Mein Konto
    Darjeeling Limited
     Darjeeling Limited
    3. Januar 2008 Im Kino / 1 Std. 47 Min. / Komödie, Drama
    Regie: Wes Anderson
    Drehbuch: Wes Anderson, Roman Coppola
    Besetzung: Owen Wilson, Adrien Brody, Jason Schwartzman
    Originaltitel: The Darjeeling Limited
    Zum Trailer Vorführungen
    Pressekritiken
    4,0 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 203 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben
    Francis (Owen Wilson) trifft im Zug "The Darjeeling Limited" zum ersten Mal seit der Beerdigung seines Vaters auf seine Brüder Peter (Adrien Brody) und Jack (Jason Schwartzman). Gemeinsam fahren sie durch Indien, wobei Francis das Trio wieder zusammenführen will. Alles hat er, unterstützt von einem Assistenten (Wally Wolodarsky), der sich auch irgendwo in dem großen Zug aufhält, minuziös durchgeplant. Jack und Peter müssen verwundert feststellen, dass sie Francis nicht einmal ihr Essen selbst bestellen lässt, sondern hier nach Ansicht der Speisekarte alleine entscheidet, was für jeden der drei das Richtige ist. Die ohnehin schwer belastete und brüchige Beziehung des Trios bekommt schnell weitere Risse, denn jeder trägt Geheimnisse in sich, die er nicht freiwillig preisgibt. Jack kam direkt aus Frankreich, wo er sich im "Hotel Chevalier" versteckte, ihn seine Ex-Freundin (Natalie Portman) aber trotzdem fand. Nach einer Nacht voller Sex hängt er wieder an ihr.
    Peter wird in wenigen Wochen Vater und spielt mit dem Gedanken, sich vor der Verantwortung zu drücken. Zudem müssen seine Brüder schnell feststellen, dass er die Erbstücke des Vaters wie die Sonnenbrille, den Rasierer und die eigentlich nutzlosen Autoschlüssel alleine besitzt. Und Francis weiß als Einziger, dass die Reise zu ihrer Mutter (Angelica Houston) gehen soll. Die lebt als Nonne im Himalaya und hat ihre Söhne schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Eine turbulente Zugfahrt nimmt ihren Lauf...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    The Darjeeling Limited
    The Darjeeling Limited (DVD)
    Neu ab 7,29 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Hier im Kino

    Andere Städte

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Darjeeling Limited
    Von Björn Becher
    Wes Anderson bleibt sich treu. Von seinem Kurzfilm und dem (gleichnamigen) Langfilm „Bottle Rocket“ angefangen, über Perlen wie „Rushmore“, The Royal Tenenbaums oder zuletzt Die Tiefseetaucher schafft er es immer wieder, skurrile Charaktere in meist recht realitätsfremden Settings zu platzieren und daraus einen exzellenten Film zu formen. Die Geschichten, in deren Mittelpunkt meist eher gelangweilte, sehr reiche Amerikaner stehen, verzaubern einen schnell mit ihrem Spleen, unterhalten mit dem - oft auch sehr absurden - Humor, begeistern Dank des Dialogwitzes und sind perfekt inszeniert (wobei vor allem der Musikeinsatz heraussticht). „The Darjeeling Limited“ macht genau da weiter, legt aber sogar eine kleine Schippe drauf. Es findet sich noch etwas mehr Raum für sehr ernste Zwischentöne, die Anderson wohl dosiert und gekonnt zwischen seiner erneut absurd-komischen Geschichte platziert. „...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Darjeeling Limited Trailer OV 2:21
    Darjeeling Limited Trailer OV
    2578 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Owen Wilson
    Rolle: Francis
    Adrien Brody
    Rolle: Peter
    Jason Schwartzman
    Rolle: Jack
    Amara Karan
    Rolle: Rita
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    starvinmarvin
    starvinmarvin

    User folgen 4 Follower Lies die 41 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    zugegeben hatte der film ein paar witzige ideen und gute darsteller, aber in erster linie sollte mich eine komödie zum lachen bringen und dies tat der film nur selten. Skurril mag die handlung ja sein, aber sonderlich unterhaltsam war das ganze nicht..
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5427 Follower Lies die 4 526 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Ok, ich bins ja selber schuld. Ich müßte es ja eigentlich besser oder gar am besten wissen. Schließlich weiß ich was der Name des Regisseurs Wes Anderson bedeutet. Ja, es ist so: was der Mann macht sind Filme die sich gänzlich der Normalität oder einem gängigen Filmverlauf entziehen. Auch wenn seine Filme stehts von Namhaften Darstellern bevölkert sind, es ist kein Mainstream sondern eine ganz eigene Welt, stehts mit einer eigenartigen ...
    Mehr erfahren
    Herr E.
    Herr E.

    User folgen 1 Follower Lies die 23 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 15. Mai 2014
    [...] Ein Laminiergerät, das durch die Indische Wüste geschleppt wird, eine deutsche Autowerkstatt namens “Luftwaffe Automotive”, ein von Louis Vuitton designtes extravagantes Kofferset, das jede zweite Szene bestimmt, ein Vorfilm im Pariser Hotel mit einer halbnackten Natalie Portman, sowie Gastauftritte von Bill Murray und Anjelica Huston, und fertig ist der einer dieser Filme wie z.B. The Big Lebowsky, die man vermutlich nur bekifft ...
    Mehr erfahren
    Cursha
    Cursha

    User folgen 3522 Follower Lies die 996 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 17. Dezember 2019
    Leider der erste Film von Wes Andersen, der mich schon etwas enttäuscht hat. Nur die wenigsten Gags funktionieren für mich und leider war auch weder die Handlung, noch die Figuren sonderlich interessant. Man merkt den Stil Andersens wieder bestens durch, aber leider fehlt diesem Film das gewisse etwas.
    7 User-Kritiken

    Bilder

    26 Bilder

    Aktuelles

    Zum Kinostart von "The Commuter": 8 spektakuläre Filme, die in Zügen spielen
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 10. Januar 2018
    In „The Commuter“ (Kinostart: 11. Januar 2018) verlegt Regisseur Jaume Collet-Serra seine Geschichte in die beklemmende Enge...
    Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2007? Diese 50 Filme werden zehn Jahre alt!
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 26. Januar 2017
    „No Country for Old Men“, „Grindhouse“, „There Will Be Blood“, „Superbad“... Was meint ihr: Wird 2017 da mithalten können?
    6 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Fox Deutschland
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 17 500 000 $
    Sprachen Englisch, Hindi, Deutsch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat DTS, SDDS, Dolby Digital
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top