Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Erin Brockovich – Eine wahre Geschichte
     Erin Brockovich – Eine wahre Geschichte
    6. April 2000 / 2 Std. 11 Min. / Tragikomödie, Biografie
    Regie: Steven Soderbergh
    Drehbuch: Susannah Grant
    Besetzung: Julia Roberts, Albert Finney, Aaron Eckhart
    Originaltitel: Erin Brockovich
    Im Stream
    User-Wertung
    4,1 410 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Erin Brockovich (Julia Roberts) ist nicht nur eine unkonventionelle Frau, nein, sie wird auch zur treibenden Kraft in einem der wichtigsten Schadensersatzprozesse: Ohne Schulabschluss, nach zweimaliger Scheidung und mit drei Kindern ist Erin eine Person, der man auf den ersten Blick eine Karriere als Anwaltsgehilfin zutraut. Doch als sie in der Kanzlei von Ed Masry (Albert Finney) als Assistentin anfängt, stößt sie in einer kleinen Gemeinde auf eine merkwürdige Häufung von Krebsfällen. Sie findet heraus, dass die Krankheitsfälle durch verseuchtes Trinkwasser verursacht wurden. Mit der Erlaubnis Eds recherchiert sie auf eigene Faust weiter und erwirkt somit nach einer Weile die höchste Schadensersatzzahlung in der Geschichte der Vereinigten Staaten...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    • Sky Ticket Abonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Erin Brockovich – Eine wahre Geschichte
    Von Carsten Baumgardt
    In Steven Soderberghs kurzweiligem Justiz-Drama „Erin Brockovich“ deckt Titelheldin Julia Roberts als couragierte Anwaltsgehilfin einen Skandal auf. Die Geschichte um den größten Schadensersatzprozess der USA beruht auf einer wahren Begebenheit. Erin Brockovich ist alleinstehend, pleite, arbeitslos und hat zudem drei kleine Kinder zu versorgen. Als sie auch noch einen Prozess verliert, steht sie am Abgrund. Die junge Mutter mit dem Hang zu geschmacksneutraler, offenherziger Garderobe ergreift die Initiative und erbettelt sich einen Job als Anwaltsgehilfin in der Kanzelei, die ihren eigentlich aussichtsreichen Fall verloren hat. Bald kommt Erin einem Skandal auf die Spur. Eine Energiefirma in der amerikanischen Provinz verwendet für ihre Produktion illegalerweise hochgiftiges Chrom. Viele der Anwohner erkranken. Nach anfänglichem Zögern stellt der Milliarden schwere Großkonzern fest, d...
    Die ganze Kritik lesen
    Erin Brockovich – Eine wahre Geschichte Trailer OV 2:29
    Erin Brockovich – Eine wahre Geschichte Trailer OV
    3476 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Julia Roberts
    Rolle: Erin Brockovich
    Albert Finney
    Rolle: Ed Masry
    Aaron Eckhart
    Rolle: George
    Marg Helgenberger
    Rolle: Donna Jensen
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 286 Follower Lies die 686 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 7. Februar 2021
    Sehr starker Film, da reale Story ! Eine starke & freche Frau, die nie aufgibt, perfekt gespielt von Julia Roberts ! Albert Finney als ihr Boss ist auch sehr gut gecastet worden, die bilden ein kongeniales Duo, die Chemie ist klasse und wird in den letzten Szenen noch mal perfekt getroffen ! Cool sind auch die echte Erin & der echte Ed im Diner, genau hingucken ;) Wie sie sich alle ins Zeug legen um den Menschen zu helfen, ist stark ! ...
    Mehr erfahren
    Marc-aus-Aachen
    Marc-aus-Aachen

    User folgen 17 Follower Lies die 158 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. September 2012
    Immer wieder erstaunlich (habe den Film über die Jahre mehrfach gesehen), aber es ist tatsächlich so: Julia Roberts trägt den gesamten Film. Die Rolle der offenherzigen (auch was ihre Bluse angeht), geradlinigen White-Trash-Schönheit, die für ihr blendendes Aussehen immer eine (dicke) Spur zu vulgär ist, passt ihr ausgezeichnet. Den unbedingten Willen der Hauptperson, die Auseinandersetzung mit dem Konzern zu führen und zu gewinnen, bringt ...
    Mehr erfahren
    ToKn
    ToKn

    User folgen 444 Follower Lies die 726 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 4. August 2016
    Ja, auch 16 Jahre nach Veröffentlichung, immer noch ein Wahnsinns-Film bzw. eine sensationelle Julia Roberts. Ach, ich mag diese Frau. Damals, Heute und auch morgen noch. Habe den Film gerade zum X-ten Mal gesehen und wüsste nicht, was es da zu meckern gibt. Story ist ergreifend, vermutlich aktueller denn je. Werde mir den Film wahrscheinlich auch in zwanzig Jahren noch reinziehen.
    3 User-Kritiken

    Bilder

    11 Bilder

    Aktuelles

    Neu bei Netflix im Juli 2019: Diese Filme und Serien erwarten uns
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 19. Juni 2019
    Streaming-Gigant Netflix hat das Programm für Juli 2019 bekanntgegeben. Unter anderem dürfen wir uns auf neue Folgen von...
    88 Filme, die ihr in- und auswendig kennt, wenn ihr in den 2000ern aufgewachsen seid
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 17. August 2016
    Flashback in 3, 2, 1...
    5 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Deutsche Columbia TriStar Filmproduktion
    Produktionsjahr 2000
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 51 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top