Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Trolls 2" bricht Streaming-Rekord: Verändert das die Filmbranche?
    Von Jan Felix Wuttig — 14.04.2020 um 15:40
    facebook Tweet

    Wie bereits einige andere Kinofilme wurde nun auch „Trolls 2 - Trolls World Tour“ direkt als VoD veröffentlicht – und hat laut Studio den Rekord für den besten Digital-Start aller Zeiten gebrochen. Was könnte das für die Filmbranche bedeuten?

    Universal Pictures

    Gegen die Corona-Krise kann das beste Marketing nichts tun: Die Kinos bleiben zu. Daher haben sich Studios bei manchen ihrer Filme dazu entschlossen, sie schon jetzt als Video-On-Demand-Angebot zu veröffentlichen, statt auf einen neuen Starttermin im Kino post-Corona zu warten. Und diese Maßnahme zeigt nun offenbar sehr erfolgreiche Ergebnisse:

    Universal zufolge hat der eigene Animationsfilm „Trolls 2 - Trolls World Tour“ in den USA nun den besten VoD-Start aller Zeiten hingelegt.

    Dort wurde der Film ab dem 10. April 2020 für 19,99 Dollar als 48-Stunden-Leihversion auf Plattformen wie Amazon oder Apple verfügbar gemacht. In der Tat belegt die „Trolls“-Fortsetzung bei diesen Anbietern (ebenso wie etwa bei Google/YouTube) den ersten Platz der Video-On-Demand-Bestseller auf dem US-Markt.

    Exakte Zahlen über die Höhe an Downloads oder den finanziellen Gewinn hat Universal allerdings nicht offengelegt. Laut Berichten des Hollywood Reporters veranschlagt das Studio dabei für den Starttag aber einen zehnfach (!) höheren Gewinn als beim VoD-Start des bisher erfolgreichsten hauseigenen Titels „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“.

    Der Anfang vom Ende der Kinos?

    Universal war das erste Studio, das in Reaktion auf die Corona-Krise beschloss, einen Teil seiner aktuellen Kinofilme, etwa „Der Unsichtbare“, als VoD für zu Hause zur Verfügung zu stellen. „Trolls 2“ ist nun sogar direkt als VoD erschienen, ohne vorher in den Kinos gelaufen zu sein (mit Ausnahme von ein paar vereinzelten Autokinos, in denen er zeitgleich gestartet ist). Kinobetreiber reagierten darauf berechtigterweise mit Angst – sollte sich ein solches Geschäftsmodell durchsetzen und auch post-Corona erhalten bleiben, dürfte es für viele Kinos das Aus bedeuten.

    Noch aber sind VoD-Starts aktueller Kinofilme die Ausnahme – und das dürfte auch bis auf Weiteres so bleiben. Schließlich haben alle großen Hollywood-Studios bisher mehrheitlich auf die Verschiebung des Kinostarts gesetzt, statt akutelle Inhalte für das Heimkino freizugeben.

    Das gilt insbesondere für Blockbuster – und gerade Universal hat sich auf diesem Gebiet kräftig um neue Kinostarts für Filme wie „Fast & Furious 9“ oder „James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben“ bemüht. Das hat auch seine Gründe, schließlich reicht selbst ein außergewöhnlich guter Heimkino-Start solcher Großproduktionen nicht einmal annähernd an den Geldregen eines weltweit erfolgreichen Kinolaufs heran (auch wenn Universal, wie erwähnt, keine konkreten Zahlen für das „Trolls 2“-VoD-Einspiel angibt).

    Ohne Kinostart keine Blockbuster

    Ausschlaggebend für den VoD-Start eines aktuellen Kinofilms ist womöglich eher das Genre und die geplante Zielgruppe. Im Falle von „Trolls 2“ handelt es sich um eine familienfreundlichen Animationskomödie – eine Art von Film, die häufig nach Kinostart noch einmal deutlich durch Gewinne beim Heimkino profitiert.

    Jetzt, da Familien aufgrund der gegenwärtigen Lage etwas mehr Zeit vor Laptop oder Fernseher verbringen dürften, ist der Erfolg solcher Werke verständlich. Dass die voraussichtlichen Kassenknüller der (hoffentlich) nahen Zukunft diesem Beispiel folgen werden, scheint allerdings eher unwahrscheinlich.

    Hierzulande sollte „Trolls 2: Trolls World Tour“ am 23. April 2020 in die Kinos kommen. Wie Sky bereits bekanntgegeben hat, wird der Film zum eigentlichen Kinostart digital im Sky-Store verfügbar gemacht werden.

    Neuer Termin für "Mulan", warten auf "Indiana Jones 5" und ein Film direkt als Stream: Disneys Post-Corona-Plan

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top