Mein Konto
    I'm Thinking Of Ending Things
     I'm Thinking Of Ending Things
    4. September 2020 bei Netflix / 2 Std. 14 Min. / Thriller, Drama
    Regie: Charlie Kaufman
    Drehbuch: Charlie Kaufman, Iain Reid
    Besetzung: Jessie Buckley, Jesse Plemons, Toni Collette
    Originaltitel: I’m Thinking of Ending Things
    Im Stream
    User-Wertung
    3,3 37 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Seit sechs Wochen sind Jake (Jesse Plemons) und seine neue Freundin (Jessie Buckley) zusammen und sind in dieser Zeit bereits zu einem echten Paar geworden. Nun steht an einem kalten Wintertag ein Besuch und ein gemeinsames Kennenlern-Abendessen bei Jakes Eltern (Toni Collette und David Thewlis) an und Jake und seine Freundin sind auf dem Weg dorthin. Doch schon im Auto schleicht sich wie aus dem Nichts der Gedanke in ihren Kopf, die Beziehung zu beenden, und sie beginnt plötzlich zu zweifeln. Das Essen bei Jakes Eltern läuft dann bis auf einige merkwürdige Details sehr angenehm ab und schließlich bricht das Paar nachts wieder auf, während draußen ein Schneesturm tobt. Doch die junge Frau ist mittlerweile wirklich verstört, von allem was sie erlebt hat. Und dann besteht Jake darauf, einen Umweg zu nehmen...

    Adpation von Iain Reids Debütroman "The Ending - Du wirst dich fürchten. Und du wirst nicht wissen, warum".

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      NetflixAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    I'm Thinking Of Ending Things

    Ein Netflix-Meisterwerk, das viele ratlos zurücklassen wird

    Von Björn Becher
    Schon mehrfach haben wir auf FILMSTARTS kritisch angemerkt, dass die große kreative Freiheit, die Filmschaffende bei Netflix offenbar genießen, nicht nur Vorteile für den Zuschauer hat. So gibt es etwa immer wieder Filme, die unnötig ausufern („The Last Days Of American Crime“) oder schlicht und einfach viel zu lang sind („The Kissing Booth 2“). Auch bei „I’m Thinking Of Ending Things“ werden viele Zuschauer aufstöhnen, weil sie den Film als zu lang und vor allem zu langwierig empfinden werden. Aber das Ausufern ist hier nicht nur Teil des Programms, das Konzept geht auch voll auf. Charlie Kaufman, der verschrobene Autor hinter „Being John Malkovich“, „Adaption.“ und „Vergiss mein nicht“, erschafft auch in seiner dritten eigenen Regiearbeit mal wieder ein ganz eigenes Universum, in dem Zeit eine ganz eigentümliche Rolle spielt und es wieder tief hinab in die Innenwelt der Figuren und de...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    I'm Thinking Of Ending Things Trailer DF 2:27
    I'm Thinking Of Ending Things Trailer DF
    3710 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jessie Buckley
    Rolle: Young Woman
    Jesse Plemons
    Rolle: Jake
    Toni Collette
    Rolle: Mother
    David Thewlis
    Rolle: Father
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4986 Follower Lies die 4 498 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 10. Oktober 2020
    Ich habe immer gerne zugegeben wenn mich ein Film überfordert hat oder mir nichts gegeben hat. Dies ist so ein Fall bei dem es auch noch besonders schade ist: vieles daran ist beeindruckend. Aber es war wohl klar daß ich mit einer Regiearbeit von Charlie Kaufmann nicht klarkomme. Und viele andere auch nicht da dies ein Titel ist der mit Verwirrung und ohne klare Linie arbeitet. Im Kern besucht ein paar die Eltern, in der Praxis mischen sich ...
    Mehr erfahren
    Ju Wa
    Ju Wa

    User folgen 2 Follower Lies die 21 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 31. Oktober 2020
    Der Film ist ein Meisterwerk!
    Dennoch: Er wird polarisieren.
    Entweder man lässt sich darauf voll und ganz ein, oder man wird nach 45 Minuten abschalten.
    Man liebt oder man hasst ihn.

    Die Schauspieler sind erste Wahl, Ton und Bild herausragend.


    Achtung Spoiler:
    Ggf nochmal anschauen, wenn man begreift, dass es die Freundin nicht gibt....und der einsame Jake überlegt, in welcher Lebensphase er seine Freundin Lucy, Lucia den Eltern vorstellt.
    Jan J.
    Jan J.

    User folgen 12 Follower Lies die 267 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 4. September 2020
    Kann die gute Bewertung nicht nachvollziehen.
    Für mich nichts, was man nicht in anderen x-beliebigen Horrorfilmen schon gesehen hat.
    Philm
    Philm

    User folgen 4 Follower Lies die 116 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 8. April 2021
    Der Film hat intressante Inhalte und Texte und regt zum Nachdenken an. Die darum gebaute Geschichte, die hier und da versucht künstliche Spannung aufzubauen kann aber auch etwas einschläfern. Beim ersten Mal sehen wird man auch nicht unbedingt gleich ganz schlau draus.
    7 User-Kritiken

    Bilder

    20 Bilder

    Aktuelles

    Neu bei Netflix: Ein Kult-Meisterwerk mit Johnny Depp, ein Mindfuck-Meisterwerk von Charlie Kaufmann und mehr
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 4. September 2020
    Mit dem Kultfilm „Fear And Loathing In Las Vegas“ und dem brandneuen „I'm Thinking Of Ending Things“ könnt ihr jetzt zwei...
    Diese Woche neu auf Netflix: "Venom" und viele gute Filme
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Sonntag, 30. August 2020
    „Venom“ hat seine Fans und wird darum auch auf Netflix viele Zuschauer finden – wir empfehlen euch in unserer gewohnten Wochenübersicht...
    9 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher -
    Produktionsjahr 2020
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top