Interstellar
Interstellar
Starttermin (2 Std. 49 Min.
Regie
Mit Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Michael Caine mehr
Genre Sci-Fi , Drama
Nationalität USA
FILMSTARTS   4,5
Pressekritiken   4,0 11 Kritiken
User   4,4 für 1181 Wertungen insgesamt 144 Kritiken
Meine Freunde
Meine Freunde |
Meine Freunde Entdecke jetzt den Filmgeschmack Deiner Freunde!
Meine Freunde
  Keine Bewertung von Deinen Freunden (noch)
Verbinden mit meinem FILMSTARTS.de
Tweet  
 

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben

Was Wissenschaftler, Politiker und Aktivisten seit Jahrzehnten prophezeien, ist eingetreten: Die Menschheit steht kurz davor, an einer globalen Nahrungsknappheit zugrunde zu gehen. Die einzige Hoffnung der Weltbevölkerung besteht in einem geheimen Projekt der US-Regierung, das von dem findigen Wissenschaftler Professor Brand (Michael Caine) geleitet wird. Der Plan sieht vor, eine Expedition in ein anderes Sternensystem zu starten, wo bewohnbare Planeten, Rohstoffe und vor allem Leben vermutet werden. Der Ingenieur und ehemalige NASA-Pilot Cooper (Matthew McConaughey) und Brands Tochter Amelia (Anne Hathaway) führen die Besatzung an, die sich auf eine Reise ins Ungewisse begibt: Wurmlöcher sind so gut wie unerforscht und niemand kann mit Sicherheit sagen, was die Crew auf der anderen Seite erwartet. Ebenso ist unsicher, ob und wann Cooper und Brand wieder auf die Erde zurückkehren. Coopers Kinder, Tochter Murph (Mackenzie Foy) und Sohn Tom (Timothée Chalamet), müssen mit Schwiegervater Donald (John Lithgow) zurückbleiben und auf seine Wiederkehr hoffen...

Verleiher
Warner Bros. GmbH
Details zum Film
5 Gerüchte
Produktionsjahr
2014
Besucher
1.584.751 Zuschauer
VOD-Starttermin
-
Budget
-
DVD-Starttermin
-
Wiederaufführungstermin
-
Blu-ray Starttermin
-
Sprache
Englisch
Farbe
Farbe
Filmformat
-
Filmtyp
Spielfilm
Tonformat
-
Seitenverhältnis
-
Visa-Nummer
-
mehrweniger

Kritik der FILMSTARTS.de-Redaktion Interstellar

4,5


Von Carsten Baumgardt

„Interstellar“ ist nicht gerade ein Schnellschuss. Erste Pläne zu dem Science-Fiction-Epos gab es bereits 2006, damals war noch Steven Spielberg für die Regie vorgesehen. Ein Jahr später wurde Christopher Nolans Bruder Jonathan angeheuert, um das Drehbuch zu schreiben, doch auch nachdem Spielberg längst ausgestiegen war, sollte es bis 2012 dauern, bis jemand auf die naheliegende Idee kam, den „Inception“- und „The Dark Knight“-Regisseur selbst auch mit ins Boot zu holen. Von diesem Moment an haben viele Fans ein zweites „2001 - Odyssee im Weltraum“ oder besser noch die filmische Quadratur des Kreises erwartet - nicht mehr und nicht weniger. Und auch wenn „Interstellar“ diesem Anspruch nicht ganz standhält, fügt der Meisterregisseur seiner Filmografie doch einen ebenso einzigartigen wie unerwarteten weiteren Meilenstein hinzu: eine sakrale Weltraum-Oper, in der große Gefühle wichtiger sind als bahnbrechende Effekte. Obwohl es um nichts weniger als den Überlebenskampf der Menschheit geht, legt Nolan seinen Film zunächst als intimes Familiendrama an, um schließlich in der zweiten Hälfte buchstäblich in neue Dimensionen vorzustoßen: Er erkundet die Rätsel des Universums und überwältigt dabei mit grandiosen Bildern und einer Emotionalität, die man aus seinen Werken bisher kaum kannte.

Die ganze Kritik lesen

Das könnte Dich interessieren Interstellar

Interstellar Trailer (2) DF
204.461 Views
9 Trailer und Clips

Bonusvideos Interstellar

Honest Trailer - Interstellar
3.125 Views
Video: What Sex With Christopher Nolan Must Be Like
499 Views
Abgefahrene koreanische "Interstellar"-Parodie
2.934 Views
14 Bonusvideos

Besetzung und Stab Interstellar

Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken Interstellar

Schnitt:   4,0 bei 11 Pressewertungen.
  •   Chicago Sun-Times
  •   Empire UK
  •   Reelviews.net
  •   Variety
  •   Rolling Stone
  •   The Guardian
  •   The Hollywood Reporter
  •   Entertainment weekly
  •   The Guardian
  •   The Guardian
  •   Slant Magazine
11 Pressekritiken

Userkritiken Interstellar

Die hilfreichste positive Kritik von mikeros
  5,0 - Meisterwerk

Der Film ist nicht weniger als ein absolutes Meisterwerk. Man könnte meinen Nolan bricht mit dem Film selbst das Raum Zeit Gefüge, denn derart schnell vergingen 169 Minuten noch nie zuvor. Der Film... Mehr lesen

Die hilfreichste negative Kritik von TheAce am April 16, 2015
  2,0 - Lau

Ich habe ein Meisterwerk erwartet. Und bekam leider Nolans bis jetzt schlechtesten Film zu sehen (wobei das Jammern auf hohem Niveau ist, den Interstellar ist immernoch ganz okay). Die Effekte und ... Mehr lesen

VS
Alle User-Kritiken für diesen Film
  • 62 Kritiken     43%
  • 27 Kritiken     19%
  • 21 Kritiken     15%
  • 12 Kritiken     8%
  • 8 Kritiken     6%
  • 14 Kritiken     10%
144 User-Kritiken

Bilder Interstellar

62 Bilder

Wissenswertes Interstellar

Von Steven Spielberg zu Christopher Nolan
Zusammenfassung von Interstellar

"Interstellar" war eigentlich ein Projekt von Steven Spielberg. Der "Jurassic Park"-Regisseur gab bereits 2007 ein entsprechendes Drehbuch bei Jonathan Nolan ("Memento") in Auftrag. In der Folge kam es aber nicht zur Umsetzung, da Spielberg immer wieder anderen Projekten den Vorzug gab. 2013 gab er schließlich das Projekt an "The Dark Knight"-Regisseur Christopher Nolan, den Bruder des Drehbuchaut... Mehr lesen

Nicht der übliche Hans-Zimmer-Soundtrack
Zusammenfassung von Interstellar

Regisseur Christopher Nolan wollte, dass sein Stammkomponist Hans Zimmer für "Interstellar" einen Soundtrack liefert, der sich deutlich von den vorherigen – etwa zu "The Dark Knight" – unterscheidet. Zimmer bekam keine Inhaltsangabe zum Film, sondern nur eine Seite Text. Die hatte mehr mit der Geschichte des Komponisten zu tun als mit dem Plot von "Interstellar".

5 Trivia

Aktuelles Interstellar

  • Zum Kinostart von "Batman V Superman": Das FILMSTARTS-Interview mit Filmmusik-Legende Hans Zimmer

    Zum Kinostart von "Batman V Superman": Das FILMSTARTS-Interview mit Filmmusik-Legende Hans Zimmer

    Dienstag, 22. März 2016 | Nachrichten - News Soundtrack
     
     

    Vor seiner Tournee 2016 traf FILMSTARTS Hans Zimmer und sprach mit ihm über seine Filmmusik zu „Batman V Superman: Dawn Of Justice“. Der Fil... Weiterlesen

  • Wie aus einer anderen Zeit: 25 coole Retro-Poster zu einigen der besten Filme aller Zeiten

    Wie aus einer anderen Zeit: 25 coole Retro-Poster zu einigen der besten Filme aller Zeiten

    Freitag, 12. Februar 2016 | Nachrichten - Fotos

    Von schmissig bis groovy - hier sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein: Die französische Künstlerin Floren Maquin hat für einige der be...

  • Illegale Downloads: Das sind die 14 meistgeklauten Filme 2015!

    Illegale Downloads: Das sind die 14 meistgeklauten Filme 2015!

    Mittwoch, 30. Dezember 2015 | Nachrichten - Bestenlisten

    Das Unternehmen Excipio, das Online-Urheberrechtsverstöße registriert, hat eine Liste mit den am häufigsten illegal heruntergeladenen Filmen...

145 Nachrichten zum Film

Wenn Du diesen Film magst, magst Du vielleicht auch…

Weitere ähnliche Filme

Das könnte Dich auch interessieren: Die besten Filme 2014Das beste aus dem Genre Sci-Fi von 2014

Kommentare

  • Nino S.

    Fehler! Wenn man auf das Poster bei Bilder Klickt gelangt man wieder auf diese Seite.

  • N?rgolas

    *FSK
    Die dürfte bei 12 liegen.

  • Radagast

    Komme gerade aus dem Kino und habe nur Fragezeichen im Kopf...

  • beameisbaer

    Ich kann die Kritik bis heute aus irgendwelchen Gründen nicht lesen. Und
    wenn ich auf Carsten Baumgardt neben dem 4,5 Sterne Dingens klicke,
    bekomm ich die gleiche Meldung: "An error occurred while processing your
    request..." Ich bins bei neuen Inhalten auf eh schon gewohnt falsch verlinkt zu werden, bei den Specials ist immer mindestens ein Video dabei das nicht funktioniert. Wird wohl an Firefox oder mir liegen ;-)

  • beameisbaer

    Ok, bin grad draufgekommen dass ich keine einzige Kritik mehr öffnen kann. Einloggen funktioniert auch nur ganz oben rechts im Fenster, über die Links direkt über den Kommentaren bin ich plötzlich als Logon eingeloggt? Ist mein PC gerade am sterben, oder hat sonst noch wer Probleme mit Filmstarts?

  • Neo126

    Der Film ist am besten was für leute die jede Astro Doku gucken und am besten alle Alpha Centauri Folgen mehrmals gesehen haben... dann sind es schon beweitem weniger Fragezeichen. Und Sagen wir mal so wer einen Film wie ''2001'' erwartet der will Fragezeichen im Kopf ^^

  • PaddyBear

    Da ich festgestellt hab dass man über den Film massig schreiben kann mach ich´s hier kurz und knapp: Ich war sehr beeindruckt von dem Film. Das erste Viertel des Film fand
    ich teilweise etwas unrund aber nachdem die Rakete losfliegt entwickelt der Film einen Sog der mich wirklich beeindruckt hat. Die Musik ist superb, die Inszenierung durchgehend stark und teilweise meisterhaft. Es gibt unfassbar beeindruckende und intensive Szenen. Interstellar ist für mich außerdem ein emotionaler Film. Das hat
    mich schon begeistert, da ich mir nicht sicher war ob er´s wirklich schafft. McConaughey zeigt warum er letztes Jahr einen Oscar bekommen hat. Klasse Leistung von ihm. Aber auch der Rest macht seine Sache ausgezeichnet. Ich weiß leider immer noch nicht wie ich den Film letztendlich bewerten soll aber ich tendiere zu 5/5. Hab den Film sehr genossen und konnte über kleinere Logiklöcher ganz unbeschwert hinweg gucken. Dafür war ich zu gefesselt.

  • Mirko Eberlein

    Wirklich sehr geiler Film komme aus dem Kino und einfach nur gut 5/5

  • niman7

    Kann mir einer bitte erklären wieso Matt Damon nie erwähnt wird? Sein Part, war jetzt nicht so besonders, dass man den verschweigen muss.

  • PaddyBear

    Die Frage hab ich mir auch schon gestellt. Ich dachte ja lange Zeit, er würde dem Roboter die Stimme leihen. Hab den Film auf Deutsch geguckt. Da dachte ich sie hätten ihm ne andere Stimme gegeben.

  • niman7

    Ich wusste ja vorher, dass er mitspielt und daher war mir schnell klar, dass er diese Figur spielt. Ich hab jetzt aber mehr so ein "John Doeh" erwartet.

  • niman7

    Ich stelle mir die selben Fragen aber was meinst du mit Kubrick Hommage? Was hab ich da verpasst?

  • RKarras

    Kurz und knapp:
    Finde den Film absolut genial.
    Logiklöcher hin und her, die hat jeder Film. (Man denke nur an Nolans vorherige Filme)
    Doch darum geht's ja nicht.
    Die Inszenierung ist superb, die Spannung war von Beginn an hoch. Die Geschichte ist sehr schön erzählt und stark verwurzelt in der Gefühlswelt der Protagonisten.
    Seit "The Dark Knight" Nolans mit Abstand bester Film. Hut ab.

  • RKarras

    Wenn du mir das Gegenteil beweisen kannst, bin ich sofort bereit meine Meinung zu ändern. Allerdings bezweifle ich, dass du einen Film finden wirst. Ich schließe dabei die ganzen "unantastbaren" Meisterwerke der Filmgeschichte ein.

    Ich sehe gerne über das ein oder andere Logikloch hinweg, wenn mich dafür die Geschichte und die Figuren packen.

    Die Redakteure hier empfinden eben so, dass sie gewisse Filme mit 4-5 Sternen bewerten, das ist deren Meinung. Du hast eine andere. Ist doch wunderbar so.

  • Borsti

    Hätte da noch den plötzlichen Übergang von Coopers Abschied von seiner Familie hin zum Raketenstart (Hommage an den wohl berühmesten Cut der Filmgeschichte).

    Und natürlich das Design der sich drehenden Raumstation/Space Shuttles.

  • Martin B.

    Was soll diese Werbung?

  • Martin B.

    Ich, und auch alle anderen waren überrascht das er mitgespielt hat, und dieser Überraschungsmoment war einfach Klasse.

  • Friendly

    Dieser Film schafft es, sowohl besonders gut als auch mittelmäßig zur gleichen Zeit zu sein. Mit 169 Minuten Laufzeit hat er ja auch die Zeit dazu. Schlecht ist der Film, wenn zwei Wissenschaftler-Darsteller vor einem Whiteboard stehen und sich gegenseitig mit Pseudo-Physik zuschwurbeln. Gut ist er, wenn die schwarze Leere des Weltraums auf einmal unendlich zu sein scheint und das Raumschiff sehr, sehr klein.

    Mehr zum Film unter: http://friendly101.blogspot.de...

  • Peter H.

    Was mich direkt erfreute war, dass der Film in 2D rauskam, dank Nolan.
    Was mir aber auch direkt klar war, dass 50% der Leute, die mit mir gestern im Kino saßen absolut nicht wussten worauf sie sich da einlassen, was ich echt beschissen fand. Wie soll man das auch nach diesen Trailern? Manche fingen an zu lachen oder beschwerten sich laut, also gäbe es in umserem Kino Pausen, wären wohl auch einige gegangen.
    Eigentlich nichts für das breite Publikum.

  • n.cage

    INTERSTELLAR, OT: Interstellar, Laufzeit: 165 Minuten, FSK: ab 12 Jahren freigegeben

    Kann Interstellar, das neueste Werk vom legendären THE DARK KNIGHT und INCEPTION, die nach den ersten Bildern, immens hohen Erwartungen noch toppen? Ja, aufjedenfall.

    Story:

    In naher Zukunft gehen auf der Erde die lebenswichtigen Ressourcen aus. Nicht mehr lange ist es möglich, dort zu überleben. Deswegen wird der zweifache Familienvater und ehemaliger NASA-Pilot Cooper (umwerfend stark: Matthew McConaughey) mit einem ausgewählten Team engagiert, um durch ein Wurmloch in den Weiten des Universums einen Planeten aufzusuchen, der alle wichtigen Lebensbedingungen für den Menschen bietet. Diese Reise anzunehmen, ist für ihn eigentlich unmöglich, da er seine noch jungen Kinder zurücklassen muss, was für ihn herzzerreißend ist, aber auch die Zukunft der Erde und womöglich die seiner Kinder auf dem Spiel steht.

    Darsteller des Films:

    Hauptdarsteller Matthew McConaughey (Cooper): Wow! Dieser Mann ist ein Phänomen. Vom seichten RomCom-Darsteller zum hochkarätigen, ernstzunehmenden Charaktermimen. Nach seinen tollen Leistungen in „Mud“ und „Dallas Buyers Club“ dachte ich trotzdem nicht wirklich, dass Nolan so viel aus McConaughey herausholt, wie letztendlich in Interstellar zu sehen ist. Er macht alles im Film mit, von tieftraurig, schluchzend bis hin zu jubelnd und froh, ohne zu spoilern. Diese Wandlung ist unglaublich intensiv und sollte wirklich mit einem erneuten Oscar-Sieg hochverdient belohnt werden.

    Anne Hathaway (Amelia Brand): Auch sie spielt wirklich toll aus und passt sehr gut in ihre Rolle rein und trägt auch viel zur Stimmung des Films. Auch hierfür ist eine Oscar-Nominierung wahrscheinlich.

    Jessica Chastain (ältere Murph, Tochter von Cooper): Jessica Chastain spielt in ihren Szenen sehr intensiv, dass wirklich Tränen aufkommen können. Ihre Sehnsucht nach ihrem Vater wird unglaublich glaubwürdig und schön von ihr gespielt, dass man ihre Situation sehr gut nachempfinden kann.

    Michael Caine (Professor Brand, Vater von Amelia): Auch Michael Caine darf in einem Nolan-Film nicht fehlen. Er spielt den gutmütigen, netten alten Professor auf seine „Standart“-Art, wie schon in anderen Christopher-Nolan-Filmen. Das tut aber dem Filmeindruck keinen Abbruch und fügt sich nahtlos ein.

    SPOILER:

    Matt Damon (Dr. Mann): Seine Filmfigur hat sich schon auf einem Planeten einquartiert, der zwar die nötigen Lebensbedingungen hat, aber stark vereist ist. Seine Rolle wird, mir unerklärlich, sehr unter Verschluss gehalten, aber in seiner einzigen, längeren Szene spielt auch er, wie nicht anders zu erwarten gut, aber trotzdem irgendwie überraschend. Überzeugt euch selbst!

    SPOILER ENDE!

    Filmkritik:

    Interstellar behandelt Themen, die in naher Zukunft durchaus als realistisch gelten können. Der Film basiert auf den Theorien des Physikers Kip Thorne, der auch in den Entstehungsprozess des Films stark involviert war. Die hier dargestellten Theorien, wie das Gravitationsgesetz oder Albert Einsteins Relativitätstheorie werden auch gekonnt im Film aufgegriffen, und nicht vernachlässigt. Das wertet, diesen wie schon geschrieben um einiges auf. In der ersten Zeit des Films wird die Beziehung Coopers mit seinen Familienmitgliedern, besonders mit seiner Tochter Murph sehr intensiv und anschaulich, aber vorallem sehr, sehr emotional beschrieben. Auf einen Schlag konzentriert sich dann die Kamera fast ausschließlich auf Coopers Mission im All. Dieser gehören dann der Rest des 169 Minuten langen Films. Dabei bleibt der Film immer noch sehr emotional, besonders die Videobotschaften seiner, mittlerweile Erwachsenen Tochter Murph. Die Suche wird sehr ausführlich, aber nie langatmig erzählt. Dazu trägt auch die phänomenal zwischen episch laut und spannend ruhige Musik seines deutschen Stamm-Meisterkomponisten Hans Zimmer zum Großteil bei. Im All ist der Film dann extrem bildgewaltig. Die digitalen Effekte sind umwerfend realistisch und gut gemacht, dass wirklich das seltene Feeling bei Filmen mit vielen computergenerierten Effekten aufkommt, wir wären wirklich im Universum dabei. Man kann nach dem kontrovers diskutierten, wie ich finde sehr schönen, ungewöhnlichen Ende einiges über den Film diskutieren. Interstellar überzeugt entweder auf ganzer Seite oder ist für manche eine totale Enttäuschung. Beide Seiten sind aber nachvollziehbar.

    Fazit: Mit Interstellar gelingt Christopher Nolan ein echtes Meisterwerk und ist zurecht bei iMDB unter den besten Filmen aller Zeiten. Sein famoses Zusammenspiel zwischen einer schönen, intensiven, emotionalen Geschichte und eines bildgewaltigen Spektakels sollte sich wirklich keiner, v.a. im Kino entgehen lassen. 5/5 Punkte.

  • Martin K.

    eine sehr gute kritik du gibst den film so wieder wie auch ich ihn erlebt hab!

  • n.cage

    Dankeschön, freut mich zu hören. Ich hoffe, dass Nolan nochmal so ein Meisterwerk gelingt

  • TheAce

    Leider sehr spannungsarm und mit Schwächen im Tempo, dazu zu viele langweilige Wissensschaftserläuterungen, die genau so öde sind wie die meisten Dialoge. Auch die Szenen auf der Erde hat man aufgrund der Langeweile keine Lust zu folgen. Und das Ende ist alles andere als logisch. Da hat Nolan einfach zu viel gewollt. Auch wenn die Effekte und Musik super sind.

  • TheAce

    *als dich. Wenn ich du wäre, würde ich nicht meine Intelligenz beleidigen, da manche Fünftklässler besser Deutsch können als du.

  • Kai S.

    Ich finde den Film 1A. Mein Lieblingsfilm!

  • Nils S.

    Finde den auch top!

Aktuell im Kino: Userwertung
  3,7

Von David Ayer
Mit Margot Robbie, Will Smith
Action
Trailer

Alle aktuellen Filme
Kino-Nachrichten
Kritik von ganz oben: Time-Warner-Chef sieht bei DC-Filmen um Batman & Co. noch "Verbesserungspotential"
Kritik von ganz oben: Time-Warner-Chef sieht bei DC-Filmen um Batman & Co. noch "Verbesserungspotential"
Tweet  
 
Neue Aufregung um "Vaiana": Disney zieht Maui-Kostüm nach Beschwerden zurück
Neue Aufregung um "Vaiana": Disney zieht Maui-Kostüm nach Beschwerden zurück
Tweet  
 
Zu Tode erschreckt: Großartiger "Conjuring 2"-Streich mit böser Nonne
Zu Tode erschreckt: Großartiger "Conjuring 2"-Streich mit böser Nonne
Tweet  
 
Oscars 2017: Jimmy Kimmel soll moderieren, doch es gibt ein Problem
Oscars 2017: Jimmy Kimmel soll moderieren, doch es gibt ein Problem
Tweet  
 
"Rings": Horror-Fortsetzung zum dritten Mal verschoben
"Rings": Horror-Fortsetzung zum dritten Mal verschoben
Tweet  
 
Tarantino-Zeit bei Amazon: Django Unchained, The Hateful 8 und Tarantino-XX-Sammlerbox im Angebot
Tarantino-Zeit bei Amazon: Django Unchained, The Hateful 8 und Tarantino-XX-Sammlerbox im Angebot
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die beliebtesten Trailer
Rogue One: A Star Wars Story Trailer (4) OV
19.824 Views
Blair Witch Trailer DF
14.448 Views
Justice League Teaser DF
7.199 Views
Wir sind die Flut Trailer DF
3.427 Views
Allied - Vertraute Fremde Trailer DF
2.488 Views
Underworld 5: Blood Wars Trailer OV
13.822 Views
Alle Trailer ansehen
Die meisterwarteten Filme
  1. Findet Dorie

    Von Andrew Stanton

    Trailer
  2. Bridget Jones' Baby
  3. Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe
  4. Die Insel der besonderen Kinder
  5. Sausage Party - Es geht um die Wurst
  6. Allied - Vertraute Fremde
  7. Blair Witch
  8. Inferno
  9. Passengers
  10. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Weitere kommende Top-Filme