Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gerücht: Warner plant neue "Batman"-Trilogie mit Ben Affleck wegen seiner "Dawn Of Justice"-Performance
    Von Tim-Philipp Hödl — 10.08.2015 um 17:15
    facebook Tweet

    Warner Bros. ist scheinbar begeistert von Ben Afflecks Batman-Interpretation. Das Studio soll eine neue Trilogie rund um den Superhelden planen. Und auch im DC-Filmuniversum wird der Dunkle Ritter wohl die Schlüsselposition einnehmen.

    Fox Deutschland
    Im Juli 2015 machte eine Meldung die Runde, der zufolge Ben Affleck zusammen mit dem DC-Kreativchef an einem Drehbuch zu seinem ersten „Batman“-Solo-Abenteuer arbeite, das er obendrein selbst inszeniere. Und scheinbar fängt Afflecks Engagement als Dunkler Ritter gerade erst an. Den Of Geek will erfahren haben, dass Warner Bros. plant, den Schauspieler für eine gesamte „Batman“-Trilogie zu verpflichten.

    Die Website bezieht sich in ihrem Artikel auf eine anonyme Quelle. Diese habe von einer Privatvorführung von „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ für das Filmteam sowie das Führungspersonal von Warner Bros. erzählt. Die Bosse des Studios seien von Afflecks Darstellung des Superhelden beeindruckt gewesen. Nun arbeite Warner daran, sein DC-Filmuniversum um Batman herumzubauen. Aber nicht nur Affleck wusste offenbar zu überzeugen, denn Zack Snyders „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ sei mit stehenden Ovationen gelobt worden, so die Quelle. Wobei es sich allerdings um eine fast fertige, aber eben nicht finale Fassung des Films gehandelt habe.

    In diesem Zusammenhang interessant: Wie Deadline kürzlich meldete, verschob Warner Bros. die Starttermine von „The Accountant“ sowie „Live By Night“, an denen Affleck beteiligt ist, um einige Monate nach hinten. Ein Hinweis darauf, dass das Studio den Zeitplan des Schauspielers etwas umsortiert, um ihm mehr Raum für andere beziehungsweise wichtigere Projekte zu geben?

    Ob „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ und Ben Affleck („Argo)“ die Vorschusslorbeeren, von denen die anonyme Quelle berichtet, verdienen, könnt ihr ab dem 24. März 2016 überprüfen. Dann startet der Superheldenfilm in den deutschen Kinos.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • GenieNolanSnyder
      Hahahaha... wir alle bibbern die beide Filme entgegen... Freue mich tierisch mann ^^
    • HalJordan
      Man of Steel gefällt mir auch sehr gut, nur finde ich Superman 1 eben besser ;-) Für mich kommt (bislang) Henry Cavill auch nicht an Christopher Reeve heran. Der hat diese Rolle einfach gerockt. Zunächst einmal muss Cavill (für mich zumindest) erst an Tom Welling vorbeiziehen, bevor er am Thron von Reeve kratzen kann ;-)Freue mich schon auf MoS 2, aber erst einmal auf Batman v Superman und die Suicide Squad. Ach, wenn 2016 schon da wäre.... Das nächste Jahr wird ein geiles Jahr für Geeks :-D
    • GenieNolanSnyder
      Also Richard Donner: Superman für seinen zeit, war nur wow. Singer hat selbst mit seinen Returns vergeigtAber bei MoS, hat Snyder wohl einer der beste Comicverfilmung geliefert, mMn.
    • HalJordan
      Unwahrscheinlich, dass Cavill nach JL 2 aussteigt. Er hat schon mehrfach betont, dass er den Mann aus Stahl so lange wie möglich verkörpern möchte.Vielleicht geht ja Warner einen Deal mit Cavill ein, der ihm ermöglicht auch James Bond zu verkörpern. Das wär doch mal was ;-)
    • HalJordan
      Ja, Red Hood sollte wirklich thematisiert werden.
    • HalJordan
      Würde ich so nicht sagen. Ich kenne auch Leute, die Superman dem dunklen Ritter vorziehen ;-)
    • HalJordan
      So eine Batman of the Future/Batman Beyond-Geschichte könnte auch abseits von den DC-Verfilmungen statt finden.Am Besten noch ein paar Jahre warten und dann Michael Keaton als älteren Bruce Wayne casten. Das hätte doch was.
    • HalJordan
      Mir hat Man of Steel auch sehr gut gefallen. Der für mich bisher beste Superman-Film ist allerdings Superman 1 von Richard Donner. Ein sehr guter Film mit tollen Schauwerten und Effekten, die sich insbesondere für die damalige Zeit, wirklich sehen lassen können.
    • WhiteNightFalcon
      Bin normal kein grosser Fan von Kevin Spacey, aber da fand ich ihn gut. :-) Geschmäcker sind halt verschieden.
    • Deliah Christine
      Den Plot von returns fand ich auch ganz ansprechend. Mir gefiel jedoch die Darstellung des Lex Luthors nicht, weder von der Besetzung noch vom Spiel. Ich fand die Figur ungewöhnlich uncharismatisch.
    • Deliah Christine
      Die Aussage stammt von Snyder selbst.Er wollte von der These der Existenz von Kryptoniern ausgehend einen realistisch wirkenden Plot darstellen. Damit war eine natürlich wirkende Entwicklung von Charakteren, Reaktionen und Ereignissen gemeint, sowie die in Comics nicht selbstverständliche Beachtung der Naturgesetze.
    • Heavy-User
      An sich keine schlechte Idee. Einfach ein wenig Zeit vergehen lassen und dann zeigen, was aus den von dir erwähnten Figuren geworden ist. Die Frage ist dann nur, was ist mit den Schauspielern, die dann zu dieser Zeit in diesen (oder ähnlichen) Rollen aktiv sind.
    • Heavy-User
      Dann hätte er endlich mal eine Rolle, bei der er nichts vor dem Gesicht tragen muss ;)
    • Modell-101
      Gut auf den Punkt gebracht
    • Heavy-User
      Gerne eine neue Trilogie, dann aber bitte auch, wie schon gesagt wurde, mit neuen, bisher noch nicht gezeigten Gegner. Denn wenn es so kommt, wie es bisher berichtet wurde, also dass der Joker wieder mitspielt, dann ist der Vergleich zu Nolan, Bale und Ledger vorprogrammiert und das möchte ich persönlich nicht. Also ich möchte mich nicht dabei erwischen, wie ich im Kino sitze und die Filme miteinander vergleiche. Ich möchte den neuen Batman geniessen, ohne jedes mal daran denken zu müssen: Nolan hat das aber so und so gemacht.Aber es freut mich für Affleck, dass er es den Kritikern gezeigt hat und wir so noch mehr zu sehen bekommen. Ich bin mal echt gespannt, wie er so abgeht nächstes Jahr. Und das Superman dann ein wenig in den Schatten gestellt wird, finde ich nicht so schlimm. Immerhin ist er durch seine Übermacht nicht halb so interessant wie Batman (finde ich zumindest)....
    • Heavy-User
      Ich muss auch sagen , dass es mal etwas anderes wäre, einem alternden Superhelden über die Schulter zu blicken. Allein der Gedanke, dass er nachher sein Gebiss nach den Schurken wirft oder mit seinem AOK-Shopper verprügelt ist doch genial ;)
    • WhiteNightFalcon
      Also bei mir rangieren davor auch noch Superman 1 + 2 und Superman Returns, den ich entgegen aller Meinungen top finde.
    • Deliah Christine
      Superman 1 + 2 mit Christopher Reeves gefielen mir besser.
    • Deliah Christine
      Genau der gleiche Gedanke ging mir beim Lesen auch durch den Kopf.
    • Peter H.
      Viel Spass dabei. Wie gut Affeck auch immer sein wird als Batman, er ist zu glatt und wird niemals an einen Christian Bale rankommen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top