Mein Konto
    Knallhart
    Knallhart
    9. März 2006 Im Kino / 1 Std. 38 Min. / Drama
    Regie: Detlev Buck
    Drehbuch: Gregor Tessnow, Gregor Tessnow
    Besetzung: David Kross, Jenny Elvers, Erhan Emre
    Pressekritiken
    3,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,6 25 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Michael Polischka (David Kross) und seine Mutter Miriam (Jenny Elvers-Elbertzhagen) trifft fast der Schlag, als beide von Dr. Klaus Peters (Jan Henrik Stahlberg) auf die Straße gesetzt werden. Dem gelackten Peters ist seine Geliebte Miriam nicht mehr attraktiv genug. Ohne finanzielle Mittel folgt der soziale Abstieg in den Berliner Bezirk Neukölln, wo raue Sitten herrschen. Während Miriam damit beschäftigt ist, sich wieder einen Liebhaber aus gutem Hause anzulachen, um Neukölln schleunigst verlassen zu können, muss Michael mit der alltäglichen Gewalt zurechtkommen. Er und seine neuen Freunde Crille (Arnel Taci) und Matze (Kai Michael Müller) werden von Erol (Oktay Özdemir) und seiner Bande drangsaliert. Doch dann lernt Michael den Drogendealer Hamal (Erhan Emre) kennen, der einen Kurier braucht. Der Junge glaubt, auf diese Weise den Demütigungen entkommen zu können. Dabei bemerkt er nicht, dass er in einen Strudel der Gewalt gerät.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Knallhart
    Knallhart (DVD)
    Neu ab 8,29 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Knallhart
    Von Martin Thoma
    Detlev Buck ist wieder da. 1992 war sein Film „Wir können auch anders“ Kult. 1995 gelang ihm mit „Männerpension“ ein Riesenerfolg an den deutschen Kinokassen. Was danach kam, floppte mehr oder weniger. Seine letzte Regiearbeit „Liebesluder“, die gar nicht so schlecht wie von den meisten Kritikern geschrieben ist, liegt nun schon sechs Jahre zurück. Als Schauspieler war Detlev Buck zwar noch präsent in der deutschen Kinolandschaft, wurde sogar für die Rolle des Karl in Leander Haußmanns bestem Film Herr Lehmann – völlig zurecht – mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet, aber mit ihm als Regisseur hätte man schon fast nicht mehr gerechnet. Das Großstadt-Drama „Knallhart“ ist ganz offensichtlich ein Film, mit dem er sich und der Welt nun beweisen will, dass er aber so was von im neuen Jahrtausend angekommen ist und so durchaus auch die brennendsten gesellschaftlichen Themen anzufassen ver
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Preis der deutschen Filmkritik auf der Berlinale verliehen
    NEWS - Festivals & Preise
    Donnerstag, 15. Februar 2007
    Requiem und Das Leben der Anderen heißen die großen Gewinner bei der Vergabe der Preise des Verbandes der deutschen Filmkritik.

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    David Kross
    Rolle: Michael Polischka
    Jenny Elvers
    Rolle: Miriam Polischka
    Erhan Emre
    Rolle: Hamal
    Oktay Özdemir
    Rolle: Errol
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Lamya
    Lamya

    User folgen 798 Follower Lies die 801 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Fand den Film wirklich sehr gut. Schauspielerisch gibts zwar ein paar Abzüge, aber sonst wars wirklich gut. Ich würde auch nicht sagen, dass der Film übertrieben ist. Die Brutalität ist sogar noch viel schlimmer. Muss ja nicht in Neuköln sein, aber das spielt ja auch keine Rolle. Den Film kann man sich ruhig mal anschauen!



    7/10
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 6.633 Follower Lies die 4.614 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 27. August 2017
    Da hätten die Vorzeichen ja kaum miserabler ein können: ein Film mit Jenny Elvers in der weiblichen Hauptrolle, oje ... und dann auch noch von Detlev Buck, dem in meinen Augen überschätztesten Regisseur überhaupt. Aber ich traute meinen Augen kaum: "Knallhart" ist ein Film den man hier nicht erwartet hätte. Dies ist der Film den "Kids" und "Ken Park" Macher Larry Clark wahrscheinlich gerne gemacht hätte: das brutale, schonungslose Drama ...
    Mehr erfahren
    die Lisa :)
    die Lisa :)

    User folgen 15 Follower Lies die 129 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 11. September 2010
    Der Film hat mir gut gefallen.
    Die Gewaltbereitschaft und Kriminalität sind zwei der größten Probleme der Gesellschaft, was dieser Film sehr gut zeigt.
    Der Filmtitel "KNALLHART" ist mehr als zutreffend.
    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Hallo, "Knallhart" ist ein sehr gut gemachte Film. Das steht außer Frage. Ich lebe jedoch selber in Berlin Kreuzberg und muss sagen, dass die Darstellung, die von Zuschauern als die Realität empfunden wird, so nicht stimmt! Man wird nicht von einer Gang blutig geschlagen, wenn man tagsüber über die Schönleinstraße spaziert. Und auch von der "Drogen-Maffia" ist hier nichts zusehen. Höchstens kleine Fische. Alles in Allem ist der ganze ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bilder

    41 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Germany
    Verleiher DCM Filmdistribution
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SRD
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top