Mein FILMSTARTS
Poker um "Bond 25"-Regieposten: Zwei neue Kandidaten im Spiel
Von Monique Stibbe — 06.09.2018 um 10:32
facebook Tweet

Danny Boyle hat „Bond 25“ verlassen und somit dafür gesorgt, dass die Produktion vorerst auf Eis liegt. Denn die Suche nach einem neuen Regisseur für das letzte Bond-Abenteuer mit Daniel Craig geht in eine neue Runde.

Sony Pictures Germany

Die Uhr tickt! Für „Bond 25“ muss noch immer ein geeigneter Nachfolger für den ursprünglich vorgesehenen Regisseur Danny Boyle gefunden werden. Die Produktionsfirmen haben schon ein paar Favoriten: So sollen laut einem aktuellen Bericht von Variety  Bart Layton und S.J. Clarkson die neuen Auserwählten für den Regieposten sein. Erst vor ein paar Tagen nannte das Branchenmagazin Deadline „Baby Driver“-Regisseur Edgar Wright als eine „reale Möglichkeit“, den geschassten Danny Boyle zu ersetzen. Laut dem Magazin stehen bei den Machern rund um Produzentin Barbara Broccoli mit David Mackenzie („Hell Or High Water“) und dem Franzosen Yann Demange („White Boy Rick“) noch zwei weitere Namen auf der Liste, die bereits vor dem ursprünglichen Engagement von Boyle im Gespräch waren.

Wer sind S.J. Clarkson und Bart Layton?

S.J. Clarkson inszenierte in ihrer Karriere mit Projekten wie „Vinyl“, „Orange Is The New Black“ und „Marvel's Jessica Jones“ vor allem Serien für den Streaming-Dienst Netflix. Als erste weibliche Regisseurin des Franchise wird Clarkson bei dem noch unbetitelten „Star Trek“-Sequel „Star Trek 4“ die Regie übernehmen. Wenn sie den Zuschlag für „Bond 25“ erhält, würde sie auch dort denselben Meilenstein erlangen, da sie dann die erste Frau wäre, die bei einem Bond-Film auf dem Regiestuhl Platz nehmen würde.

Bart Layton ist aktuell mit dem stylishen Heist-Krimi „American Animals“ auf dem Fantasy Filmfest zu sehen. Mit „X-Men“-Star Evan Peters und „Dunkirk“-Aufsteiger Barry Keoghan in den Hauptrollen, zeigt er eine Gruppe von jungen Männern, die wirklich glauben, ihr Leben sei ein Film. Deshalb wagen sie sich auch an einen der brisantesten Raubüberfälle der US-Geschichte, der sich 2004 in der Transylvania University in Kentucky ereignete.

Die Produktion von "Bond 25" verzögert sich

Die Dreharbeiten für „Bond 25“, mit einem letzten Auftritt von Daniel Craig als Geheimagent im Dienste ihrer Majestät, verzögern sich wegen der Suche nach einem neuen Regisseur also erstmal. Die perfekte Gelegenheit für „Star Wars 8“-Regisseur Rian Johnson, der den Doppelnullagenten-Darsteller Daniel Craig unbedingt für sein neuestes Projekt haben wollte und kurzerhand zuschlug, als Boyle das Bond-Projekt verließ, weswegen es nicht mehr realistisch erscheint, dass die Dreharbeiten für „James Bond 25“ planmäßig ab November 2018 beginnen können. Stattdessen dreht Craig gemeinsam mit Johnson im besagten Zeitraum den Mystery-Krimi „Knives Out“.

„Bond 25“ sollte ursprünglich ungefähr Ende 2019 in den Kinos starten, aufgrund er aktuellen Suche nach einem Regisseur, scheint dieser Termin aber nicht mehr realistisch, sodass sogar eine Verschiebung bis ins Jahr 2020 möglich ist.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Backtrace Trailer OV
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer DF
Alita: Battle Angel Trailer (2) DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Fighting With My Family Trailer OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Kampfansage an Netflix: Gigantisches Horror-Projekt der "Halloween"-Macher bei Amazon
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 15. November 2018
Kampfansage an Netflix: Gigantisches Horror-Projekt der "Halloween"-Macher bei Amazon
Neuer Titel für „Bad Boys 3“ - und das wissen wir bereits über die Story
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 15. November 2018
Neuer Titel für „Bad Boys 3“ - und das wissen wir bereits über die Story
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top