Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die 25 verstörendsten Filme aller Zeiten
    Von Christoph Petersen, Carsten Baumgardt, David Herger und Julius Vietzen — 20.11.2015 um 09:00
    facebook Tweet

    Nach diesen Filmen fragt man sich ernsthaft, auf was für einem Planeten wir hier eigentlich leben… und wer sich alle Filme dieser Liste am Stück anschaut, landet anschließend ziemlich sicher in der Klapse.

    Platz 25: Mulholland Drive
    (David Lynch, Frankreich/USA 2001)

    Regie-Exzentriker David Lynch hat schon mit „Eraserhead“ und „Blue Velvet“ sein Publikum nachhaltig vor den Kopf gestoßen, nur um mit dem verstörenden Rätsel-Thriller „Mulholland Drive“ noch einmal auf ähnlichem Niveau nachzulegen. Hier darf man sich als Zuschauer nie sicher fühlen. Lynch lässt seine Geschichte um die unbedarfte Betty (Naomi Watts), die aus der Provinz nach Los Angeles gekommen ist, um Hollywood zu erobern, erzählerisch mit Kalkül in den Wahnsinn entgleisen. Was steht in dem schwarzen Buch, das drei Menschen das Leben kostete? Ist der fiese Zwerg Mr. Roque (Michael John Anderson) der Auftraggeber? Kontrolliert er von seiner Zentrale unter der Erde alles? Warum ist der junge Mann im Coffee-Shop zu Tode geängstigt? Was hat die Kellnerin Diane mit all de zu tun? Und wer ist die tote Frau in ihrer verlassenen Wohnung? Fragen über Fragen – Antworten nicht in Sicht. Hier regiert die Zügellosigkeit, Obsession, Sex und Gewalt, die Lynch furios kumuliert.




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top