Mein FILMSTARTS
"Venom": Sony macht "Spider-Man"-Spin-off nun doch, aber nicht mehr als Spin-off
Von Björn Becher — 05.03.2016 um 09:55
facebook Tweet

Lange ist es her, aber Sony hatte mal ganz große Pläne für sein „The Amazing Spider-Man“-Franchise – mit vielen Sequels und Spin-offs. Doch die wanderten alle in den Papierkorb. Eines wurde aber nun da wieder rausgefischt.

Marvel
Nach „The Amazing Spider-Man 2: Rise Of Electro“ verwarf Sony die Pläne für ein eigenes großes Franchise, das noch viele weitere Filme mit Andrew Garfield als Wandkrabbler, aber vor allem auch einige Spin-offs umfassen sollte: Die am Ende des Films bereits geteaserten „Sinister Six“ sollten ein eigenes Abenteuer bekommen und zudem wollte man einen eigenen „Venom“-Film machen – sehr zur Freude vieler Fans, die mit der Interpretation der Figur in „Spider-Man 3“ nicht so viel anfangen konnten. Die können sich nun wieder freuen: Sony will nun doch einen „Venom“-Film machen. Allerdings gibt es einen Haken…

In Sachen „Spider-Man“ kam Sony ja mittlerweile zu einer Übereinkunft mit Marvel und Disney. Der neue, von Tom Holland verkörperte Jung-Superheld feiert seinen ersten Auftritt in Disneys „Captain America 3“, bevor Sony Solo-„Spider-Man“-Abenteuer produzierte, die zum „Avengers“-Universum gehören. Der neue „Venom“-Film, der nach einem Bericht der Brancheninsider vom Hollywood Reporter nun entwickelt wird, gehört nicht zu diesem Universum. Es wird also keine (!) Verbindung zwischen dem neuen Venom und dem neuen Spider-Man oder den Avengers geben.

Trotzdem hat Sony angeblich große Pläne. Auch „Venom“ soll mal wieder ein großes Franchise werden. Dafür zuständig sind die Produzenten Avi Arad und Matt Tolmach, die sich bei Sony allgemein um die Marvel-Adaptionen kümmern, und das neue Franchise überwachen sollen. Einen Autor für den Auftakt hat man auch schon gefunden. Schreiber-Shootingstar Dante Harper soll übernehmen. Harper, der jahrelang diverse Hollywood-Jobs innehatte, hat zwar aufgrund der teilweise komplizierten Regelungen der Autorengewerkschaft noch keine einzige Abspannnennung als Autor in Kinofilmen, aber bereits an den Skripten von mehreren Werken wie „Edge Of Tomorrow“ oder „World War Z“ mitgearbeitet. Das Skript zu „Edge Of Tomorrow“ schrieb er zum Beispiel ursprünglich im Auftrag einer kleinen Produktionsfirma und schaffte damit in Hollywood seinen Durchbruch. Warner kaufte es für satte drei Millionen Dollar ein. Harper war damit aber raus und wird im Abspann nicht mehr genannt, sondern nur noch die Autoren, die Überarbeitungen an seiner Ursprungsversion vornahmen. Daneben schrieb Harper u. a. für Ridley Scott und David Fincher bereits Drehbücher für Projekte, die diese aber bislang nicht in Angriff nehmen konnten. Sony scheint von all diesen Skripten so überzeugt zu sein, dass man ihm zutraut, das neue Franchise in Gang zu bringen.

Dabei wird Dante Harper wohl komplett von vorne anfangen und nicht auf die bisherigen Drehbücher, die es unter anderem von den „Deadpool“-Autoren Paul Wernick und Rhett Reese oder von Ed Solomon („Men In Black“) und dem lange Zeit auch als Regisseur vorgesehenen Alex Kurtzman („Transformers“) stammen, zurückgreifen. Schließlich sind die vorherigen Skripte allesamt „Spider-Man“-Spin-offs. Die neue Version muss davon aber separat sein und gleichzeitig ein neue Filmreihe in Gang bringen.

In den Comics ist Venom übrigens ein Alien-Symbiont, der sich mit einem menschlichen Körper verbinden muss, um zu Überleben. Im Gegenzug verleiht das Alien seinem „Opfer“ übernatürliche Kräfte. In den Comics gab es diverse Inkarnationen der Figur und es ist nicht klar, mit welcher Version man arbeiten wird. Am bekanntesten ist zwar die Verbindung mit dem Peter Parker hassenden Reporter Eddie Brock (siehe „Spider-Man 3“), in den aktuelleren Comics ist der Alien-Symbiont aber mit Flash Thompson verbunden, der seine Kräfte als Geheimagent nutzt und Seite an Seite mit den „Avengers“ kämpft. Es erscheint uns am Wahrscheinlichsten (auch hinsichtlich eines frischen Starts), dass Sony diese Version nutzt (und nur den „Avengers“-Teil weglässt).




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Deathworld
    Zurzeit überwiegt wirklich die Dämlichkeit in HW.
  • greek freak
    Meine Fresse sind die nur absolut blöd,bei Sony.Lizensiert einfach alle Figuren an Marvel,gegen fette gewinnbeteiligung,dann können wir Fans sie alle in einem CU geniessen,ihr bekommt Kohle ohne einen Finger krum zu machen oder irgendwelches Risiko,alle sind happy alle sind froh,wie schwer ist das zu kapieren?!
  • GenieNolanSnyder
    *hust hust* Pony weiß eben nicht was er will..*hust *hust*
  • Deliah Christine
    Bekloppte Idee. Venom ohne Eddie und Spidey ist so sinnvoll wie Frühstück ohne Kaffee. Geht zwar, aber fehlt was für den Schwung.
  • WhiteNightFalcon
    Trotzdem hat Sony angeblich große Pläne??? Komme grade aus dem Lachen nicht raus.Man stelle sich hypothetisch vor, Sony verliert die Bond-Rechte und startet aus Trotz dann ne Schurkenserie mit Goldfinger, Blofeld, Stromberg etc ohne die Figur Bond.
  • WhiteNightFalcon
    Wobei du übersiehst, Sony ist Wiederholungstäter:FeigbustersMIB-Jump-Street Crossoverjetzt Venom.;-)
  • siggibaby
    Für mich war Venom der absolute Höhepunkt in Spider-Man 3. Venom, der durch Peters Widerstand und starken Willen limitiert wurde, konnte bei Eddie seine Bösartigkeit voll entfalten. Nach nochmaliger Sichtung aller drei Spider-Man Filme ist Spider-Man 3 für mich der beste von allen bisherigen Spider-Man Filmen. Aber daraus jetzt eine eigene Franchise zu machen, scheint mir zu übertrieben. Die große Frage ist natürlich, wie wollen die das anstellen. Ohne den Gegenpart Spider-Man und Eddie funktioniert Venom nicht.Ich hoffe mal, dass der nächste Gegner vom neuen Spider-Man Carnage wird. Er ist ein vielversprechender Charakter: Carnage ist Venoms Abkömmling und sehr viel geschickter als er. Cletus Kasady dient dabei als Wirt und macht Carnage noch verrückter und charakterlich böser, da kasady ein Mörder und ein Psychopath ist. Die Verbindung des Symbionten mit Kasady ließ bei ihm auch noch die letzte Sicherung durchbrennen, da er von sich und seinem Symbionten sogar in der Einzahl sprach.
  • FAm Dusk Till Dawn
    Ein Venom Franchise ... *lach* was die immer vorhaben ...
  • Heavy-User
    Ne leider nicht. Alles muss langfristig angelegt sein und eine ewig-geldgebende-Milchkuh sein.......
  • Heavy-User
    Hatte man ja auch so schon bei Spiderman 3 gesehen, also dass, wie du sagst, die Hasskappe zu Spiderman besteht.Leider fand ich die Umsetzung nich so dolle, daher würde ich einen neuen Film begrüßen......Aber dann auch bitte mit Carnage....
  • Heavy-User
    Ganz ehrlich: Ich könnte mir es bei Sony sogar vorstellen mit bzw. ohne Bond.......
  • Heavy-User
    Werd ich mal versuchen, mal schauen wie die Kollegen im Büro gucken ;-)
  • Heavy-User
    Ich bekomme eine Eilmeldung aus der Zukunft:"Venom-Film gefloppt. Venom-Film bekommt Reboot. Reboot gefloppt. Sony trifft sicht mit Marvel. Marvel übernimmt."
  • Da HouseCat
    hab mal einen comic gelesen. da ist venom mittlerweile cia agent für die extremen auslandseinsätze, aber so richtig unter kontrolle hat er den symbionten nicht, was zu andauernden problemen führt.....ganz schön harter tobak, was gewalt angeht.
  • Da HouseCat
    hör mich bloß auf mit dieser venom version. das war ein schlag ins gesicht.gerade optisch war da venom eher carnage, total für die tonne.
  • WhiteNightFalcon
    Scroll dich mal durch die letzten News. 23 Jump Street-Cops und Men in Black ermitteln im nächsten Film wohl gemeinsam. :-/
  • Heavy-User
    Ja sehe ich ja auch so. Hatte mit der Comic Version überhaupt nichts zu tun, was grundsätzlich nicht schlimm ist, wenn man es dann vernüftig macht.....
  • Heavy-User
    "Come to the Dark Side.We have cookies."Nuff said ;-)
  • siggibaby
    Also die Comic-Version von Venom und wie es DER Dunkle Lord es sich gerne wünscht, klinkt nach einem richtig lanweiligen Venom. Ich hoffe, wir bekommen nicht so einen Venom. Ein Venom, der gerne Superheld werden möchte. Ich fand den Venom in Spider-Man 3 richtig gut. Vor allem Eddie alias Topher Grace fand ich fantastisch. Als Guter würde Venom keine gute Figur machen. Zumal die Geschichte von Venom in den Comics sehr Spider-Man 3 ähnelt. Kobold verbündet sich mit Spidey gegen Sandmann und Venom. Ich würde mir eher eine andere Story wünschen, dass Venom und Carnage, beide böse, aus Konkurrenz sich gegenseitig kaltmachen und der lachende Dritte ist Spidey.
  • Bruce W.
    Bitte die Eddie Brock-Version! Ich kann die Flash Thompson-Variante nicht ausstehen...
  • Samir Jan
    CARNAGE im Stile von der Joker aus the dark knight wäre genial! Also von der verrücktheit
  • Marcel-Falco S.
    Ob das was wird? Bin immer noch Total enttäuscht wegen dem einfachen aus der The Amazing Spider-Man Filme. Aber wenigstens hält Sony sich von den Avangers fern. Die gehen mir langsam auf den Sack.
  • Marcel-Falco S.
    Er ist ein Anti-Held. Böse und Gut zugleich. Kann man sich wie bei Catwoman vorstellen.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Suspiria Trailer DF
Gesponsert
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer (2) OV
Toy Story 4 Teaser OV
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Unboxing": Kinofilm über den YouTube-Hype kommt!
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 14. November 2018
"Das Boot" - die neue Serie bei Sky: Was läuft wann und wo?
NEWS - Kommende Serien
Mittwoch, 14. November 2018
Gesponsert
"Phantastische Tierwesen 2"-Interview: Grindelwald ist viel unheimlicher als Voldemort!
NEWS - In Produktion
Dienstag, 13. November 2018
"Phantastische Tierwesen 2"-Interview: Grindelwald ist viel unheimlicher als Voldemort!
Auch in "Phantastische Tierwesen 3" geht's wieder zurück nach Hogwarts [exklusiv]
NEWS - In Produktion
Dienstag, 13. November 2018
Auch in "Phantastische Tierwesen 3" geht's wieder zurück nach Hogwarts [exklusiv]
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top