeit, erwachsen zu werden.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
  • Sexual Tension 2: Violetas

    Sexual Tension 2: Violetas

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Drama, Komödie, Romanze
    Von Marco Berger, Marcelo Mónaco
    Mit Ana Lucia Antony, Pedro Jover, Sofía Romano
    Der Film ist eine Fortsetzung zu "Sexual Tension, Volume 1: Flüchtige Blicke" und eine Sammlung von sechs Kurzgeschichten, die sich um lesbische Frauen drehen: Zwei Gäste werden in einem Hotel zu mehr als nur Zimmergenossinnen; eine Verkäuferin hilft einer Frau bei der Wahl ihrer Kleidung; während eines Picknicks kommen sich zwei Mädchen näher; ein paar Frauen schweifen ein wenig ab, als sie in einem Restaurant über einen Film diskutieren; zwei Escort-Damen der Extraklasse entdecken ihre Leidenschaft füreinander, als sie gerade mit einem Kunden beschäftigt sind.
    User-Wertung
    3,0
  • Abrir puertas y ventanas - Offene Türen, offene Fenster

    Abrir puertas y ventanas - Offene Türen, offene Fenster

    25. September 2014 / 1 Std. 38 Min. / Drama, Komödie
    Von Milagros Mumenthaler
    Mit María Canale, Martina Juncadella, Ailín Salas
    Die drei Schwestern Marina (María Canale), Sofia (Martina Juncadella) und Violeta (Ailín Salas) sind alle um die Zwanzig, als sie in ihr Zuhause nach Buenos Aires zurückkehren. Ihre Großmutter, die sie aufzog, ist gestorben. Die Frauen kommen mit dem Verlust zuerst nicht gut klar, flüchten sich jeweils in ihre eigene Zerstreuung. Violeta zieht ins Haus der Großmutter, Marina kümmert sich um ihr Studium und Sofia um ihr Aussehen. Eines Tages verschwindet Violeta ohne Vorwarnung mit ihrem Mann. Die Leere, die durch ihre Abwesenheit entsteht, wird im Haus spürbar und die Beziehung zwischen Marina und Sofia verschlechtert sich. Erst als der Winter dem Ende entgegengeht, beginnen die beiden jungen Frauen mit der Situation besser klarzukommen, den Tod ihrer Großmutter und die Abreise von Violeta besser zu verkraften…
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
  • My Sassy Girl

    My Sassy Girl

    25. Juni 2010 / 2 Std. 03 Min. / Komödie, Romanze, Drama
    Von Jae-young Kwak
    Mit Cha Tae-hyun, Gianna Jun, Ok-Sook Song
    Kyun-Woo (Tae-hyun Cha), ein durchschnittlicher College-Student, trifft eines Tages in der U-Bahn auf ein betrunkenes Mädchen (Gianna Jun). Da er sieht, wie das Mädchen mit den Folgen des Alkohols zu kämpfen hat, beschließt er ihr zu helfen. Gerade noch richtig, denn kurz darauf übermannt sie die Müdigkeit und es gibt keine Chance sie zu wecken. Weil alle Leute im Zug denken, sie sei Kyun-Woos Freundin, bringt er die schöne Unbekannte in ein Hotelzimmer, damit sie in Ruhe ihren Rausch ausschlafen kann. Nach einer Menge chaotischer Begebenheiten, stürzen sich die beiden in eine turbulente Beziehung, die sowohl viele Täler, als auch Höhen hat. Jedoch kommt es immer wieder zu Punkten in ihren Leben, wo sie an der Liebe des anderen zweifeln und sich gegenseitig mit lächerlich wirkenden Tests ihre Zuneigung beweisen wollen. Doch immer schwebt die Frage über ihnen: Was ist Liebe und wie kann man sie halten?
    User-Wertung
    3,2
  • The Mystery of Happiness

    The Mystery of Happiness

    Kein Kinostart / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Romanze, Drama
    Von Daniel Burman
    Mit Guillermo Francella, Fabián Arenillas, Inés Estévez
    Santiago und Eugenio sind nicht nur beste Freunde, sondern auch Geschäftspartner. Doch als Eugenio eines Tages spurlos verschwindet, muss sich Santiago zusammen mit Eugenios Frau Laura auf die Suche nach ihm machen…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
  • I Don't Want to Sleep Alone

    I Don't Want to Sleep Alone

    Kein Kinostart / 1 Std. 58 Min. / Musik, Komödie, Drama
    Von Tsai Ming-liang
    Mit Lee Kang-sheng, Norman Atun, Shi Chen
    Bangladeschische Arbeiter nehmen sich des Chinesen Hsiao-Kang (Kang-sheng Lee) an, den sie ausgeraubt und verprügelt auffinden. Einer der Truppe fühlt sich besonders zu ihm hingezogen und sorgt fortan für ihn.
    User-Wertung
    3,0
  • Hello Ghost

    Hello Ghost

    Kein Kinostart / 1 Std. 51 Min. / Komödie, Fantasy, Drama
    Von Young-Tak Kim, Yeong-tak Kim
    Mit Cha Tae-hyun, Kang Hye-Won, Bo-geun Cheon
    Sang-Man (Cha Tae-Hyun) begeht Selbstmord – zumindest versucht er es. Der verheißungsvolle Tod lässt aber auch nach dem Sprung von einer Brücke in einen Fluss auf sich warten. Seit der Aktion sieht er allerdings Geister und lässt sich vorsichtshalber im Krankenhaus untersuchen, da er befürchtet, verrückt zu werden. Dort trifft er die Krankenschwester Yun-Soo (Kang Hye-Won) und verliebt sich sogleich. Aber die lästigen Geister lassen Sang-Man einfach nicht in Ruhe, also beschließt er, ihnen bei der Realisierung ihres letzten Willens zu helfen, damit sie ihn endlich allein lassen…
    User-Wertung
    3,1
  • Pas de repos pour les braves - Keine Ruhe für die Helden

    Pas de repos pour les braves - Keine Ruhe für die Helden

    Kein Kinostart / 1 Std. 47 Min. / Tragikomödie, Drama, Komödie
    Von Alain Guiraudie
    Mit Thomas Suire, Laurent Soffiati, Thomas Blanchard
    Faftao-Laoupo, das ist der letzte Traum, den man träumt, danach geht es zu Ende. Diesen Traum hat Basile. Doch als er dann wider Erwarten ganz normal aufwacht, denkt er, er sei unsterblich und er beschließt von nun an nur zu träumen. Sein ganzes Leben verändert sich, alles wird auf eine Art irreal. Er nennt sich ab sofort Hector und lernt Menschen kennen wie Johnny, einen Dealer, oder Igor, den Studenten, den die Langweile fast umbringt. (aga)
    User-Wertung
    3,0
  • The Princess of France

    The Princess of France

    Kein Kinostart / 1 Std. 08 Min. / Drama, Romanze, Komödie
    Von Matías Piñeiro
    Mit Julián Larquier Tellarini, Agustina Muñoz, María Villar
    Der bürgerliche Boheme Victor (Julian Larquier Tellarini) kehrt nach dem Tod seines Vaters aus Buenos Aires nach Mexiko zurück. Er will die Arbeit seines Vaters am Theater fortsetzen. Zurück in seiner Heimat kommt Vicor erneut mit seiner alten Freundin Paula (Augustina Munoz) zusammen, die insgeheim jedoch in jemand anderes verliebt ist. Obwohl er sich nicht von den tückischen Frauen am Theater nicht ablenken lassen will, geben die bezaubernden Schauspielerinnen ihm bei der Arbeit keine Ruhe. Wird er trotz dieser Versuchungen es am Ende fertig bringen, die begonnene Produktion seines Vaters, die Adaption des Radiohörspiels "Love's Labour's Lost", auf die Bühne zu bringen?
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
  • The Film Critic

    The Film Critic

    Kein Kinostart / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Drama
    Von Hernán Guerschuny
    Mit Rafael Spregelburd, Dolores Fonzi, Blanca Lewin
    Tellez ist ein strenger, berühmter Filmkritiker und der festen Überzeugung, dass heute nur noch Mist produziert wird. Vielleicht liegt es an seiner Arbeit, dass er in allen Dingen immer zuerst die schlechten Eigenschaften entdeckt und niemals aufhören kann zu nörgeln...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,0
  • El Cerrajero

    El Cerrajero

    Kein Kinostart / 1 Std. 17 Min. / Komödie, Drama
    Von Natalia Smirnoff
    Mit Esteban Lamothe, Yosiria Huaripata, Erica Rivas
    Als Monica ihrem Freund Sebastián (Esteban Lamothe) offenbart schwanger zu sein, bekommt dieser plötzlich Visonen der Zukunft.
    User-Wertung
    3,0
  • Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

    Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

    29. Januar 2015 / 1 Std. 59 Min. / Komödie, Drama
    Von Alejandro González Iñárritu
    Mit Michael Keaton, Zach Galifianakis, Edward Norton
    Die Karriere von Riggan Thomson (Michael Keaton) ist quasi am Ende. Früher verkörperte er den ikonischen Superhelden Birdman, doch heute gehört er zu den ausgedienten Stars einer vergangenen Ära. In seiner Verzweiflung versucht er, ein Broadway-Stück auf die Beine zu stellen, um sich und allen anderen zu beweisen, dass er noch nicht zum alten Eisen gehört. Als die Premiere näher rückt, fällt Riggans Hauptdarsteller unfallbedingt aus. Der Regisseur findet mit Mike Shiner (Edward Norton) schnellen Ersatz – der jedoch nicht nur ein genialer Schauspieler, sondern auch ein exzentrischer Choleriker ist und Riggans Tochter Sam (Emma Stone) anbaggert, die gerade einen Drogenentzug hinter sich gebracht hat. Zusätzlich unter Druck gesetzt wird der gebeutelte ehemalige "Birdman" von seiner Freundin Laura (Andrea Riseborough), die erzählt, von ihm schwanger zu sein. Ex-Frau Sylvia (Amy Ryan) schneit ebenfalls immer dann herein, wenn die Künstlernerven gerade ohnehin wieder besonders angespannt sind…
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
  • Grand Budapest Hotel

    Grand Budapest Hotel

    6. März 2014 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Wes Anderson
    Mit Ralph Fiennes, Tony Revolori, F. Murray Abraham
    Gustave H. (Ralph Fiennes) ist der legendäre Concierge des Grand Budapest Hotels im Alpenstaat Zubrowka. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts baut er eine enge Freundschaft zu dem jungen Hotelangestellten Zéro Moustafa (Tony Revolori) auf, der sein engster Vertrauter und Protégé wird. Als Gustaves Geliebte, die reiche 84-jährige Madame D. (Tilda Swinton), eines Tages stirbt und ihm ein wertvolles Renaissance-Gemälde hinterlässt, wird dem Concierge Mord unterstellt. Er weiß sich schließlich nicht mehr anders zu helfen und flieht mitsamt dem Bild. Nun verfolgen ihn nicht nur die Männer von Polizist Henckels (Edward Norton), sondern auch die Verwandten der Toten, allen voran der hinterlistige Dmitri (Adrien Brody) mit seinem finsteren Handlanger Jopling (Willem Dafoe), denen jedes Mittel recht ist, um ihr Ziel zu erreichen...
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
  • Magic Mike

    Magic Mike

    16. August 2012 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama
    Von Steven Soderbergh
    Mit Channing Tatum, Alex Pettyfer, Matthew McConaughey
    Mike Martingano (Channing Tatum) ist Stripper und nennt sich "Magic Mike" und hat eine Leidenschaft für das Designen von Möbeln. Am liebsten würde er dies hauptberuflich machen, aber dafür sind die Verlockungen seines Berufs zu groß. Er verdient eine Menge Geld, hat eine gute Zeit und wird von zahlreichen Damen angehimmelt. Eines Tages läuft ihm "The Kid" (Alex Pettyfer) über den Weg, den Mike unter seine Fittiche nimmt und ihm beibringen will, wie er sich am geschicktesten neben und auf der Bühne behaupten kann. Beide arbeiten für Dallas (Matthew McConaughey), einen ehemaligen Stripper im Ruhestand, in dessen Klub Xquisite. Als Mike jedoch Brooke (Cody Horn), die Schwester seines Protegés, kennenlernt und sich in sie verguckt, sieht er das erste Mal die Möglichkeit sein Alter Ego an den Nagel zu hängen und ein Leben abseits des Stripper-Showbusiness zu führen...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
  • Hin und weg

    Hin und weg

    23. Oktober 2014 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Komödie
    Von Christian Zübert
    Mit Florian David Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel
    Jedes Jahr unternehmen Hannes (Florian David Fitz), seine Frau Kiki (Julia Koschitz), das befreundete Paar Dominik (Johannes Allmayer) und Mareike (Victoria Mayer) sowie der Womanizer Michael (Jürgen Vogel) eine längere Fahrradtour. Das Ziel ist immer ein anderes und darf pro Ausflug von einem anderen Mitglied der Gruppe bestimmt werden. In diesem Jahr ist Hannes an der Reihe und wählt Belgien aus, was keine große Begeisterung bei den anderen Radlern hervorruft. Allerdings offenbart er ihnen erst nach einiger Zeit den Grund für seine Wahl: Aufgrund einer unheilbaren Nervenkrankheit und der in Sachen Sterbehilfe liberaleren Gesetzgebung im Nachbarland will er diese Radtour zu seiner letzten Reise überhaupt werden lassen. Die Freunde sind geschockt, können Hannes jedoch nicht umstimmen. So macht sich die Gruppe auf den Weg – und erfährt viel über den Wert des Lebens…
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,5
  • Blutzbrüdaz

    Blutzbrüdaz

    29. Dezember 2011 / 1 Std. 30 Min. / Musik, Komödie, Drama
    Von Özgür Yıldırım
    Mit Sido, B-Tight, Milton Welsh
    Otis (Sido) und Eddy (B-Tight) sind allerbeste Freunde, quasi Brüder. Beide träumen von der großen Rapper-Karriere. Das Talent dazu haben sie, aber ihnen fehlen die Kontakte in der Szene. Sie haben weder einen Manager noch Geld, aber jederzeit eine Menge Ärger. Beim Freestyle-Battle im Club "Palast" bekommen sie zwar mächtig auf die Fresse, aber haben endlich auch einmal Glück. Hip-Hop-Legende Fusco (Milton Welsh) bittet die Jungs um ein Demoband. Doch das Problem: Woher das Geld nehmen, um eins zu produzieren. Da tritt ihr alter Schulfreund Adal (Alpa Gun) auf den Plan. Der notorische Langfinger und "Alles-Verchecker" löst ihre finanziellen Probleme auf seine eigene Weise. Das Tape schlägt ein, Plattenmogul Facher (Tim Wilde) will die Jungs zur ganz großen Nummer machen. Doch deren Freundschaft beginnt unter dem Erfolg zu bröckeln…
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
Back to Top