Mein Konto
    Kokowääh
     Kokowääh
    3. Februar 2011 Im Kino / 2 Std. 06 Min. / Komödie
    Regie: Til Schweiger
    Drehbuch: Til Schweiger, Bela Jarzyk
    Besetzung: Til Schweiger, Emma Schweiger, Jasmin Gerat
    User-Wertung
    3,0 862 Wertungen - 70 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben
    Henry (Til Schweiger) ist ein echter Pechvogel. Weder findet er unter seinen zahlreichen Liebschaften eine Dame, die wirklich zu ihm passen würde; noch hat er es mit seiner Profession als Drehbuchautor sonderlich weit gebracht. Doch plötzlich wendet sich das Blatt – er soll als Co-Autor an Bord einer Bestseller-Adaption kommen. Wie es das Schicksal so will, entpuppt sich seine engste Mitarbeiterin ausgerechnet als seine Ex-Freundin, die große Liebe seines Lebens. Während er von einer zweiten Chance mit Katharina (Jasmin Gerat) träumt, nimmt sein Leben eine weiteren Dreher: Auf einmal steht die kleine Magdalena vor seiner Tür, samt einer Botschaft von einem fast verdrängten One-Night-Stand: Solange sie in Amerika weilt, soll Henry sich doch bitte um die gemeinsame Tochter kümmern. Fortan muss sich Henry nicht nur mit der kecken Magdalena, sondern auch mit Tristan (Samuel Finzi) herumschlagen. Der dachte nämlich bis vor kurzem, selbst der Vater zu sein...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Kokowääh
    Von Christoph Petersen
    Die Regiekarriere von Deutschlands einzigem verbliebenen Kino-Superstar Til Schweiger kommt einer Berg-und-Talfahrt gleich. Sein Debüt „Der Eisbär" ist sicherlich nicht rundum gelungen, aber doch ein sehr mutiger Versuch, hierzulande sträflich vernachlässigtes Genrekino zu inszenieren. Mit dem unglaublich erfolgreichen „Keinohrhasen" (mehr als sechs Millionen Zuschauer in deutschen Kinos) gelang ihm dann sogar eine der besten romantischen Komödien des Jahrzehnts – und zwar nicht nur in Deutschland, sondern überhaupt. Doch dann gab es einen Bruch. Ließ sich „1 1/2 Ritter" noch als stumpfsinniger Mittelalter-Schmarrn abtun, geriet „Zweiohrküken" mit seinen nicht enden wollenden Diskussionen über weibliche Körperbehaarung sogar ein wenig ärgerlich. Nun meldet sich Til Schweiger mit der Kuckuckskind-Dramödie „Kokowääh" als Regisseur, Hauptdarsteller und Co-Drehbuchautor in Personalunion zurü
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Kokowääh Trailer DF 2:52
    Kokowääh Trailer DF
    674.182 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Til Schweiger
    Rolle: Henry
    Emma Schweiger
    Rolle: Magdalena
    Jasmin Gerat
    Rolle: Katharina
    Samuel Finzi
    Rolle: Tristan
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    mwinkler91
    mwinkler91

    User folgen 3 Follower Lies die 3 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 4. Februar 2011
    Ich war richtig begeistert von dem Film. Ein sehr ergreifender aber auch humorvoller Film. Die Emma (Schweiger's Tochter) hat ihre Rolle super gespielt. Ein muss für jeden der auf romantische, lustige Dramen mit Happy-End stehen.
    Reenine
    Reenine

    User folgen 7 Follower Lies die 42 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 14. Februar 2011
    4 von 5 Sternen bekommt dieser neue Film von Til Schweiger von mir und das überhaupt nicht unberechtigt. Ich bin eigentlich oft eher schlechter Meinung gegenüber deutschen Filmen, jedoch bekommt es Herr Schweiger immer wieder hin mich gut zustimmen. Sehen wir mal von 1/2 Ritter (ging gar nicht) und , Zweiohrküken (war "okay") ab, so kann der neuste Schweiger Film auf die gleiche Stufe wie Keinohrhasen gestellt werden. Die Story ist ...
    Mehr erfahren
    MGFirewater
    MGFirewater

    User folgen 3 Follower Lies die 15 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 22. Februar 2011
    Kokowääh ist die bessere "Fortsetzung" von Keinohrhasen im Vergleich zu Zweiohrküken. Das Film ist stimmig, lustig und gefühlvoll zu gleich. Hier und da gibt es ein paar Logikfehler, aber darüber kann man in dem Genre hinweg sehen. Nur das Ende habe ich mir anders vorgestellt.

    Ich wünsche Emma, dass ihr nicht die gleiche Karriere droht wie Macaulay Culkin. Als Kinderschauspieler von allen als Süß empfunden und später???
    cytonix
    cytonix

    User folgen 3 Follower Lies die 30 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 5. Februar 2011
    Ein klasse Film! Nach den letzten beiden Schweiger-Filmen, wiedererwartend mit grandiosen Szenenbildern, einem einmaligen Filmstil, einer sehr lebhaft und gefühlvoll erzählten Story und klasse Schauspielern. Inbesondere Emma Schweiger spielt ihre Rolle für ihr Alter wirklich herausragend. Hut ab, für diesen klasse Streifen mit perfekt aufeinander harmonierten Gesamtkonzept.
    70 User-Kritiken

    Bilder

    25 Bilder

    Aktuelles

    Noch schnell auf Netflix streamen: Ein Kult-Meisterwerk mit Johnny Depp, großes Stephen-King-Kino & mehr verschwindet in 2 Tagen
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Dienstag, 2. März 2021
    Mit dem Johnny-Depp-Kult-Klassiker „Fear And Loathing In Las Vegas“, der rührenden Stephen-King-Verfilmung „The Green Mile“…
    FFA-Liste: Die 75 erfolgreichsten deutschen Filme der vergangenen 15 Jahre
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 24. März 2016
    Die deutsche Filmförderungsanstalt (FFA) hat eine Liste der besucherstärksten Filme in Deutschland veröffentlicht. Wer von…
    16 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 5,650 000 000 €
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top