Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gerücht: Christopher Nolan macht angeblich "James Bond 25" [Update]
    Von Björn Becher — 04.05.2017 um 14:57
    facebook Tweet

    Es ist nur ein Gerücht, daher ist die Meldung mit absoluter Vorsicht zu genießen. Doch angeblich macht Christopher Nolan mit seiner Firma Syncopy den nächsten James-Bond-Film.

    Sony Pictures
    Wer sich das imdb-Profil von Christopher Nolans Produktionsfirma Syncopy momentan anschaut, stolpert über einen besonderen Eintrag: „Bond 25“ ist dort gelistet. Macht also der „Dark Knight“-Regisseur den nächsten James-Bond-Film?

    Webedia GmbH
    Screenshot der imdb-Seite von Syncopy.
    Ja, wir wissen, dass bei der imdb jeder angemeldete Nutzer Sachen eintragen kann und auch wenn es eine Überprüfung gibt, rutschen dabei viele Falschinformationen durch oder Gerüchte werden eingetragen. Daher wäre die Listung von Nolans Firma alleine noch keine Meldung wert.

    Nun behaupten aber Mitarbeiter der imdb gegenüber den Betreibern des Bond-News-Twitter-Accounts @Bond25Film, dass die Information zutreffend und keine Falscheintragung eines Nutzers ist. Damit gewinnt das Gerücht natürlich doch ein bisschen Nahrung.



    Vor allem würde es viel mehr bedeuten. Bislang produzierte die Firma von Christopher Nolan und seiner Frau Emma Thomas nämlich fast ausschließlich die Filme, die Nolan als Regisseur selbst inszenierte. Davon gab es bislang nur zwei Ausnahmen: „Man Of Steel“, als Nolan seinem langjährigen Partner Warner half, ein neues DC-Universum im Kino zu starten, und „Transcendence“, als Nolan seinen langjährigen Kameramann Wally Pfister dabei unterstützte, sein Regiedebüt zu feiern. Wenn Syncopy als „Bond 25“ produziert, würde Nolan wahrscheinlich auch Regie führen.

    Immer wieder hat Christopher Nolan in der Vergangenheit gesagt, dass er gerne mal einen James-Bond-Film machen würde und wurde auch von Schauspielern – wie jüngst Tom Hardy – dafür empfohlen, doch es gab bislang keine Anzeichen, dass dies auch wirklich passieren könnte. Wir weisen abschließend daher noch einmal daraufhin, dass das Gerücht mit absoluter Vorsicht zu genießen ist. Es wäre höchst ungewöhnlich, dass bei einer solchen Großproduktion die imdb gesicherte Informationen hätte, ohne dass die Brancheninsider dazu etwas berichten können.

    Ein Film, den Nolan definitiv inszeniert hat, kommt dagegen am 27. Juli 2017 in die Kinos: das Kriegsdrama „Dunkirk“.




    UPDATE vom 5. Mai:

    Die Produktionsfirma wurde übrigens wieder entfernt. Wir gehen daher davon aus, dass es eine Falschinformation war. Wieder einmal zeigt sich daher, dass die imdb als Quelle bei solchen Nachrichten mit höchster Vorsicht zu genießen ist, denn wie schon in der ursprünglichen Nachricht geschrieben: s wäre höchst ungewöhnlich, dass bei einer solchen Großproduktion die imdb gesicherte Informationen hätte, ohne dass die Brancheninsider dazu etwas berichten können.
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top