Mein FILMSTARTS
    Anschlussfehler zu "Thor 3"? Darum fehlen diese Figuren in "Avengers: Infinity War"
    Von Björn Becher — 30.04.2018 um 13:59
    facebook Tweet

    Viele Zuschauer wundern sich über das Fehlen einiger Figuren in „Avengers: Infinity War“ – vor allem der Anschluss zu „Thor: Tag der Entscheidung“ scheint auf den ersten Blick nicht zu stimmen… ACHTUNG: SPOILER!!!

    Marvel

    Achtung: In der nachfolgenden Nachricht geht es um den Inhalt von „Avengers: Infinity War“, um das Ende von „Thor: Tag der Entscheidung“ und auch um das Ende von „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“. Es folgen also SPOILER!

    So viele Figuren wie noch nie tummeln sich in „Avengers: Infinity War“, doch trotzdem fehlen einige. Dass Hawkeye (Jeremy Renner) und Ant-Man (Paul Rudd) einen Deal mit der Regierung zum Schutz ihrer Familien abgeschlossen haben und selbst nun unter Hausarrest stehen, wird im Film erwähnt. Beide Figuren werden aber in der Fortsetzung wichtig, wie wir bereits an anderer Stelle ausgeführt haben.

    Doch was ist unter anderem mit Valkyrie (Tessa Thompson), Korg (Taika Waititi), Miek und Kraglin (Sean Gunn), die wie daneben auch zum Beispiel Happy Hogan (Jon Favreau) und W'Kabi (Daniel Kaluuya) fehlen, obwohl viele Fans mit ihrem Auftritt gerechnet haben? Müsste das Quartett nicht logischerweise Teil des Films sein? Vor allem bei Valkyrie und Korg fragen sich das viele Zuschauer, schließlich sehen wir das Duo am Ende von „Thor: Tag der Entscheidung“ gemeinsam mit Thor (Chris Hemsworth), Loki (Tom Hiddleston) und Heimdall (Idris Elba) auf dem Raumschiff – kurz vor dem Auftauchen von Thanos (Josh Brolin).

    Walt Disney

    Schlupfloch für Valkyrie und Korg

    Einige Fans vermuten daher, dass Valkyrie, Korg und Miek unter den zahlreichen namen- und gesichtslosen Toten sind, die zu Beginn von „Infinity War“ herumliegen. Das können wir wohl jedoch ausschließen. Dafür sind die Figuren zu wichtig, zudem würde Thor zumindest Valkyrie erwähnen, wenn er später über seine Verluste spricht. Wir sind daher überzeugt, dass beide noch leben, denn es gibt ein Schlupfloch.

    Dazu muss man nicht die Witze bemühen, die Valkyrie-Darstellerin Tessa Thompson aktuell auf Twitter macht (unter anderem, dass ihre Figur an der Bar gewesen sei). In „Avengers: Infinity War“ ist die Antwort versteckt: So bemerkt Thor selbst an einer Stelle, dass die Hälfte (!) seines Volkes getötet wurde, heißt im Umkehrschluss: Die Hälfte der Asen hat überlebt. Da wir im Film aber nur Leichen sehen, müssen sie Off-Screen weggeschafft worden sein. Möglicherweise hat Heimdall – wie später für Bruce Banner – ein Portal geöffnet, viel wahrscheinlicher ist aber, dass Thanos die Hälfte gehen ließ. Schließlich will er ausdrücklich nur die Hälfte der Bewohner jedes Planeten auslöschen und handelt sehr stringent nach dieser Maxime.

    Da wir in „Avengers: Infinity War“ erst einsteigen, als die Schlacht schon beendet ist, müssen wir davon ausgehen, dass auch Valkyrie, Korg und Miek lange Zeit gegen die Black Order des Titanen gekämpft haben. Als sie unterlegen waren, ließ Thanos viele Verletzte und noch Lebende gehen, um die Hälfte des Volkes zu bewahren – darunter dann auch wohl die tapfere Valkyrie.

    Antworten im Heimkino?

    Eine Antwort wird die Zukunft bringen. Valkyrie wird als eine der wenigen Bad-Ass-Frauenfiguren, die das MCU momentan hat, noch weitere Auftritte haben. Es ist bereits bestätigt, dass Tessa Thompson in Zukunft zurückkehren wird – wahrscheinlich aber noch nicht in „Avengers 4“. Auch Korg und Miek sollen wiederkommen. Vor allem nachdem sich Korg zum Szenendieb sowie Favoriten vieler Fans in „Tag der Entscheidung“ mauserte und in den Sozialen Netzwerken teilweise schon abgöttisch gefeiert wurde, stellte Kevin Feige bereits im Oktober 2017 gegenüber Fandango klar: „Wir haben Pläne für Korg und Miek! Ihr müsst abwarten, wann und wo sie wieder auftreten, aber wir können wie das Publikum nicht genug von ihnen bekommen."

    Möglicherweise sehen wir sie schon früher als gedacht wieder: auf der Blu-ray-Veröffentlichung von „Avengers: Infinity War“! Die Regisseure Joe und Anthony Russo bestätigten bereits, dass es zahlreiche Szenen gibt, die der Schere zum Opfer gefallen sind. Wurde vielleicht auch ein Anfang mit Valkyrie, Korg und Miek gedreht und man entschied sich erst danach, dass es wirkungsvoller ist, mit den bereits geschlagenen Thor und Loki einzusteigen? Das erfahren wir dann spätestens am 18. September 2018 wenn „Infinity War“ in Deutschland erscheint.

    Auch Kraglin fehlt!

    Womöglich wird dann auch das Fehlen von Kraglin thematisiert. Am Ende von „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ sahen wir ihn zuletzt, wie er versucht, den durch Pfeifen kontrollierten Yaka-Pfeil zu beherrschen, der einst Yondus Markenzeichen war. Viele Fans hofften damals, dass er nun Teil der Guardians werden würde. In „Infinity War“ ist aber keine Spur von ihm.

    Hier liegt definitiv kein Anschlussfehler vor, da selbst während des Abspanns von „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ schon Jahre vergehen. In dieser Zeit dürfte sich Kraglin von den Guardians verabschieden und sich wohl eher den Ravagers anschließen. Dass Stakar Ogord alias Starhawk (Sylvester Stallone) diese neu aufstellt, wird schließlich am Ende von „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ genauso thematisiert. Kraglin passt besser in diese Gruppe und dürfte vielleicht in „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ oder einem anderen Weltall-Film von Marvel einen Auftritt haben. Schließlich wissen wir, dass Starhawk und die Ravagers in Zukunft weitere Auftritte haben sollen und Marvel auch noch deutlich mehr Filme im All plant. Vor der Kamera sahen wir Kraglin-Darsteller Sean Gunn übrigens trotzdem in „Infinity War“: Er ist auch für die Motion-Capture-Aufnahmen von Rocket zuständig (gesprochen wird der dann aber von Bradley Cooper in der Originalfassung bzw. Fahri Yardim in der deutschen Version).

    Weitere Überlegungen und Diskussionen zu „Avengers: Infinity War“ findet ihr übrigens in unserem Artikel zum Ende des Films.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • sdli93
      Ach ja, jetzt fallen halt die ganzen doch nicht so toll geplanten Kleinigkeiten auf. Der große Plan entstand halt nach und nach ... schade drum ...
    • sdli93
      Ich hoffe ja darauf dass das noch in den kommenden Filmen thematisiert wird. Obwohl ich grad schon etwas übersättigt bin ... irgendwie geht meine Marvel Kurve grad stetig gen null ... Erwartungen leider nicht erfüllt, trotz einzelner cooler Momente... hatte mal nicht auf mehr vom gleichen gehofft, sondern mehr von dem was halt immer nur durch irgendwelche pcs oder kleinen easter eggs geteasert wurde ... war leider nicht so. halt nur ein mehr von vorher + diesmal noch die gotg, welche hier für mich gar nicht funktioniert haben.
    • lex s
      Der Fake Gauntlet ist Teil meines Problems, da er seit dem ersten Teil vorhanden ist. Aber das heißt wiederum, dass es auch schon ein Original gegeben haben muss zu der Zeit. Ohne Original, kein Fake.
    • Sentenza93
      Show, don't tell. ;D Gerade beim ersten Stein. Wie Xandar aussieht, kann man sich wohl denken.
    • sdli93
      Mal was anderes, auch mit Bezug zum Anfang des Films - WARUM hat Thanos schon einen Stein? Da wird 10 Jahre lang ein großes Rätselraten veranstaltet um diese Steine, und dann kommt der große Zweiteiler in dem es endlich um Thanos und die Infinity Steine geht, und dann kommt er direkt in der ersten Szene und hat auch direkt schon einen Stein. Wo er den herhat wird dann kurz in nem Nebensatz erklärt, Dann empfinde ich es ebenfalls als schwach erklärt was bei dem Collector abging. Insgesamt unbefriedigend. Wenn da in Teil 2 nicht mehr zu kommt und man es dann mit wohlwollen als ein ganzes betrachten kann hat der Film schon jetzt bei mir versagt. Da ich mich am meisten auf die Aufklärung und Geschichte um die Steine gefreut habe. Die restliche Soap Opera - jeder Held bekommt seine Szene und seinen One Liner - war dann halt normales Kopf aus Superhelden Kino mit dazu leider zu vielen Stimmungswechseln das kein Sog aufkam. Wirklich berührt oder sonstwas hat mich da nix, eben so wenig kann man nicht von Spannung sprechen, da ja eh schon klar ist das nix endgültig ist was am Ende passierte. Post Credit Szene ebenfalls eine der schwächsten. Lichtblicke gab es zwei -> Thor hatte definitiv seine Momente, auch dank der Szene am sterbenden Stern und seinem Einsatz in Wkanda. Aber auch hier, die neue Superwaffe ist nur nen neuer Hammer welcher jetzt halt ne Axt ist. Cool das der Stiel nen Arm von Groot ist aber das war's dann auch schon. (Thor ist auch ein gutes Beispiel für die beliebige Varianz der Kräfte der Helden, halt immer so wie für die Szene gebraucht, pfff) Alle folgenden Moves kannte man schon vorher. Außerdem sollte Thor mal ne Prioritäten Schulung machen, dann hätte er sich vll etwas eher um Thanos gekümmert. Dann hat mir Dr. Strange noch gut gefallen, da könnte noch was kommen im Bezug auf die 14 Mio Versuche und den einen in dem die Avengers gewinnen... Und die anderen? Starlord war nen Totalausfall, dümmer geht's nicht. Generell die ganze Szene, es dauert gefühlt ne Ewigkeit diesen Handschuh auszuziehen, klar, bei nem drohenden Genozid hacke ich auch nicht einfach den Arm ab, dann wäre der Film ja nicht mehr ab 12 und kein Zweiteiler, sonder werkel da zu 4 an dem Handschuh rum das Starlord auch ja seine dumme Szene bekommt in der er alles versaut.... AHHHHHHHHHHH!! Dann der Hulk, kam nicht vor, obwohl im Trailer. Ich könnte ewig so weitermachen... Schade drum ---
    • Darth Doom
      Seit Thor 2 hat Loki die Kontrolle über Asgard und er hat nix gemacht, wie Thor in Ragnarök sagt. Heimdall war in Thor 3 ein Rebell. Ich glaube schon, das er es gesehen hat, realisiert hat, das Loki auf dem Trohn ist, und angefangen hat zu rebellieren.
    • flic6
      Valkyrie und Korg sind mir ziemlich schnuppe, aber Kraglin zu sehen wäre schon ganz nett gewesen, da hätte er uns mal seine mittlerweile hoffentlich verbesserten Fähigkeiten mit dem Pfeil zeigen können! :-D
    • Lukas
      Hab ich mich auch schon gefragt. Es wirkt wirklich so, als wäre es noch nicht arg lange her. Allerdings war Odin ja nicht mehr auf Asgards Thron, seit dem Ende von Thor 2 (also vor Avengers 2). Und in Ragnarok sagt Thor bei seiner Rückkehr ja selbst, dass die 9 Welten in Chaos verfallen. Und Eitri ist bestimmt auch ein Wesen, das ein paar tausend Jahre alt wird und für das sich ein paar Jahre jetzt nicht sooo lange anfühlen, wie für einen normalen Menschen. Eitri wusste ja auch nichts von Odins Tod, das erfuhr er ja erst von Thor. Und zu Heimdall würde ich sagen, dass er zwar alles sehen kann, aber nicht die Zeit hat, jeden Fleck im Universum durchzustöbern. Und sein Blick war halt ab Thanos‘ Besuch nicht mehr auf die Schmiede gerichtet. Zudem gab es in Asgard ja auch noch den Fake-Gauntlet, vielleicht war man sich sicher, dass aus dieser Richtung keine Gefahr mehr drohen kann
    • lex s
      Mir brennt da eine Frage im Kopf!Wann hat Eitri, denn bitte den Handschuh für Thanos gemacht? Laut der Unterhaltung zwischen Thor und dem riesen Zwerg, macht es den Eindruck als wäre es kurz nach, oder gegen Ende von Thor 3 passiert. Der Schutz durch Asgard, der gewährleistet war, war ja dann weg, weil Allpapa tot und Ragnarök. Und somit war der Weg frei für Thanos?Aber der Handschuh, wurde von Thanos, in der Post Credit Szene von Age of Ultron, bereits angezogen! Da passt doch was nicht!? Zu der Zeit gab es Asgard noch! Warum haben die Asen nicht mitbekommen, dass Thanos Eitri zum Krüppel gemacht hat? Der gute Heimdall musste das doch mitbekommen, als allsehender Bifröst-Keeper! Hat Eitri da jetzt Jahre allein rumgehaust? Wie hat er überlebt, wenn es Jahre sind? Sehr verwirrend irgendwie!
    • Lukas
      Besten Dank für den Artikel. Klingt auf jeden Fall schlüssig. Ich hab mich auch schon während des Films gefragt, warum Thor immer davon redet, dass sein „halbes“ Volk von Thanos ausgelöscht wurde. Am Ende von Thor Ragnarok war übrigens auch noch das private Partyschiff des Grandmasters auf das Dach des Raumkreuzers geschnallt. Vielleicht haben sie ja damit die Fliege gemacht. Nebenbei erwähnt, früher sprach man in der deutschen Synchro immer von ‚Asen‘, jetzt sagen alle nur noch ‚Asgardianer‘!?
    • Sentenza93
      Sehr geil. :D
    • Cirby
      Warum sollten die solch unwichtige Charaktere einbauen, wenn die 2 dutzend Superhelden haben? Und warum sollte die Walküre für Thor wichtig sein? Für mich sind die alle gestorben, bis im Film Gegenteiliges erklärt wird. Thanos tötete nur die Hälfte, weil bereits Hel die andere Hälfte vernichtete.
    • Deliah Ch. Darhk
      XD Sehr humorvolle Antwort. Finde ich cool.
    • Bj?rn Becher, FILMSTARTS.de
      Danke für den Hinweis. Wird natürlich korrigiert. Und hätte ich gewusst, dass ich den Text abpinseln kann ;) Mist. ;) Allerdings existiert der schon länger, wir haben noch ein paar Texte zum Infinity War vorbereitet, die in den nächsten Tagen erscheinen werden (zu meinem Text, der wohl morgen Abend rauskommt, habe ich heute auch schon ein paar Kommentardiskussionen gesehen), da juckt es dann immer in den Fingern den Text doch schon zu veröffentlichen...
    • Deliah Ch. Darhk
      Die News habt ihr doch jetzt aus Sentenza93 Antwort an mich abgepinselt. ;DSpass beiseite. Da ist ein dicker Fehler im Text:In dieser Zeit dürfte sich Kraglin von den Avengers verabschieden und wohl eher den Ravagers anschließen.Es sind die Guardians, nicht die Avengers
    • Tobias
      Hat mich auch etwas gewundert. Generell hätte ich von der Schlacht am Anfang gerne noch mehr gesehen.Mal schauen, ob die übrigen Asen noch ihren Weg zur Erde finden, oder ob sie das außen vor lassen.
    • WhiteNightFalcon
      Eins muss ich an Marvel ja jetzt mal kritisieren. Wenn die Russos schon einige weggeschnippelte Szenen erwähnen, dann sollte man von Avengers 3 wohl wirklich mal einen Extended Cut bringen, der dann gern auch so 3 Stunden lang sein darf.Aber da Marvel sowas, anders als DC, ja nicht macht, ist diese Hoffnung wohl vergebens.
    • FAm Dusk Till Dawn
      Filmstarts! Ein Muss für jeden Rätselfan.
    • Sentenza93
      Dass mit Kraglin dachte ich mir auch. Der geht wahrscheinlich eher, vielleicht auch zu Ehren Yondu's, zu den Ravagers.Korg und Valkyrie? Wenn sie tot sind, dann ist es so.
    • MarvelFan
      Ich bezweifle auch, das Valkyrie und co. mit den anderen Asen umgekommen sind, sonst hätte man sie ja in Thor komplett umsonst eingeführt. Wie man allerdings Korg, Miek und co. in einen anderen Film einbauen will weiss ich nicht. Einziger logischer Film wäre vielleicht GotG 3 oder ein weiterer Thor Film, wobei ich beim letzteren bezweifle dass der überhaupt zustande kommen würde.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Hustlers Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Bombshell Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "Black Adam": Dann wird Dwayne Johnson endlich zum DC-Antihelden
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 18. Oktober 2019
    "Joker": So stehen die Oscar-Chancen für den Film und Joaquin Phoenix
    NEWS - Festivals & Preise
    Freitag, 18. Oktober 2019
    Weitere Hauptdarsteller für "Jurassic World 3" neben Jeff Goldblum, Chris Pratt, Laura Dern und Co. bestätigt
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 18. Oktober 2019
    Weitere Hauptdarsteller für "Jurassic World 3" neben Jeff Goldblum, Chris Pratt, Laura Dern und Co. bestätigt
    "Maleficent 2" ist düsterer als der Vorgänger: Wir sprechen mit dem Regisseur über seinen neuen Ansatz
    NEWS - Im Kino
    Freitag, 18. Oktober 2019
    "Maleficent 2" ist düsterer als der Vorgänger: Wir sprechen mit dem Regisseur über seinen neuen Ansatz
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 17.10.2019
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Von Joachim Rønning
    Mit Angelina Jolie, Elle Fanning, Harris Dickinson
    Trailer
    Ich war noch niemals in New York
    Ich war noch niemals in New York
    Von Philipp Stölzl
    Mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach
    Trailer
    KonoSuba - God's Blessing on This Wonderful World!: Legend of Crimson
    KonoSuba - God's Blessing on This Wonderful World!: Legend of Crimson
    Von Takaomi Kanasaki
    Trailer
    Parasite
    Parasite
    Von Joon-ho Bong
    Mit Kang-Ho Song, Woo-sik Choi, Park So-Dam
    Trailer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Von Rafael Ribas
    Trailer
    After The Wedding
    After The Wedding
    Von Bart Freundlich
    Mit Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top