Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nick Fury in "Avengers 3" und "Avengers 4"? Neue Spekulationen zu Samuel L. Jacksons MCU-Comeback
    Von Markus Trutt — 11.09.2017 um 15:30
    facebook Tweet

    In „Captain Marvel“ kommt es 2019 endlich zu einem Wiedersehen mit Nick Fury. Ein Casting-Aufruf befeuert nun aber wieder die Spekulationen, dass Samuel L. Jackson auch in mindestens einem der kommenden „Avengers“-Abenteuer mitmischen wird.

    Marvel Studios

    (Ex-) S.H.I.E.L.D.-Direktor Nick Fury (Samuel L. Jackson) hat einst die Avengers versammelt, sich im Marvel-Universum seit seinem bislang letzten Auftritt in „Avengers 2: Age Of Ultron“ aus dem Jahr 2015 inzwischen aber sehr rar gemacht. Das könnte sich demnächst jedoch wieder ändern. Während schon länger feststeht, dass wir (einen etwas jüngeren) Nick Fury 2019 in „Captain Marvel“ zu sehen bekommen, verdichten sich nun erneut die Gerüchte, dass der Agent mit der Augenklappe auch in den Superhelden-Abenteuern „Avengers 3: Infinity War“ und/oder „Avengers 4“ vorbeischauen könnte.

    Anlass für die wieder aufflammenden Spekulationen ist ein auf der Website projectcasting.com geteilter Casting-Aufruf, in dem nach Doubles für „Avengers: Infinity War“ gesucht wird. Gewünscht ist dabei unter anderem ein glatzköpfiger afroamerikanischer Mann zwischen 30 und Ende 50, der zwischen 1,88m und 1,94m groß ist. Zudem soll dieser einen Kinnbart oder zumindest Gesichtsbehaarung haben, die man zu einem solchen rasieren kann, damit die Ähnlichkeit zum gedoubelten Darsteller hergestellt wird.

    Nick Fury feiert MCU-Comeback in "Captain Marvel"

    Auch wenn dessen Name nicht genannt wird, schlussfolgern die Kollegen von CinemaBlend anhand der Beschreibung nicht zu Unrecht, dass es sich dabei um Nick-Fury-Darsteller Samuel L. Jackson handeln könnte. Zwar ist dieser mit seinen 68 Jahren ein ganzes Stück älter als im Casting-Aufruf gefordert, der Rest passt allerdings gerade in Verbindung mit dem Marvel-Universum wie die Faust aufs Auge – sein Alter sieht man Jackson zudem nicht wirklich an.

    Fraglich ist allerdings, ob der Casting-Aufruf – wie auf projectcasting.com angegeben – tatsächlich für „Avengers: Infinity War“ gilt, sind die Dreharbeiten zu dem Superhelden-Actioner doch bereits abgeschlossen, die entsprechende Szene mit den Doubles soll allerdings erst am 5. und 6. Oktober 2017 vor die Kameras gehen. Denkbar wäre, dass es sich dabei vielleicht um eine Post-Credit-Sequenz handelt, die Marvel gerne mal erst nachträglich in Angriff nimmt. Eventuell könnte es sich gar um eine Szene handeln, die den kommenden Comic-Actioner „Captain Marvel“ vorbereitet, der am 7. März 2019 und damit zwischen „Avengers: Infinity War“ und „Avengers 4“ in die Kinos kommt. Das könnte wiederum auch die Suche nach einem jüngeren Double erklären, soll „Captain Marvel“ doch in den 90er Jahren angesiedelt sein.

    Neue Details zu "Captain Marvel"

    Möglich ist aber auch, dass das Double-Casting eigentlich gar nicht „Infinity War“, sondern schon „Avengers 4“ betrifft, der sich ebenfalls bereits in Produktion befindet. Dass Nick Fury bei all den Figuren, die in den beiden Filmen aufeinandertreffen werden, bislang noch nicht offiziell bestätigt wurde, sorgte bei vielen Fans bereits für Verwunderung. Samuel L. Jackson beteuerte in der Vergangenheit jedoch mehrfach, dass er bisher noch nicht für ein Mitwirken kontaktiert wurde. Ob wir Fury in nächster Zeit doch in „Avengers 3“ oder „Avengers 4“ und nicht nur in „Captain Marvel“ zu Gesicht bekommen, erfahren wir spätestens im Kino. Teil drei startet am 26. April 2018, Teil vier folgt dann ein Jahr später am 25 April 2019. Den nächsten Ausflug ins MCU gibt es aber schon ab dem 31. Oktober 2017 mit „Thor 3: Tag der Entscheidung“.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top