Mein FILMSTARTS
    Die besten Filme des Jahres 2018 (von Tobias Mayer)
    Von Tobias Mayer — 12.12.2018 um 16:00
    facebook Tweet

    Zum Ende des Jahres präsentieren wir euch täglich die Top-10-Liste eines FILMSTARTS-Mitarbeiters mit den besten Filmen, die 2018 regulär in den Kinos angelaufen sind. Heute erfahrt ihr, wovon Heimkino-Chef Tobias Mayer besonders begeistert war.

    Universal Pictures

    Im Herbst wurde ich langsam nervös: Die Blätter an den Bäumen waren schon bunt und ich hatte so viele Kinofilme geschaut wie immer, aber dieser eine Film, der mich noch am Morgen nach Kinobesuch beschäftigt, über den ich gerne immer und immer wieder rede und den ich alleine gegen eine Wand aus Gegnern verteidige, dieser Top-1-Film also, der fehlte mir noch immer. Und dann schaute ich den neuen „Halloween“.

    Platz 1: "Halloween"

    In den Monaten vor Kinostart des neuesten Teils hatte ich alle zehn alten Slasher-Filme der Michael-Myers-Reihe geguckt, teils zum ersten Mal, teils wiederholt. Ab „Halloween 4“ (1988) und bis „Halloween 8“ (2002) war das eher Qual als Vergnügen, gleichzeitig aber auch die beste Vorbereitung auf die neueste, wieder schlicht „Halloween“ betitelte Fortsetzung. Mit dem Inhalt hat das nichts zu tun, denn im neuesten Film werden alle alten nach dem Original ignoriert. Nein – man muss diese Lieblosigkeit gesehen haben, mit der John Carpenters Erbe in vielen Sequels behandelt wird, um den neuen „Halloween“ wirklich schätzen zu können.

    Regisseur David Gordon Green und seinen Co-Drehbuchautoren Danny McBride und Jeff Fradley gelingt vor allem deswegen ein perfektes Sequel, weil sie die Geschichte des ersten Films interessant fortführen, anstatt Michael nur irgendwelche neuen Opfer vorzusetzen: Laurie Strode (Jamie Lee Curtis), die ängstliche „Scream Queen“ von einst, ist nun eine ebenbürtige Gegnerin, mit dem alten, tiefen Trauma als Antrieb. Und mitten rein in diese genial-simple (und wunderbar grimmig inszenierte) Konfrontation schmuggelt Gordon Green kleine, bezaubernde Ausreißer wie die Szene auf der Wiese, in der ein Junge mit gebrochenem Herzen für einen winzigen Moment ausgerechnet in Michael Myers den einzigen Menschen zu erkennen glaubt, der so einsam ist wie er.

    Platz 2: "In den Gängen"

    Christian (Franz Rogowski) fängt an, im Großmarkt zu arbeiten, wo er unter Bruno (Peter Kurth) lernt, wie er Waren von A nach B bringt und wo er sich in die Kollegin Marion (Sandra Hüller) verliebt. Was als Film-Synopsis in etwa so aufregend klingt wie der Job, um den es geht, wird unter der Regie von Thomas Stuber zu einem feinfühligen, poetischen Abenteuer zwischen Getränke- und Süßwarenkisten.

    Die Gänge sind lang und kahl, das Licht ist künstlich. Kein Sonnenstrahl dringt in den Großmarkt – und doch öffnet Regisseur Stuber viele Fenster nach draußen. In der Halle verhandelt er die ganz großen Themen: In „In den Gängen“ geht um die Sehnsucht nach Nähe, ums Einsamsein in der Zweisamkeit und ums Gabelstaplerfahren.

    Platz 3: "Taste Of Cement"

    Regisseur Ziad Kalthoum war Soldat, ließ die Schlachtfelder des inzwischen länger als sieben Jahre dauernden syrischen Bürgerkriegs aber hinter sich und ersetzte das Gewehr durch eine Kamera. Für seinen Dokumentarfilm „Taste of Cement“ filmte er Männer, die wie er aus Syrien geflüchtet sind und sich im benachbarten Libanon als Bauarbeiter durchschlagen. In einem Land also, das selbst vom Krieg gezeichnet ist: 15 Jahre dauerte der innerstaatliche Konflikt hier und 2006 wurde dann vor allem die Hauptstadt Beirut durch den Krieg zwischen Hisbollah und Israel massiv zerstört.

    Ziad Kalthoum zeigt Syrer im Libanon, die nicht mal hundert Kilometer vom Kampfgebiet entfernt aufbauen, was in ihrer Heimat zerbombt wird. Ebenso erschütternd wie erbaulich verwischt Kalthoum in seiner Doku die Grenzen zwischen Krieg und Wiederaufbau, zwischen tiefer Verzweiflung und leiser Hoffnung.

    Die weiteren Platzierungen

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bruce Wayne
      Mach ich sicherlich xD
    • HalJordan
      Ich kenne das Problem. Es gibt heutzutage so eine gigantische Auswahl und man selbst hat zu wenig Zeit, um sich das alles zeitnah anzuschauen. Zudem laufen verschiedene Filme einfach nicht im Umkreis. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich rund 1 1/2 Stunden fahren musste, um mir Argo anzuschauen, da keines der umliegenden Kinos diesen Film im Programm hatte.Du kannst dich ja melden, wenn deine Liste im März komplett ist. ;-D
    • Bruce Wayne
      Mir geht es genau so xD Allein diese Woche versuche ich noch Climax und Under the silver Lake zu sehen. Und der neue Film von Ciro Guerra (Der Schamane und die Schlange) läuft wohl auch schon in den Kinos. Dann kommt natürlich noch Into the Spiderverse, Aquaman und Mortal Engines dazu. Also noch verdammt viele Filme. Und den neuen Lars von Trier habe ich leider auch nicht im Kino erwischt. Genau so wie wahrscheinlich noch 30 andere Filme :/ Meine Liste wird warhscheinlich erst Anfang März wirklich fertig sein xD
    • HalJordan
      Genau das meinte ich ja. Auf Platz 1 würde der Film sicher auch nicht bei mir landen.Davon abgesehen könnte ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine solche Liste überhaupt nicht erstellen. Es gibt eine Reihe von Filmen, die ich in diesem Jahr leider (noch) nicht zu Gesicht bekommen habe und zudem ist das Jahr auch noch nicht zu Ende.
    • XYZ
      Nightmare und Psycho gab es auch schon ...
    • Bruce Wayne
      Bei einer Top 10? Eventuell. Aber als Platz 1?
    • HalJordan
      Also nachdem was dieses Jahr alles im Kino anlief, würde es Halloween auch locker in meine Bestenliste schaffen. Sicher nicht unter die Top 3, aber unter den ersten 10 wäre er dabei. ;-)
    • Thorsten T.
      Warum nur versucht man immer wieder alte Klassiker zu übertreffen, die schlicht nicht zu übertreffen sind? Ob nun Halloween, Freitag der 13....was soll denn das? Was kommt als nächstes, Nightmare ???
    • Haehnchen
      Ich sags mal so, diese Liste spiegelt auch gut wieder was ich übers Kinojahr 2018 denke... wenn Halloween auf Platz 1 steht, war sonst nicht viel los.Ich empfand das Kinojahr jedenfalls als höchst bescheiden. Halloween würde bei mir zwar nicht auf 1 stehen, aber wohl unter den Top 5 und selbst das sagt einiges über das restliche Kinojahr aus...Halloween war aus der ganzen Reihe wohl sogar der beste Film, aber die Messlatte liegt da ja auch nicht so wahnsinnig hoch. Ich mag diese Slasherreihen ganz gern, wie Halloween, Nightmare oder Freitag der 13, aber klar... gute Filme sind das eigentlich nicht. In der Regel vorhersehbar, nach dem gleichen Schema und nach dem Abspann weiß man nicht mal mehr die Namen der Protagonisten ausser dem von Freddy, Michael und Jason ^^Ich fand den diesjährigen Halloween gut, hat mich unterhalten, und ist klar einer der besten aus der ganzen Reihe, aber bester Film des Jahres dann doch nicht... aber bei dem schwachen Jahr hat dafür tatsächlich nicht viel gefehlt.Aber Geschmäcker sind verschieden, sieht man ja auch hier, und das ist auch gut so.
    • Bruce Wayne
      Da stimme ich dir zu.
    • isom
      Er hat positive Aspekte ,aber viele vergleichen ihn mit Shining und anderen Kulthorrorfilmen und das finde ich halt etwas überzogen .
    • CineTin
      Naja, wenn du deine Meinung zum Film weniger herablassend zum Ausdruck bringen würdest, dann könnte man sie auch ernster nehmen. So wirkt das ein bisschen unsicher.
    • Joachim M.
      Ach du Schreck
    • Oli19183
      Echt sehr interessant das Halloween so gut bei den Kritikern ankommt. Ich bin großer Fan des Originals, fand den 2018er aber völlig vorhersehbar und höhepunktarm. Man hätte allein durch intensivere Kameraeinstellungen so viel mehr rausholen können. Naja, Geschmäcker sind verschieden, ich war auf jedenfall leicht enttäuscht!
    • Bruce Wayne
      Mit dieser Liste stimme ich weitaus weniger überein. Ich hätte ja nicht gedacht, dass der neue Halloween auf irgendeiner Top-Liste erscheint. Nicht falsch verstehen: Er war schon unterhaltsam und besaß einige positive Elemente, aber letztlich blieb noch viel Raum für Verbesserung übrig.
    • Bruce Wayne
      Die Kenner wissen die clevere Regie (besonders das Framing und die Lichtgestaltung) zu Schätzen, und der ambivalente Versuch Drama mit Horror zu verbinden. Ich sehe Hereditary zwar selbst als gescheiterten Versuch an, bin aber dennoch respektvoll genug, die positiven Aspekte des Filmes zu würdigen.
    • Jedimeister1977
      Also in meiner Jahresliste steht Hereditary auch gaaaaaanz weit oben
    • Frosti
      Prätentiöse selbsternannte Film-Connaisseurs. Der Film war: langweilig. Mehr nicht. Er war nicht gruselig, er war nicht packend, er hat keine Emotionen ausgelöst (außer dass er vielleicht genervt hat), das Ende war absolut dumm, die Charaktere handeln nicht rational, sobald der Abspann läuft denkt man sich wo sind meine 2 Stunden hin, gebt mir die verdammt nochmal wieder.Naja, die Kenner werden jetzt sagen ich hab ihn nicht verstanden LOL klaro
    • isom
      Und schon wieder Hereditary ,was haben alle mit dem Film ?
    • Fa B
      Laurie Strode (Jamie Lee Curtis), die ängstliche „Scream Queen“ von einst, ist nun eine ebenbürtige Gegnerin, mit dem alten, tiefen Trauma als Antrieb.Und schießt, nach 40 Jahren Schießübung, doch daneben ...man muss diese Lieblosigkeit gesehen haben, mit der John Carpenters Erbe in vielen Sequels behandelt wird, um den neuen „Halloween“ wirklich schätzen zu können.Schöner, wahrer Satz.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Susi und Strolch Trailer (2) OV
    Hustlers Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Marvel-Star soll Hauptrolle in "Matrix 4" übernehmen
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 17. Oktober 2019
    Marvel-Star soll Hauptrolle in "Matrix 4" übernehmen
    Doku zum Kultfilm "Galaxy Quest": Der erste Trailer zu "Never Surrender"
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 16. Oktober 2019
    Doku zum Kultfilm "Galaxy Quest": Der erste Trailer zu "Never Surrender"
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 17.10.2019
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Von Joachim Rønning
    Mit Angelina Jolie, Elle Fanning, Harris Dickinson
    Trailer
    Ich war noch niemals in New York
    Ich war noch niemals in New York
    Von Philipp Stölzl
    Mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach
    Trailer
    Parasite
    Parasite
    Von Joon-ho Bong
    Mit Kang-Ho Song, Woo-sik Choi, Park So-Dam
    Trailer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Von Rafael Ribas
    Trailer
    After The Wedding
    After The Wedding
    Von Bart Freundlich
    Mit Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup
    Trailer
    Das Kapital im 21. Jahrhundert
    Das Kapital im 21. Jahrhundert
    Von Justin Pemberton
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top