Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Moonlight
     Moonlight
    9. März 2017 / 1 Std. 51 Min. / Drama
    Regie: Barry Jenkins
    Drehbuch: Barry Jenkins, Tarell Alvin McCraney
    Besetzung: Alex R. Hibbert, Ashton Sanders, Trevante Rhodes
    Im Stream
    Pressekritiken
    5,0 4 Kritiken
    User-Wertung
    4,1 207 Wertungen - 13 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Der neunjährige, „Little“ genannte Chiron (Alex R. Hibbert) spricht nicht viel. Er frisst den Kummer in sich hinein, den seine alleinerziehende Mutter Paula (Naomie Harris) mit ihrer Cracksucht verursacht. Es braucht eine Ersatzfamilie, den Drogenhändler Juan (Mahershala Ali) und dessen Freundin Teresa (Janelle Monáe), damit sich der Junge langsam öffnet. Als Teenager (Ashton Sanders) hat Chiron dann starke Probleme an der Highschool – weil er anders ist, mit seinem besten Kumpel und Schulkameraden Kevin (Jharrel Jerome) die ersten homosexuellen Erfahrungen macht. Schließlich, mit Ende 20, hat Chiron die Opferrolle abgelegt. Er nennt sich Black (Trevante Rhodes) und macht sein Geld als Drogendealer. Ein überraschender Anruf von Kevin (André Holland) aber löst etwas in ihm aus: Der Freund von früher, inzwischen ein Koch, bittet Black, ihn in Miami zu besuchen…

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    Alle Streaming-Angebote anzeigen
    Auf DVD/Blu-ray
    Moonlight
    Moonlight (DVD)
    Neu ab 4.69 €
    Moonlight
    Moonlight (Blu-ray)
    Neu ab 5.79 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Moonlight
    Von Christoph Petersen
    Nachdem die Aufnahmetechnik für Farbfilme jahrzehntelang nur auf Weiße ausgelegt war, dauerte es bis in die 1990er Jahre, bis Philips endlich eine Kamera entwickelte, die auch die unterschiedlichen Hauttöne von Schwarzen akkurat abbilden konnte (die Talkshow von Oprah Winfrey war eines der ersten Formate, in dem sie zum Einsatz kam). Auf eine andere Verfälschung, allerdings auf eine ungleich poetischere, spielt auch der Titel von Tarell Alvin McCraney nie aufgeführtem Theaterstück „In Moonlight Black Boys Look Blue“ an, das Regisseur und Autor Barry Jenkins („Medicine For Melancholy“) nun als „Moonlight“ auf die große Leinwand bringt. Mit einem Budget von weniger als fünf Millionen Dollar und ohne große Namen vor der Kamera wäre das in drei Kapitel gegliederte Porträt eines schwulen Schwarzen in Miami eigentlich prädestiniert dafür, vor allem auf Festivals und Top-10-Listen von Kritikern...
    Die ganze Kritik lesen
    Moonlight Trailer DF 1:45
    Moonlight Trailer DF
    23684 Wiedergaben
    Moonlight Trailer (2) DF 1:32
    4788 Wiedergaben
    Moonlight Trailer (3) OV 1:56
    9909 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Die besten Filme der Woche: "Moonlight" / "Doctor Strange" / "Bone Tomahawk" (FILMSTARTS-Original) 4:53
    Die besten Filme der Woche: "Moonlight" / "Doctor Strange" / "Bone Tomahawk" (FILMSTARTS-Original)
    424 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Alex R. Hibbert
    Rolle: Little
    Ashton Sanders
    Rolle: Teen Chiron
    Trevante Rhodes
    Rolle: Black/Chiron
    Mahershala Ali
    Rolle: Juan
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 7. Juni 2017
    In einigen Szenen gelungener, aber hoffnungslos überambitionierter Film. Die Dreiteilung der Erzählung, zum Beispiel, lässt die Handlungen abrupt stoppen. Das ist an sich auch nicht weiter schlimm, allerdings beharrt der Film an anderer Stelle so extrem auf emotionaler Katharsis und einer abgerundeten Dramaturgie, dass diese Übergänge ungewollt und holprig wirken. Zudem verstärkt diese Erzählweise eine unglückliche Lesart, dass nämlich ...
    Mehr erfahren
    Das Kulturblog
    Das Kulturblog

    User folgen 13 Follower Lies die 107 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 28. Februar 2017
    Zum Überraschungshit dieser Oscar-Saison wurde „Moonlight“. Der Independent-Film wäre in früheren Jahren wohl gnadenlos durchs Raster gefallen: Ein Regie-Debütant (Barry Jenkins), der von einem schwarzen Jungen erzählt, der unter Drogendealern und Crack-Süchtigen aufwächst und seine Homosexualität entdeckt? Mit schmalem Budget und ohne große Stars gefilmt? Der prominenteste Schauspieler in „Moonlight“ ist Mahershala Ali, den man ...
    Mehr erfahren
    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 195 Follower Lies die 440 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 24. März 2017
    „Moonlight“ hat den Oscar für den besten Film erhalten. Barry Jenkins wurde für die beste Regie und das beste adaptierte Drehbuch nominiert. Der Film zeigt drei Lebensabschnitte von Chiron (Alex R. Hibbert, Ashton Sanders, Trevante Rhodes), der in schwierigen Verhältnissen aufwächst. Als kleiner Junge wird er ständig gehänselt. Als Teenager zieht er sich zu Kevin (Jharrel Jerome) hingezogen und begehrt gegen die Drangsalierungen auf, ...
    Mehr erfahren
    Alex M
    Alex M

    User folgen 44 Follower Lies die 262 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 19. Mai 2020
    An einem bestimmten Punkt musst Du für Dich entscheiden, wer Du sein willst. Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen." Moonlight ist ein bewegendes Sozialdrama über einen schwarzen Jungen der seinen Platzt in der Welt versucht zu finde. Dabei begeistert er mit einer sensiblen Milieustudie genauso wie als wahrhaftiges tiefgreifende Frage nach dem Sinn des Leben. Mahershala Ali Leistung ist besonders hervorzuheben, genauso wie die die ...
    Mehr erfahren
    13 User-Kritiken

    Bilder

    32 Bilder

    Wissenswertes

    Bester Film 2016

    In Deutschland läuft „Moonlight“ 2017 an, in den USA startete das Drama von Regisseur Barry Jenkins bereits 2016 – und gilt als bester Film des Jahres. Den Titel verlieh die Kritikensammlung metacritic. Für „Moonlight“ wurde der Durchschnittswert 99 (von 100) Punkten ermittelt, basierend auf 48 englischsprachigen Kritiken.

    Kein Kontakt

    Die Hauptfigur Chiron wird, je nach Alter, von Alex R. Hibbert, Ashton Sanders und Trevante Rhodes gespielt. Doch die Drei haben sich während des Drehs nie getroffen, jeder Darsteller sollte unbeeinflusst von den anderen Interpretationen bleiben. Bei den Schauspielern von Chirons Freund Kevin wurde ebenfalls so verfahren.

    Aktuelles

    Eines der brutalsten Sci-Fi-Highlights der letzten Jahre & mehr: Amazon Prime Video haut über 130 (!) Filme aus dem Programm
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 22. Januar 2021
    Amazon räumt mal wieder ordentlich auf und nimmt jede Menge Filme aus dem Sortiment – darunter auch das düstere Sci-Fi-Highlight...
    Meisterwerke auf Netflix: Filmtipps der FILMSTARTS-Redaktion
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 5. November 2020
    Gute Filme gibt es viele bei Netflix. Doch was aus der großen Auswahl schauen? Wir nennen euch die besten Filme auf Netflix,...
    56 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher DCM Filmdistribution
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top