Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das Wochenende
     Das Wochenende
    11. April 2013 / 1 Std. 37 Min. / Drama
    Regie: Nina Grosse
    Drehbuch: Nina Grosse, Bernhard Schlink
    Besetzung: Sebastian Koch, Katja Riemann, Barbara Auer
    User-Wertung
    3,1 12 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Das ehemalige RAF-Mitglied Jens Kessler (Sebastian Koch) wird überraschend aus jahrelanger Haft entlassen. Zum Wiedersehen lädt seine Schwester Tina (Barbara Auer) alte Weggefährten in ihr Gutshaus auf dem Land ein. Tinas gutgemeinte Idee entpuppt sich jedoch als Horror-Szenario, als Inga Lansky (Katja Riemann) mit ihrem Ehemann Ulrich (Tobias Moretti) eintrifft. Denn Inga und Jens haben eine gemeinsame Vergangenheit: Er ist der Vater ihres Sohnes Gregor (Robert Gwisdek). Auch Henner (Sylvester Groth) ist beim Treffen im Landhaus anwesend, der damals zum inneren Kreis der RAF gehörte. Alte Erinnerungen werden bei allen Beteiligten wach und plötzlich kochen längst verdrängte Emotionen wieder hoch. Dabei steht noch immer die Frage im Raum, wer damals der Polizei den entscheidenden Tipp gab, der zu Jens' Verhaftung führte. Nach und nach kommt die ganze Wahrheit ans Licht...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Das Wochenende
    Das Wochenende (DVD)
    Neu ab 7.79 €
    Das Wochenende
    Das Wochenende (Blu-ray)
    Neu ab 10.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Das Wochenende
    Von Ulf Lepelmeier
    Der Linksterrorismus der späten 70er Jahre lässt die deutsche Filmindustrie auch nach dem stargespicktem Großprojekt „Der Baader Meinhof Komplex" nicht los. Einen anderen Ansatz als Uli Edel und Bernd Eichinger bei ihrem Terrorismus-Bilderbogen wählt Nina Grosse („Olgas Sommer", „Feuerreiter") dabei für ihr Drama „Das Wochenende". Ähnlich wie schon Susanne Schneider in „Es kommt der Tag", wird der heutige Umgang mit dem Erbe der RAF auf der privaten Ebene verhandelt. Doch auch wenn Grosse viele Gedankengänge und Figuren von Bernhard Schlinks überanalytischer Romanvorlage streicht, bleiben die Figuren trotz namhafter Darsteller kühl und leblos. Die vorzeitige Begnadigung des ehemaligen RAF-Terroristen Jens Kessler (Sebastian Koch) kommt für seine Familie und Freunde überraschend. Während Jens 18 Jahre im Gefängnis saß, haben seine einstigen Kumpanen mit ihrer linken Vergangenheit abges...
    Die ganze Kritik lesen
    Das Wochenende Trailer DF 2:02
    Das Wochenende Trailer DF
    4704 Wiedergaben
    Das Wochenende Trailer (2) DF 1:39
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Sebastian Koch
    Rolle: Jens Kessler
    Katja Riemann
    Rolle: Inga Lansky
    Barbara Auer
    Rolle: Tina Kessler
    Tobias Moretti
    Rolle: Ulrich Lansky
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    cordu G.
    cordu G.

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 17. April 2013
    Das Erbe der RAF wird familiär. Gut so, denn auch die RAF`ler ( Zitat Film) waren und sind nur Menschen. Der Film ist gut gemacht. Zum ersten Mal bekam ich mal eine Antwort auf meine Frage, was machen die denn wenn die aus dem Knast kommen. Wie sind die menschlich gestrickt ? Sicher ist das alles subjektiv schlachtbar. Aber: Knast verändert, ob man 18 Jahre auf 8 qm haust, ist nicht egal. Sebastian Koch hat den Sven super rüber gebracht. Er ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    27 Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher Universum Film GmbH
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top