Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Die Hochzeit": So geht es in "Klassentreffen 3" mit Til Schweiger & Co. weiter!
    Von Christoph Petersen — 01.02.2020 um 15:00
    facebook Tweet

    Aktuell ist nicht sicher, ob der ursprünglich für September 2020 geplante Trilogie-Abschluss „Klassentreffen“ überhaupt noch kommt. Aber wenn er kommt, dann wissen wir schon, wie es nach „Die Hochzeit“ voraussichtlich weitergeht...

    Warner Bros.

    Die erste Frage lautet natürlich: Kommt „Klassentreffen 3“ überhaupt noch?

    Nach dem eher enttäuschenden Abschneiden von „Klassentreffen 1.0 – Die unglaubliche Reise der Silberrücken“, der mit 1,3 Millionen Kinobesuchern zwar gute Zahlen für eine deutsche Komödie, aber eher schwache Zahlen für einen Til-Schweiger-Film eingefahren hat, wurde auch im Marketing für die Fortsetzung reagiert: Der Titel wurde von „Klassentreffen 2.0“ in „Die Hochzeit“ abgeändert – und das, obwohl es im Film eigentlich hauptsächlich um eine Beerdigung geht. Zudem heißt es auf dem Poster jetzt: „Nach Klassentreffen der neue Film von Til Schweiger“ – also eher kein direkter Hinweis darauf, dass es sich bei „Die Hochzeit“ um eine Fortsetzung handelt.

    Aber geholfen haben auch diese Maßnahmen nicht wirklich: „Die Hochzeit“ hatte am ersten Wochenende weniger Zuschauer als der Vorgänger. Damit ist die Zukunft von „Klassentreffen 3“ alles andere als gesichert, selbst wenn der Film aktuell noch in den Startlisten steht...

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Die Hochzeit"

    Darum würde es in "Klassentreffen 3" gehen

    Wenn der Trilogie-Abschluss trotzdem noch umgesetzt wird, steht allerdings schon so gut wie sicher fest, was dann auf die besten Freunde Thomas (Til Schweiger), Andreas (Milan Peschel) und Nils (Samuel Finzi) zukommen wird. Die Filme sind nämlich diesmal nicht allein dem Kopf von Til Schweiger entsprungen, sondern basieren auf der dänischen Komödien-Trilogie „Klassenfesten“. Dementsprechend muss man sich nur den Plot von „Klassenfesten 3: Dåben“ anschauen, um zu wissen, worum sich „Klassentreffen 3“ voraussichtlich drehen wird.

    Der Titel ist dabei Programm, „Dåben“ heißt nämlich „Taufe“: Andreas wird von seiner Ex-Frau gefragt, ob er nicht der Pate für die kleine Baby-Tochter werden will, die sie mit ihrem neuen Partner gezeugt hat. Andreas sagt zu – will dann aber unbedingt beweisen, dass es ihm inzwischen auch wieder richtig gut geht. Deshalb braucht er eine Freundin – und zwar innerhalb von fünf Tagen. Seine Kumpels wollen ihm dabei mit einem Single-Sommer-Seminar helfen, wo es eigentlich ein Leichtes sein sollte, eine Frau abzugreifen. Als aber auch das nicht so richtig klappt, soll eine Prostituierte als Partnerersatz angeheuert werden...

    Nach dem aktuellen Kinostartplan soll „Klassentreffen 3“ bereits am 24. September 2020 in die Kinos kommen – aber das erscheint uns illusorisch. Wenn der Film überhaupt noch kommt, dann wohl viel eher erst 2021.

    So sehen die Vorbilder von Til Schweiger & Co. aus Dänemark, Estland und Finnland aus

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • lily
      Schadet ihm sicherlich nicht mal mit der Realität konfrontiert zu werden.
    • Larry Lapinsky
      Der macht ganz klar noch Teil 3, selbst wenn es 1 Jahr lang ausschließlich Family & Friends-Vorstellungen gäbe ...
    • Marki Mork
      Daran merkt man, dass solche Filme auf Frauen zugeschnitten sind: der Ex soll Taufpate werden ^^
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Der Unsichtbare Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    Die Farbe aus dem All Trailer DF
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Ip Man 4: The Finale Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    So könnte der nächste "Star Wars"-Film aussehen! Trailer zu "The High Republic"
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 25. Februar 2020
    So könnte der nächste "Star Wars"-Film aussehen! Trailer zu "The High Republic"
    "Der Unsichtbare": Die FSK-Altersfreigabe für den Psycho-Horrorfilm mit Elisabeth Moss
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 25. Februar 2020
    "Der Unsichtbare": Die FSK-Altersfreigabe für den Psycho-Horrorfilm mit Elisabeth Moss
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top