Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    BloodRayne
     BloodRayne
    1. Januar 2005 / 1 Std. 35 Min. / Fantasy, Action, Horror
    Von Uwe Boll
    Mit Kristanna Loken, Ben Kingsley, Michael Madsen
    Produktionsländer USA, Deutschland
    Zum Trailer Im Stream
    Pressekritiken
    1,0 1 Kritik
    User-Wertung
    1,8 94 Wertungen - 67 Kritiken
    Filmstarts
    0,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Irgendwo in Europa im 18. Jahrhundert. Die junge Rayne (Kristanna Loken) fristet ein furchtbares Dasein. Ihre Mutter wurde von Kagan (Ben Kingsley), dem König der Vampire, vergewaltigt und grausam ermordet. Sie selbst ist halb Vampir, halb Mensch – weder lebendig noch tot. Ihr einziger Antrieb: Rache an Kagan. Unerwartete Unterstützung erhält sie dabei von dem Vampirjäger-Trio Vladimir (Michael Madsen) Sebastian (Matthew Davis) und Katarin (Michelle Rodriguez), deren Vertrauen sie sich aber erst hart erarbeiten muss. Der Weg bis zum finalen Kampf ist auch aus anderen Gründen steinig: Rayne muss sich unbedingt die Hilfe dreier mächtiger Artefakte sichern - zudem erschwert ein Verräter in den eigenen Reihen die Aufgabe weiter...
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 20 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat DTS, SDDS, Dolby Digital
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    • Amazon Prime Video Abonnement
    Auf DVD/Blu-ray
    Bloodrayne (Special Edition) [2 DVDs]
    Bloodrayne (Special Edition) [2 DVDs] (DVD)
    Neu ab 11.97 €
    Bloodrayne - Uncut
    Bloodrayne - Uncut (Blu-ray)
    Neu ab 11.19 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    0,5
    katastrophal
    BloodRayne
    Von Christoph Petersen
    Schlechte Inszenierung, eine nie funktionierende Dramaturgie, eine verworrene, aber dennoch uninteressante Story und miserabel geführte Darsteller – scheinbar hat Regisseur Uwe Boll bei „Bloodrayne“, der Verfilmung des gleichnamigen, actionreichen PC-Games, im Vergleich zu seinen ersten beiden katastrophalen Computerspiel-Adaptionen „House Of The Dead“ und Alone In The Dark nicht das Geringste hinzugelernt. Das stimmt aber nicht ganz, auf den zweiten Blick muss man doch eine kleine Verbesserung eingestehen: Die Sexszene zwischen Kristanna Loken und Matthew Davis ist zwar immer noch alles andere als erotisch, aber zumindest nicht mehr ganz so peinlich wie die zwischen Christian Slater und Tara Reid in Alone In The Dark. Wenn Boll also weiter ein so fleißiger Schüler seiner eigenen Fehler bleibt, dürfte in etwa bei seinem hundertsten Anlauf so etwas wie ein erträgliches C-Picture dabei her...
    Die ganze Kritik lesen
    BloodRayne Trailer DF 1:32
    BloodRayne Trailer DF
    1170 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Kristanna Loken
    Rolle: Rayne
    Ben Kingsley
    Rolle: Kagan
    Michael Madsen
    Rolle: Vladimir
    Michelle Rodriguez
    Rolle: Katarin
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3635 Follower Lies die 4 415 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 2. November 2019
    Mir fällt es immer etwas schwerer über Uwe Boll Filme zu schreiben: ich hatte mit dem Mann eprsönlch zu tun und er verhielt sich mir gegenüber großartig; weswegen ich ihn außerordentlich schätze. Des weiteren habe ich gerade über diesen Film einige Stories gehört habe die sich hinter den Kulissen abgespielt haben, vor allem die Probleme mit dem restlos besoffenen Michael Madsen, daher sehe ich diesen Film auch mit einem leichten Lächeln ...
    Mehr erfahren
    KritischUnabhängig
    KritischUnabhängig

    User folgen 37 Follower Lies die 216 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 5. Dezember 2010
    Ich habe in letzter Zeit schon mehrere Boll-Filme gesehen, wobei ich meistens feststellen musste, dass Boll oft unterbewertet wird. Keines seiner Werke war bisher ein Meisterwerk, aber bis auf „Alone in the Dark“ war auch kein von mir gesehener Boll-Film wieder grottenschlecht. „BloodRayne“ ist ein etwas älterer Boll-Film, der von offizieller Seite ebenfalls äußerst vernichtend bewertet wurde. Aber auch hier muss ich sagen, dass ...
    Mehr erfahren
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 142 Follower Lies die 428 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 15. Januar 2015
    Fazit: Trotz eines sehr guten Ensembles, enttäuscht "Bloodrayne" leicht. Dabei hätte man aus dem eher unbekannten Videospiel einiges herausholen können!
    moerlitz
    moerlitz

    User folgen Lies die 12 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Eine schwache bis nicht vorhandene Dramaturgie ist heutzutage (leider) nicht mehr wirklich etwas ungewöhnliches. Bei den unvorstellbar teuren Massenproduktionen mit denen Hollywood den Markt überschwemmt ist es sogar fast eine regelrechte Seltenheit, da allzugerne übersehen wird worum es eigentlich gehen sollte: ums Geschichtenerzählen. Dieser Punkt ist also nicht "Bloodrayne"s gößtes Problem, sondern vielmehr die augenscheinlichsten ...
    Mehr erfahren
    67 User-Kritiken

    Bilder

    15 Bilder

    Aktuelles

    Uwe Boll über Paul Thomas Andersons Diebstahl bei "Der seidene Faden" und "Postal 2"
    NEWS - Im Kino
    Montag, 12. Februar 2018
    Wer sich die Poster zu „Der seidene Faden“ und „BloodRayne“ anschaut, dürfte sich verwundert die Augen reiben. Auch Uwe Boll...
    Vernichtende 0,5 Sterne: Das sind die schlechtesten Filme auf FILMSTARTS!
    NEWS - Bestenlisten
    Samstag, 20. Mai 2017
    Es gibt gute Filme und es gibt schlechte Filme – doch solche, die von unseren Kritikern mit der Minimalwertung abgewatscht...
    12 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top