Mein FILMSTARTS
    Verschiebung von "Bond 25" so gut wie sicher: Daniel Craig macht Krimi mit "Star Wars 8"-Regisseur
    Von Alexander Friedrich — 05.09.2018 um 16:27
    facebook Tweet

    Rian Johnson dreht zwar nicht selbst das 25. Bond-Abenteuer, nimmt aber trotzdem großen Einfluss auf den Dreh: Der „Star Wars 8“-Regisseur hat sich nun nämlich den Bond-Hauptdarsteller Daniel Craig erst einmal für seinen Krimi „Knives Out“ gesichert.

    Sony Pictures

    Eigentlich sollte Daniel Craig als nächstes für die neueste „James Bond“-Mission vor die Kamera treten, genauer gesagt wurde der Drehstart ursprünglich bereits für Dezember 2018 angesetzt. Nach der Trennung von Regisseur Danny Boyle scheint dieser Termin nun aber mehr als fragwürdig und der geplante Kinostart für Herbst 2019 dürfte damit auch so gut wie Geschichte sein. Wahrscheinlicher ist, dass der Film voraussichtlich sogar erst 2020 in die Kinos kommen wird. Offiziell bestätigt wurde die Verschiebung zwar noch nicht, allerdings spricht in dieser Hinsicht nun eine andere Projektankündigung eine sehr deutliche Sprache: Wie Deadline berichtet, wird Daniel Craig Ende dieses Jahres nämlich erst einmal für Rian Johnson vor der Kamera stehen.

    Johnson führt allerdings nicht bei „James Bond 25“ Regie, sondern bei dem Film „Knives Out“ - und der soll laut dem US-Branchenmagazin schon im November 2018 gedreht werden. Dass Craig im selben Zeitraum also nebenbei auch noch sein nächstes 007-Abenteuer bewältigen wird, ist allerdings kaum vorstellbar. Zudem hat Craig in demselben Artikel gegenüber Deadline auch noch einmal bestätigt, dass in diesem Zeitraum die Bond-Crew erst einmal neu aufgestellt werden soll.

    Hat "Bond 25" nun auch Daniel Craig verloren?

    Deadline schreibt sogar, dass Johnson und Produzent Ram Bergmann unbedingt Craig für ihren Film haben wollten und deshalb nach dem Ausstieg von Danny Boyle beim neuen 007 sofort die Chance genutzt haben, den kurzfristig freigewordenen Schauspieler für ihr Projekt zu gewinnen. Aber keine Sorge: Johnson hat dem Bond-Franchise natürlich nicht seinen Bond-Darsteller gestohlen, er gibt ihm nur etwas in der unerwarteten Pause zu tun. Craig wird nach dem Dreh von „Knives Out” planmäßig ein letztes Mal in seine Rolle des Doppelnullagenten schlüpfen. Nur wann genau das der Fall sein wird, steht fürs erste noch aus.

    Was ist "Knives Out" überhaupt?

    Auch wenn das für Bond-Fans natürlich erst einmal keine guten Nachrichten sind, klingt die Ankündigung von „Knives Out“ dennoch interessant. Das neueste Werk des „Star Wars 8: Die letzten Jedi“-Regisseurs wird als ein Mystery-Krimi beschrieben. Daniel Craig spielt darin die Hauptrolle eines Detektivs, der in einen mysteriösen Fall verwickelt wird. Johnson hat wie bei seinen Filmen üblich selbst das Drehbuch verfasst und auch wenn noch kein genauerer Plot bekannt ist, klingt das Ganze doch schon wieder mehr nach Johnsons früheren Genre-Thrillern wie „Brick” oder „Looper”.

    Derzeit sollen auf dem Toronto International Film Festival erst einmal verschiedene Verleiher um die weltweiten Rechte buhlen, ein Starttermin steht trotz geplantem Drehstart im November also noch aus. Dem „Star Wars“-Universum hat Johnson damit übrigens noch lange nicht den Rücken gekehrt. Nachdem die Skywalker-Sage mit „Star Wars 9“ im Dezember 2019 ihr Ende finden wird, soll Johnson nämlich eine ganz neue Trilogie im Sternenkriegs-Universum entwickeln. Hoffentlich hat bis dahin auch der 25. Bond-Film seinen neuen Regisseur gefunden.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • WhiteNightFalcon
      Immer wieder gern...
    • Unknown user
      Ja stimmt jetzt wo du es sagst, da war ja was mit einer Brücke im 2ten Teil. Danke dir für die Erklärung👍.
    • Gravur51
      Stimmt, die Titanic Review hab ich auch mal gesehn, oder die feigbusters Review.
    • Gravur51
      Die Episode 1 Review ist eh schon legendär :)
    • WhiteNightFalcon
      Zu GoldenEye gab es Storyboards, auf denen der Zug von Trevelyan auf einer Brücke stehen bleibt, diese Brücke explodiert und Natalya und Bond müssen von der Brücke springen. Aber so eine ähnliche Szene mit einem von einer einstürzenden Brücke fallenden Zug gab es ja am Ende von Alarmstufe: Rot 2.
    • Bruce Wayne
      Hat nichts mit Story an sich zu tun. Und es ist ein Zeitreise-Film; da war es ja klar, dass Logiklöcher entstehen. Johnson hat sicherlich gewusst, dass die Geschichte irgendwann total unlogisch wird. Aber die Charaktere, das Konzept an sich und die Inszenierung haben den Film noch ansehbar gemacht, wenn du mich fragst.
    • Unknown user
      Hallo Whitenightfalcon kannst du mich vllt. Aufklären was es mit True Lies und Alarmstufe Rot 2 auf sich hat?. Also True Lies kann ich schon nachvollziehen wegen Agentfilm. Aber Alarmstufe 2?, was war denn da?.
    • Luksman
      Nix geht über Redlettermedia :) Allerdings waren die letzten Pinkett Reviews nen Ticken besser.
    • Bond, James Bond
      Oder einfach neue Produzenten und einen neuen Darsteller :-)
    • WhiteNightFalcon
      Cubbys Herz waren immer die Bond-Filme. Außer der Produktion von Tschitti Tschitti Bang Bang - ebenfals von Ian Fleming geschrieben - hat der Mann nie was anderes produziert als Bond, seit Dr. No. Seine Tochter verzettelt sich mit Theaterproduktionen und diesem Streifen mit Blake Lively einfach zu sehr.
    • WhiteNightFalcon
      Was ist bloß aus der Präzision geworden, für die die Bond-Filme mal standen? Selbst als Hardcore-Bond-Fan reicht mir dieses Hin und Her langsam.Wenn ich dran denke: April 94 schmiss Dalton hin, Juni 94 wurde Brosnan Bond, nen halbes Jahr später wurde gedreht. Da ging es trotzdem Schlag auf Schlag trotz Drehbuchproblemen wegen kurzfristig nötiger Änderungen wegen True Lies und Alarmstufe: Rot 2.Ganz zu schweigen davon, dass nach 74 durch den Zoff Cubby vs McClory, Trennung Cubby von Saltzman und Neuausrichtung der Bond-Filme nur 3 statt 2 Jahre verstrichen. Und jetzt geht das schon wieder Richtung 5 Jahre, weil das Krisenmanagement irgendwie komplett versagt. 😡 Diese ganze Nummer, sich von Regisseuren wie Mendes oder Boyle auf der Nase rumtanzen zu lassen BRINGT NIX!!Wenn ich Broccoli/Wilson wäre, würde ich mal bei Nolan anfragen, ob er das Franchise nicht als Produzent komplett übernehmen will. Ne bessere Option gibt es eigentlich nicht, die Zukunft zu sichern.
    • Gravur51
      Kann ich nur empfehlen.lustiger als andere
    • greek freak
      Wenn man sich Looper genauer ansieht,merkt man sofort,das der Mann NULL Ahnung hat,wie man eine gescheite Story schreibt.Andere Filme haben Logiklöcher,Ruin Johnson´s Filme haben keine Logik.
    • Jimmy v
      Ne, das habe ich nicht gesehen. Aber genügend andere. Es gibt an dem Film eine Menge Positives wie Negatives.
    • Bruce Wayne
      Wenn du mich fragst schon ;P
    • Bruce Wayne
      Nun ja, von einem Writing-Standpunkt würde ich TLJ ehrlich als schlecht beschreiben. Von der Regie her: Ordentlich.
    • Unknown user
      Auf einer Art kann ich Craig verstehen, er möchte noch Filme machen so lange er noch gefragt ist, daher nimmt er noch ein Projekt mit bevor er rumsitzt und wartet. Nur schade das der nächste Bond sich immer weiter verschiebt und verschiebt. Wenn man nach Spectre einen Nachfolger gesucht hätte, dann hätte der jenige bereits den 2ten Film am start. Dennoch möchte ich noch einmal ein Craig Bond sehen im Casino Royal Style. 5 Jahre sind aber schon echt lang, geht ja schon ins 6 Jahr rein 😣😭.
    • Dennis Beck
      Eigentlich eine gute Nachricht, ich kann gerne länger auf Bond 25 warten. Hauptsache, sie machen es richtig und Daniel Craig darf so abtreten wie er mit Casino Royale begonnen hat. Keiner der nachfolgenden Filme reichte an dieses Meisterwerk heran (am ehesten Skyfall, meine persönliche Meinung). Wenn er Bock hat und das Drehbuch + Regie stimmt, dann fetzt das Ding bestimmt. Henry Cavill wäre mein Favorit als Nachfolger.
    • Gravur51
      Hast du Mr Plinketts The Last Jedi Review gesehen? Höchst unterhaltsam.
    • Jimmy v
      Ich mag beide Filme (in ganzer Form). Und TLJ mag ich bekanntlich auch, obwohl ich mehr und mehr Kritisches an dem Film finde. Der Film mag seiner Karriere schaden, aber es war jetzt nicht per se ein schlechter Film - nur einer, der den Geschmack vieler Leute nicht trifft.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Born in Evin Trailer DF
    She Never Died Trailer OV
    Midsommar Trailer DF
    Hustlers Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Indiana Jones 5": Sie versuchen es erneut!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 23. September 2019
    Darth Vader, Deadpool und Wonder Woman in einem Film?! So soll das Unmögliche wahr werden
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 18. September 2019
    Darth Vader, Deadpool und Wonder Woman in einem Film?! So soll das Unmögliche wahr werden
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top