Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Wie "Avengers: Endgame": So knüpft "Thor 4" wieder an "Thor 2" an
    Von Julius Vietzen — 08.10.2020 um 13:00
    facebook Tweet

    In „Thor 3“ präsentierte Regisseur Taika Waititi den Donnergott anders, als wir ihn bisher kannten. Doch in „Thor 4“ knüpft Waititi nun auch wieder an „Thor 2 - The Dark Kingdom“ an – denn Natalie Portman kehrt als Jane Foster zurück.

    Marvel Studios

    In „Thor“ und „Thor 2 - The Dark Kingdom“ war Natalie Portman als Jane Foster zu sehen, eine Wissenschaftlerin, die bei ihren Forschungen auf Thor (Chris Hemsworth) trifft und sich in den feschen Donnergott verliebt.

    Bereits bei „Thor 2“ kam es dann aber zu Reibereien am Set, weil Portman nicht begeistert davon war, dass man die eigentlich vorgesehene Regisseurin Patty Jenkins („Wonder Woman“) entlassen und durch „Game Of Thrones“-Regisseur Alan Taylor ersetzt hatte.

    Bei „Thor 3: Tag der Entscheidung“ (und sogar bereits bei „Avengers: Age Of Ultron“) war Portman daher nicht mehr als Jane Foster dabei und ihr Fehlen wurde mehr oder weniger elegant durch eine Trennung von Thor erklärt.

    Neu auf DVD & Blu-ray: Alle "Avengers"-Filme in einer Box

    In „Avengers: Endgame“ gab es dann jedoch schon ein kleines Comeback: Während des Time Heists ist Portman kurz als Jane Foster zu sehen und zu hören. Hierfür wurde Bildmaterial aus „The Dark Kingdom“ recycelt und es wurden lediglich neue Dialoge aufgenommen.

    Doch in „Thor 4“ kehrt Natalie Portman nun endgültig als Jane Foster zurück – und noch dazu als neue Thor.

    Jane wird zu Thor

    Schon Portmans Auftritt in „Avengers 4“ deutet wohl darauf hin, dass sie sich mit Kevin Feige und den kreativen Köpfen hinter dem Marvel Cinematic Universe (MCU) wieder vertragen hat und der geplante Auftritt in „Thor 4“ bestätigt das endgültig.

    „Love And Thunder“, so der großartige Untertitel von „Thor 4“, wird eine (vermutlich eher lose) Adaption der Comic-Storyline, in der Thor unwürdig wird, den Hammer Mjölnir zu schwingen, und dafür die krebskranke Jane (zunächst unerkannt) in die Rolle des Thor schlüpft, während der männliche Ex-Thor fortan unter dem Namen Odinson agiert.

    Dass Portman als Jane Foster zu Thor wird und den Hammer schwingt, könnte aber durchaus die einzige Gemeinsamkeit mit der Comicvorlage zu sein, wobei Portman gegenüber Yahoo zuletzt immerhin andeutete, dass die Krebs-Storyline aus den Comics adaptiert wird. So oder so dürfte der nach „Thor 3“ erneut als Regisseur und Drehbuchautor verantwortliche Taika Waititi der Geschichte wohl seinen eigenen Stempel aufdrücken.

    Was wir sonst noch über "Thor 4" wissen

    Ebenfalls bekannt ist, dass Tessa Thompson wieder als Valkyrie mitmischt und als neue Königin von Asgard nach der Frau an ihrer Seite suchen wird. Womöglich bahnt sich hier eine Dreiecksbeziehung zwischen Thor (Chris Hemsworth), Thor (Natalie Portman) und Valkyrie an.

    Als Bösewicht fungiert Christian Bale („The Dark Knight“-Trilogie), der womöglich Gorr The God Butcher spielt, eine rachsüchtige Kreatur, die sich – wie der Name bereits verrät – auf das Töten von Göttern spezialisiert hat. Wenn die beiden Thors und Valkyrie es wirklich mit diesem mächtigen Widersacher zu tun bekommen, müssen sie das allerdings nicht alleine tun.

    Denn wie Vin Diesel ausplauderte, werden in „Thor 4“ auch einige (wenn möglich sogar alle) Guardians Of The Galaxy vorbeischauen. Nach dem Ende von „Avengers: Endgame“ ist das nicht wirklich überraschend, spaßig wird eine weitere Ausgabe der Asgardians Of The Galaxy aber bestimmt...

    Diese Guardians Of The Galaxy sollen in "Thor 4" dabei sein

    „Thor 2 - The Dark Kingdom“ läuft am 8. Oktober 2020 um 20.15 Uhr auf Vox.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top