Mein FILMSTARTS
Die 25 verstörendsten Filme aller Zeiten
Von Christoph Petersen, Carsten Baumgardt, David Herger und Julius Vietzen — 20.11.2015 um 09:00
facebook Tweet G+Google

Nach diesen Filmen fragt man sich ernsthaft, auf was für einem Planeten wir hier eigentlich leben… und wer sich alle Filme dieser Liste am Stück anschaut, landet anschließend ziemlich sicher in der Klapse.

Platz 25: Mulholland Drive
(David Lynch, Frankreich/USA 2001)

Regie-Exzentriker David Lynch hat schon mit „Eraserhead“ und „Blue Velvet“ sein Publikum nachhaltig vor den Kopf gestoßen, nur um mit dem verstörenden Rätsel-Thriller „Mulholland Drive“ noch einmal auf ähnlichem Niveau nachzulegen. Hier darf man sich als Zuschauer nie sicher fühlen. Lynch lässt seine Geschichte um die unbedarfte Betty (Naomi Watts), die aus der Provinz nach Los Angeles gekommen ist, um Hollywood zu erobern, erzählerisch mit Kalkül in den Wahnsinn entgleisen. Was steht in dem schwarzen Buch, das drei Menschen das Leben kostete? Ist der fiese Zwerg Mr. Roque (Michael John Anderson) der Auftraggeber? Kontrolliert er von seiner Zentrale unter der Erde alles? Warum ist der junge Mann im Coffee-Shop zu Tode geängstigt? Was hat die Kellnerin Diane mit all de zu tun? Und wer ist die tote Frau in ihrer verlassenen Wohnung? Fragen über Fragen – Antworten nicht in Sicht. Hier regiert die Zügellosigkeit, Obsession, Sex und Gewalt, die Lynch furios kumuliert.




facebook Tweet G+Google
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Knarfe1000

    Gute Liste!

  • Modell-101

    "Nach diesen Filmen fragt man sich ernsthaft, auf was für einem Planeten wir hier eigentlich leben…"
    Nur seid unter Anderem Ihr es, liebes Filmstarts-Team, die solchen Filmen meist gute Bewertungen geben. Demnach müsste Ihr die Frage aus der Überschrift gut beantworten können.

  • niman7

    Ich finde die Liste recht komisch. Komisch, weil gewisse Filme sich von den anderen thematisch völlig unterscheiden. Die Lynch Filme oder Requim for a dream zeigen ja nicht, wie Menschen zerstückelt werden. Also keine sinnlose Gewalt. Sie zeigen eher wie Menschen in diversen Situationen psychisch und eben nicht physisch leiden. Das sind ja keine Gewaltorgien wie viele andere Filme aus der Liste.

  • niman7

    Hallo Herr Petersen,

    ich habe aus der Liste gut 5 Filme gesehen.
    Also recht wenig! Aber ich habe mir eben zu jedem Film euren Text dazu gelesen. Vertörend sind sie alle mit 100% Sicherheit.
    Für mich macht es eben einen Unterschied, ob ein Film verstörend ist, weil plötzlich Menschen im Hasenkostüm (Lost Highway) vorkommen und man keine Ahnung hat, was das soll, eine alte Frau durch ihren Magerwahn (Requin for a dream) in den Wahnsinn getrieben wird und halluziniert oder ebne ein Fötus vergewaltigt wird.
    Seeeeeehr lange Text, aber ich hoffe, Sie können mir soweit folgen.

  • hans A.

    Lass doch mal deine Liste sehen

  • hans A.

    Den Slogan solltest DU dir mal zu Gemüte führen!!!

  • hans A.

    Einfach mal die Kresse halten!

  • hans A.

    Super Spezial!

  • Modell-101

    Hi Christoph,
    soll heißen, dass die komplette Liste die reale Welt wiedergibt? Bei A Serbian Film schon klar... aber was ist z.B. mit Human Centipede? Da sehe ich nichts Reales worauf sich der Filmemacher hätte inspirieren können.

  • Modell-101

    na na

  • Rex_Kramer

    @Christoph Petersen
    So wie Du das schreibst, könnte man meinen Serbien wäre für sein Schicksal nicht selbst verantwortlich.

    Zum Thema: Ich kenne einige der Filme aus der Liste vom Titel her, einigen eilt ihr Ruf voraus; gesehen habe ich keinen dieser Filme.
    Filme dienen für mich der Unterhaltung, das kann natürlich auch auf sehr hoher Ebene sein; ich brauche jedoch keinen Film, der mich in einen Abgrund schubsen will.

  • greek freak

    Mulholland Drive,fand ich nicht verstörend sondern eher verwirrend.Ich hab nix verstanden in dem Film.Vielleicht bin ich nicht intellektuell genug für solche cineastischen Werke oder D.Lynch war total auf LSD als er das gedreht hat und hat uns alle veräppelt.
    Requiem for a Dream aber ist echt verstörend,weil es zeigt wie Sucht einen Menschen zerstört.

  • Jimmy V.

    Man kann diese Liste ja auch einfach als Warnhinweis betrachten um welche Filme man einen Bogen machen soll. Lynch-Filme und "Requiem for a dream" kennt man. "Martyrs" wohl auch, wobei ich dort nur den Schluss so richtig schwer verdaulich fand. Vieles andere hiervon will ich gar nicht sehen, frage mich aber auch, ob diese Filme denn wirklich diese Qualität haben und nicht nur von ihrem Schock-Themenmoment leben. "Guinea Pig" z.B. ist unter Horrorfilm-Guckern immer ein "Geheimtipp". Aber was ich davon so hörte, ist alles andere als Qualität. Liest sich ja auch hier nicht anders.
    Natürlich ist es schwer das hier zu ordnen, aber man könnte auch zwischen "verstörend & gut" und "verstörend & rein-auf-den-Schockeffekt sowie geschmacklos" unterscheiden. In diesem Zusammenhang: "Mann beißt Hund" ist tatsächlich ein guter Film mit dem entsprechenden Schockfaktor, leidet mir aber unter anderen Dingen. "Funny Games" wiederum halte ich immer noch für eine reine Moralapostelei.

  • Jimmy V.

    Dude...
    Nicht, dass diese Filme schlecht wären oder so. Aber "verstörend" ist an den Dingern doch Null. Du bist echt ein seltsamer Typ.

  • FAm Dusk Till Dawn

    Lustig ...

  • FAm Dusk Till Dawn

    Das einzig verstörende an Human Centipede ist, dass es dieser unterirdische Schund auf 3 Teile geschafft hat

    Viele gute Filme dabei. Aber auch viel Blödsinn. So Schrott wie "Men behind the Sun" is ja nur ekelhaft, statt verstörend. Freut mich das Funny Games Erwähnung findet.

  • DerPjoern

    Viele ekelhafte, explizite Szenen sollte nicht das einzige Kriterium für "verstörend" sein. Ich finde es gut, dass Filme wie "Funny Games" oder "Uhrwerk Orange" hier vertreten sind, die überwiegend ohne abstoßendem Splatter auskommen (jedoch viel zu weit hinten). Ich finde jedoch der meiner Meinung nach verstörendste Film fehlt gänzlich, nämlich "Das große Fressen".

  • defaultPlayer

    was ist mit Caligula?

  • Peter H.

    Hilfe !! :(

  • Peter H.

    Jep, sehr guter Film und er hätte hier durchaus reingepasst !

  • Peter H.

    Gute Liste, wobei der erste Platz ihn tatsächlich verdient hat! Das ist echt kranker Shit, den man da sieht. Ansonsten kenne ich eine handvoll der Filme nicht. Will ich auch garnicht...

  • Jimmy V.

    Stimmt, "Eden Lake" ist ein gemeiner, fieser Film.

  • killerloop

    Serbian Film -> Platz 1 -> Absolute zustimmung. Verdienter erster Platz.
    Was ist mir "Begotten"? Oder zu experiementell?

  • Sven - Deathcore

    Und was ist jetzt daran schlimm? Das eine hat mit dem Anderen absolut nichts zu tun. Und wenn sie mir jetzt noch sagen, dass Filme Auslöser für echte Gewalttaten sind, dann falle ich vor lauter Lachen und Unverständnis vom Stuhl.

  • Edward;

    Jack & Jill fehlt in der Liste.

  • Edward;

    Die Liste ist auch nach meinem Geschmack. Aber so manchen Schund müssen sie hier tatsächlich nicht noch lobpreisen und A Serbian Film auf Platz 1 zu setzen zeugt von wenig Stil.

  • Edward;

    A Serbian Film auf die 1 zu setzen ist trotzdem gegenüber den tatsächlichen Meisterwerken in dieser Liste nicht gerechtfertigt. Der Film ist handwerklich nicht gut oder auch nur liebevoll gemacht und der verstörendste in der Liste ist er auch nicht. Aber: Schön, dass ihr Jörg Buttgereit reingenommen habt.

  • Edward;

    Irgendein Deckmantel fällt denen schon ein. Am Ende wollen sie alle nur provozieren und ihr Ego aufwerten. Die Filme mögen verstörend sein, aber deswegen ist ein Drittel der hier genannten Streifen trotzdem Mist - egal in welchen Kontext es die Filmemacher im Nachhinein rücken wollen. Von einer Filmredaktion erwarte ich, dass sie sich von solchen Effekthaschereien nicht blenden lassen.

  • Edward;

    So schlimm ist A Serbian Film nicht. Er verfehlt seine Wirkung durch eine billige Machart und verkorkste Dramaturgie. Die einzige Nachwirkung wird sein, dass du dich noch besser um deine Familie kümmerst. Solche Filme bewirken das Gegenteil, von dem was sie zeigen.

  • Edward;

    Welche Filme aus der Liste hast du denn gesehen?

  • Edward;

    Mulholland Drive bedient eben nicht die herkömmlichen Sehgewohnheiten und hat keine eindeutige Handlung. In welchem Verhätnis die Figuren zueinander stehen, kannst du dir selbst ausmalen. Dafür hat der Film aber auch einen hohen Wiederschauwert.

  • FAm Dusk Till Dawn

    Jo. Serbian Film konnte ich auch nix abgewinnen. Der Streifen ist einfach nur unnötig abartig und gleichzeitig unglaublich dumm.

  • niman7

    Du musst dir den Film mehrmals anschauen. Man entdeckt immer wieder etwas. Kleiner Tipp: Achte auf die Farbe blau!

  • FAm Dusk Till Dawn

    Stimmt. Allein Die Szene in der dem Gangster Augen und Ohren ausgestochen werden hat mich ziemlich in den Sitz gepresst ... Und das weniger wegen der gezeigten Gewalt.

  • FAm Dusk Till Dawn

    Beinah unerträglicher Film. Stimmt, hätte hier eine Erwähnung verdient.

  • Cinergie

    Also irgendwie ganz krass und abgefahren klingt "Human Centipede", habe den Titel zwar schon mal gehört aber wusste nicht, dass er eine so abgefahrene (ja vielleicht sogar etwas kranke ;-)) Thematik aufweist! Auf was für Ideen Menschen nur kommen können!

    Und einfach abartig ist, wenn wirklich Lebewesen wie in "Nackt und zerfleischt" zu schaden kommen, sowas ist nun wirklich einfach nur krank!

  • Cinergie

    Ich bin ja grundsätzlich kein moralisierender Mensch und auch ich schaue mir gerne mal einen Horrorfilm an - nur hat es im aktuellen Beitrag ein paar Beispiele, da wird mir schon nur beim Lesen speiübel (wie z.B. "A serbian Film"). Ich frage mich wirklich, ob ein Regisseur oder die Schauspieler, welche da mitmachen nicht psychisch gestört sind, sowas kann sich doch kein normaler Mensch antun?! Teilweise ist es einfach nur abartig!

  • Cinergie

    Du zählst Filme auf, die nach heutigem Standard "nicht wirklich verstörend" sind und das spricht für Dich!! Ehrlich gesagt war für mich SAW schon verstörend genug, nicht der erste Teil aber als es danach nur noch darum ging möglichst brutale Folterszenen zu zeigen, habe ich aufgehört weiterzuschauen (so bis SAW 4).

    Ich weiss, unsere Welt und Gesellschaft ist teilweise brutal und verstörenden aber wenn man in einem einigermassen normalen Umfeld aufwächst, wird man von diesen Dingen "abgeschottet". Ich will wirklich niemandem zu Nahe treten aber ich habe Mühe damit, dass es überhaupt Filme gibt, welche die Vergewaltigung eines Säuglings zeigen, dass das auch noch jemand schauen kann ist für mich unverständlich, dann noch dem Vergnügen zuliebe und nicht weil es eine Art Doku wäre! Vielleicht bin ich aber mittlerweile einfach zu alt und ein naiver Fremder in einer Gesellschaft, die mit Gewalt kokettiert und das Quälen und Vergewaltigen von Menschen zu Unterhaltungszwecken zum guten Ton gehört? Shit, irgendwie bin ich nach dem Durcklicken dieser 25 kaputten Filme komplett depressiv :-(

  • Cinergie

    Edward;, man muss schon ehrlich sein: Wenn es thematisch darum geht, Säuglinge aus dem Leib der Mutter zu reissen und dann gleich zu vergewaltigen und das so rein zu Unterhaltungszwecken zu zeigen, sowas muss man nicht sehen, da wird mir übel, wenn ich es schon nur lese. Ich habe wie Michimii wirklich grosse Mühe solche Filme als "Kunstwerk" zu sehen, das spricht woh eher die saddistische und lustvolle Seite gewisser Menschen an. Ich brauche sowas nicht! Wie schon gesagt, ich möchte niemanden beleidigen aber ein SAW ist für mich in Sachen Horror "das höchste der Gefühle". Jeder Mensch hat eine andere Schmerzgrenze und bei mir ist sie dort erreicht, wo man rein des Vergnügens willens Menschen quält!

    Mir gehts auch nicht um Splatter-Effekte, rausgerissene Gedärme und rumfliegende Köpfe in einem logischen Kontex (z.B: The Walking Dead) kann ich problemlos schauen, es geht mir dabei mehr um die Abartikgeit menschlichen Handelns, für mich ist nicht ansatzweise nachvollziehbar, dass Menschen andere Menschen der Lust Willens quälen - das geht einfach nicht in meinen meinetwegen sensiblen Weicheier-Schädel rein!

  • Cinergie

    Ugh, hast Du Dir das wirklich anschauen können? Ich glaube nach so einem Film könntest Du mich in die Psychiatrie einweisen!

  • Cinergie

    Ich finde jetzt auch nicht, dass man das Special nicht bringen sollte, es sind nun mal Filme (egal wie krank und abartig man sie persönlich auch einstufen mag) und die gehören zum Thema. Allerdings finde ich es auch heuchlerisch jetzt von solchen Filmen wie "A Serbian Film" einen Link zum Geschehen in der Welt zu machen, die meisten der aufgelisteten Filme haben nur eines zum Ziel: Zu schocken oder die unbefriedigte Lust gewisser Menschen an Gewalt zu stillen! Wenn man die Gewalt und Brutalität auf unserer Welt thematisieren will, dann setzt man auf Dokus wie z.B: "Beasts of Nation" von Netflix oder meinetwegen auch "Clockwork Orange"...aber sicher nicht auf Filme wie "Human Centipede"! Ist meine Meinung!

  • Edward;

    Ich muss hier aber auch dazu sagen, dass die Filmstartsredaktion in ihren Texten sich hier natürlich die krassesten Beispiele aus den Filmen herausgepickt hat. Das sind am Ende ein paar Minuten in einem Zweistundenfilm. Und die Beschreibungen kurbeln viel mehr die Fantasie beim Lesen an, als die teilweise recht billigen Effekte in den Filmen beim Sehen.

    Deswegen sollte man sich die Filme vorher schonmal anschauen, bevor sie abgekanzelt werden. So schlimm sind sie am Ende nicht.

  • Jimmy V.

    Ich fand OGF eigentlich gar nicht so krass. Der Film ist viel straighter als alle ihn machen. Brutal? Ja, aber irgendwie nimmt einen das gar nicht so mit, wenn die Figuren nur Thesen sind.

  • Jimmy V.

    Ich habe mir zu dem Film mal die Inhaltsangabe durchgelesen. Kann sein, dass der Film handwerklich schon schlecht ist. Aber irgendwie könnte ich trotzdem nicht darüber lachen bei dem, was dort angeblich alles gezeigt oder angedeutet wird.

  • Jimmy V.

    Die Filme, die hier genannt werden, sind da allesamt auch viel zu sehr auf den Schockeffekt ausgelegt. Es gibt aber auch Gradwanderungen. "Martyrs" z.B. war sehr brutal, aber irgendwie hat einen der Film zum Nachdenken gebracht. Er ist ziemlich übel, aber er hat tatsächlich so etwas wie eine Aussage. "A Serbian Film" soll diese auch haben, wobei es natürlich immer schwerer wird das zu verstehen, wenn man die Schrauben auf der einen Seite anzieht und das dann auf der anderen Seite wiederum versehen will. In der Hinsicht ist "Martyrs" dann irgendwie schon ausgelotet. (Und das sage ich als jemand, der viele von diesen neuen französischen Horrorfilmen mitnichten so genial findet.)

  • DerPjoern

    Ich hoffe nicht. Dazu ist er meiner Meinung nach zu strange. Die Filmstartsforen würden glühen.

  • FAm Dusk Till Dawn

    Naja so Brutal war er ja auch gar nicht. Klar gibts Gewaltspitzen aber was mich eher verstört hat war die Machart des Filmes. Eben sehr Albtraumhaft inszeniert.

  • FAm Dusk Till Dawn

    Nicht komplett. Irgendwann wurds mir dann auch zu bunt ;-)

  • Jimmy V.

    Ja, das stimmt. Aber ich habe dann eben auch gemerkt: Wenn die Charaktere nicht so richtig da sind, dann fetzt das nicht. Und das war bei OGF eben auch der Fall. Zumindest lässt es mich dann kälter. Der Film war spitze.

  • Helmut G.

    Du hast völlig recht, aber sieh dich um in der realen Welt, dann wundert dich gar nichts mehr!

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Filme-Specials
"Geostorm" & "Schneemann" floppen: Kinocharts USA Top 10
NEWS - Im Kino
Sonntag, 22. Oktober 2017
"Geostorm" & "Schneemann" floppen: Kinocharts USA Top 10
Zum Start von „Schneemann“: 7 Serienkiller-Filme, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 19. Oktober 2017
Zum Start von „Schneemann“: 7 Serienkiller-Filme, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen
Zum Start von "Geostorm": Die spektakulärsten Naturkatastrophen im Film
NEWS - Reportagen
Mittwoch, 18. Oktober 2017
Zum Start von "Geostorm": Die spektakulärsten Naturkatastrophen im Film
Zum Start der Jo-Nesbø-Verfilmung "Schneemann" mit Michael Fassbender: Die 7 eisigsten Thriller
NEWS - Reportagen
Dienstag, 17. Oktober 2017
Zum Start der Jo-Nesbø-Verfilmung "Schneemann" mit Michael Fassbender: Die 7 eisigsten Thriller
Alle Kino-Specials
Die beliebtesten Trailer
<strong>Fack ju Göhte 3</strong> Trailer DF
Fack ju Göhte 3 Trailer DF
41 963 Wiedergaben
Saw 8: Jigsaw Clip "Bucket Heads"
Saw 8: Jigsaw Clip "Bucket Heads"
2 998 Wiedergaben
<strong>Thor 3: Tag der Entscheidung</strong> Trailer DF
Thor 3: Tag der Entscheidung Trailer DF
40 180 Wiedergaben
<strong>Star Wars 8: Die letzten Jedi</strong> Trailer DF
Star Wars 8: Die letzten Jedi Trailer DF
32 959 Wiedergaben
<strong>Black Panther</strong> Trailer (2) DF
Black Panther Trailer (2) DF
6 777 Wiedergaben
<strong>X-Men: New Mutants</strong> Trailer DF
X-Men: New Mutants Trailer DF
11 790 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Back to Top