Mein FILMSTARTS
    Nach MJ in "Spider-Man: Homecoming": Zendaya könnte Hauptrolle in Disneys "Arielle"-Realverfilmung übernehmen
    Von Julius Vietzen — 23.08.2018 um 10:50
    facebook Tweet

    In „Spider-Man: Homecoming“ spielte sie die an Mary Jane Watson angelehnte MJ, in „The Little Mermaid“ könnte sie nun zu Arielle werden: Gerüchten zufolge liegt Zendaya ein Angebot für die Titelrolle vor.

    2017 Sony Pictures Releasing GmbH / Walt Disney Company

    Vor ziemlich genau zwei Jahren, im August 2016, sorgte die Meldung, Disney-Star Zendaya würde in „Spider-Man: Homecoming“ die in den Comics weiße und rothaarige Mary Jane Watson spielen, für ordentlich Aufregung. In den sozialen Medien und Kommentarspalten wurde ausgiebig diskutiert, Stars wie Stan Lee und James Gunn mischten sich in die Debatte ein und schlussendlich verkündete Zendaya, sie würde gar nicht Mary Jane spielen – was auch nicht gelogen ist, wie jeder, der den Film gesehen hat, weiß. Ihre Figur trägt zwar wie Mary Jane aus den Comics den Spitznamen MJ, heißt aber Michelle Jones.

    Nun könnte Zendaya aber tatsächlich eine als weiß und rothaarig bekannte Figur spielen und dieses Mal nicht nur eine daran angelehnte Version: Wie die für gewöhnlich recht gut informierten Insider von That Hashtag Show berichten, liegt Zendaya ein Angebot vor, in Disneys „Arielle“-Realverfilmung „The Little Mermaid“ die Hauptrolle der Meerjungfrau Arielle zu spielen. Das will That Hashtag Show von einer studionahen Quelle erfahren haben. Wichtig ist dabei allerdings zu betonen: Selbst wenn die Meldung über das Angebot richtig ist, heißt das nicht unbedingt, dass Zendaya die Rolle auch annimmt. Sollte sie jedoch Arielle spielen, könnten wohl auch andere Figuren von schwarzen Darstellern gespielt werden, zum Beispiel Arielles Vater Triton.

    Zendaya wäre übrigens möglicherweise nicht die einzige kleine Meerjungfrau, die wir ohne die ikonischen rote Haare im Kino sehen werden. Bereits 2015 wurde Chloe Grace Moretz für eine wie Disneys Film frei auf dem 1837 veröffentlichten Märchen des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen basierende Konkurrenzproduktion von Universal in der Rolle besetzt und erklärte damals, dass ihre Figur blonde Haare haben wird. Das Projekt liegt aber momentan auf Eis. Weiter ist da schon eine dritte Adaption des Stoffes: „The Little Mermaid“ lief gerade in den USA in wenigen Kinos an, spielte dabei aber am ersten Wochenende nur magere 61.000 Dollar ein. Hier spielt Poppy Drayton („The Shannara Chronicles“) die Hauptfigur – mit schwarzen Haaren.

    Disney-Realverfilmungen en masse

    „The Little Mermaid“ ist keineswegs die einzige Disney-Realverfilmung, die uns demnächst erwartet: Für „Dumbo“ (deutscher Kinostart: 4. April 2019), „Aladdin“ (23. Mai 2019), „König der Löwen“ (18. Juli 2019), „Mulan“ (26. März 2020) und „Maleficent 2“ (28. Mai 2020) stehen bereits offizielle Veröffentlichungstermine fest, doch auch darüber hinaus sind noch zahlreiche andere Projekte in Planung, darunter etwa eine Realverfilmung von „Susi und Strolch“ mit echten Schauspielern und animierten Tieren, die aber wohl nicht in die Kinos kommen wird, sondern auf Disneys geplantem Streaming-Dienst abrufbar sein soll.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • CineMan
      Genauer lesen. Ich habe nirgends bestritten dass es keine politischen Abstufungen gibt. Ganz im Gegenteil sogar.wie einer dieser, G20-Terroristen... Ihre Wortwahl zeigt deutlich aus welche politischen Ecke sie kommen.
    • Ravna Bergsndot
      Also ist linksextremistische Programmatik, Symbolik etc auch untrennbarer Teil der linken Politik? Verstehe ich Sie richtig, dass es keine politischen Abstufungen gibt? Ist also eine Frau Roth von den Grünen das gleiche wie einer dieser linksextremistischen G20-Terroristen? Gut, dass Sie das klargestellt haben.
    • CineMan
      Rechtsextremisten und Nationalsozialisten gehören dem Rechten Spektrum an bzw. fallen unter dem was man unter Rechts versteht. Somit fallen rechtsextremistisch und/oder Zeichen des Nationalsozialismus auch unter rechte Symbole. Ich habe nichts falsches geschrieben. Viel. war die Formulierung ungenau. Get your facts straight. ist daher unangebracht. Ich habe keine falschen Fakten / Informatonen von mir gegeben,
    • Friedenswächter
      Deshalb passte das ja, ist zweideutig. ;-)
    • Gravur51
      Könnte man schon denken, bei der wunderschönen Gal :)
    • Gravur51
      Wo wir da hinkommen? Gehts vielleicht eine Stufe weniger dramatisch? Ich verstehe ja generell das Problem mit der Unausgeglichenheit (Whitewashing ist verboten k Blackwashing erlaubt - was mir persönlich schnuppe ist), aber meine Güte, Talking about Jammern auf hohem Niveau.
    • flic6
      War ja wieder klar, es ist natürlich völlig ok eine schwarze Schauspielerin für eine Rolle die eigentlich weiß mit roten Haaren ist, zu besetzen! Zum Glück interessiert mich dieser Film sowieso nicht die Bohne!
    • Jannis Buhmanis
      Gute Frage, vieleicht John Boyega? Könnte einigermaßen passen
    • Thomas
      Roseanne Barr als Ursula wäre die perfekteste Besetzung der Filmgeschichte... Man stelle sich vor, wie sie im Film zum ersten mal aufeinander treffen und Barr als Ursula hysterisch brüllen würde I thought the b*tch was white???...unbezahlbar :)
    • JBond
      Also Arielle sollte nur von einer weißen Schauspielerin mit roten haaren gespielt werden BASTA. Alles andere wäre totaler Quatsch. Erst hieß es von Disney sie bleiben der Zeichentrickverfilmungen treu und nehmen nur welche die der Vorlagen entsprechen. Weder im buch von Hans-Christian anderson noch im Disney Film ist sie schwarz. Also bitte nicht. Ich mein warum haben sie Cinderella nicht schwarz gemacht? Genau weil sie nicht schwar ist. Sie kann ja bei der Küss den Frosch realverfilmung Tiana spielen aber nicht Arielle. Dann werde ich mir den Film nicht anschauen. NEIN!! Wo kommen wir denn da hin.
    • disneyfan5000
      Ich hätte mir vorstellen können, das Cindy aus Marzahn ne tolle Arielle gewesen wäre.
    • disneyfan5000
      Ja ich dachte auch, das Zendaya schon fast die Zwillingsschwester von Arielle ist. Und wer spielt Prinz Eric?
    • disneyfan5000
      Wie wäre es mit einem rothaarigen Schweizer?
    • disneyfan5000
      Und vor allen Dingen eine Schauspielerin, die der Vorlage ähnlich ist. Ich weiß nicht ob ihr Rote Haare stehen. Bin gespannt wer Ursula spielt. Bestimmt die Barr. Würde doch passen wie die Faust aufs Auge. Und Triton wird dann bestimmt gespielt von Snoop Dog. Yeah ist bestimmt total coolio.
    • disneyfan5000
      Haben sie wirklich keine bessere Schauspielerin gefunden?
    • DerHitman
      Das wäre nur fair.
    • Ravna Bergsndot
      Es gibt keine verbotenen rechten Symbole oder Parolen. Sie meinen rechtsextremistisch und/oder Zeichen des Nationalsozialismus. Get your facts straight.
    • Rockatansky
      Christina Hendricks in 'nem Muschelbikini? Bin dabei.
    • Sentenza93
      Bitte nicht. Gibt bessere Schauspielerinnen.
    • The_Lavender_Town_Killer
      Scrolle ich runter?.... hmmm besser nicht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    She Never Died Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Uncut Gems Teaser OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    3 From Hell Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top