Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Daniel Craig will laut "Kingsman"-Star Mark Strong nicht mehr James Bond spielen
    Von David Herger — 24.02.2016 um 12:46
    facebook Tweet

    Spätestens seit Daniel Craig angab, sich eher die Pulsadern aufzuschneiden, als einen neuen Bond zu drehen, stand seine Rückkehr als 007 auf wackeligen Füßen. Jetzt bestätigt auch sein Freund und Kollege Mark Strong, dass Craig aufhören wolle.

    Sony Pictures
    Noch vor dem Kinostart von „James Bond 007 - Spectre“ kamen Zweifel auf, ob Daniel Craig nach seinem vierten Auftrag im Geheimdienst ihrer Majestät noch ein weiteres Mal als James Bond zurückkehren würde. Spätestens nach seinem Statement, dass er sich eher die Pulsadern aufschneiden würde, als direkt den nächsten Bond zu drehen, stand seine Rückkehr als 007 auf wackeligen Füßen. Nun gibt es weiteren Grund zur Annahme, dass „James Bond 007 - Spectre“ tatsächlich Craigs letzte Mission als Bond gewesen sein könnte.

    Im Gespräch mit Shortlist verriet Daniel Craigs enger Freund und Kollege Mark Strong („Kingsman“), dass er gern in einem künftigen „Bond“-Abenteuer als 007-Bösewicht gegen Craig antreten würde, es aber dazu aus folgendem Grund wohl nie kommen werde: „Ich glaube, dass er ans Ende seiner Bond-Zeit gekommen ist und deshalb wird das wohl niemals geschehen, aber es wäre sicherlich großartig geworden. […] Ich denke, er hat das Gefühl, alles aus der Rolle rausgeholt zu haben.“

    Ein weiterer Faktor, der möglicherweise gegen Craigs Rückkehr als James Bond spricht, ist sein kürzlich unterzeichneter Vertrag für die Hauptrolle in der Mini-Serie „Purity“, einer Adaption von Jonathan Franzens gleichnamigem Roman.

    Kandidaten für Craigs Bond-Erbe gibt es schon allerhand. So manche Wettanbieter Großbritanniens setzten zum Beispiel bereits auf „Homeland“-Star Damian Lewis und auch Tom Hardy („Mad Max: Fury Road“) als Nachfolger Craigs. Auch „Luther“-Star Idris Elba wurde schon als nächster Bond gehandelt, obwohl er manchen Kritikern zufolge „too street“ wäre für die Rolle.

    Die Produzenten scheinen fest entschlossen und optimistisch, Craig noch einmal zu einer Rückkehr bewegen zu können. Aktuell stehen aber auch Verhandlungen mit einem neuen Verleih für das Franchise an. Der bisherige Vertrag der Bond-Produzenten mit Sony Pictures läuft aus. Sony wolle diesen zwar verlängern, aber es soll namhafte Konkurrenz geben, allen voran Warner. Erst danach wird man in Absprache mit dem alten oder neuen Partner wohl die weitere Besetzung der Titelrolle mit Daniel Craig oder einem Nachfolger angehen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top