Mein Konto
    No Sudden Move
     No Sudden Move
    24. Juni 2021 Im Kino | 1 Std. 56 Min. | Krimi, Drama, Thriller
    Regie: Steven Soderbergh
    |
    Drehbuch: Ed Solomon
    Besetzung: Don Cheadle, Brendan Fraser, Benicio Del Toro
    User-Wertung
    2,9 41 Wertungen, 4 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Curt Goynes (Don Cheadle) kommt frisch aus dem Gefängnis und hat direkt wieder Ärger: Er wird in die Machenschaften des afroamerikanischen Verbrechersyndikats von Detroit verstrickt. Seine Chance, dem Ärger zu entgehen, besteht in einem Job, den ihm der zwielichtige Mittelsmann Jones (Brendan Fraser) anbietet. Curt soll einen Babysitter-Job für die Familie des einfachen Autoverkäufers Matt Wertz (David Harbour) übernehmen – und findet sich plötzlich mit zwei anderen Kleinkriminellen, Ronald Russo (Benicio Del Toro) und Charley Barnes (Kieran Culkin), im Haus der Familie des Autoverkäufers wieder. Bald darauf gehen die Dinge so richtig schief. Curt und Ronald geraten mitten rein in den Kampf der lokalen Verbrecherwelt, bei dem es um ein Stück Papier in einem Safe geht. Auch die Polizei tritt auf und Detective Joe Finney (Jon Hamm) macht die Sache dabei für alle beteiligten Gangster noch unangenehmer, als sie eh schon ist...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    No Sudden Move

    Der düstere Cousin von "Ocean’s Eleven"

    Von Oliver Kube
    Obwohl Steven Soderbergh ein enorm vielseitiger und vielseitig interessierter Regisseur ist, der seine Oscarnominierungen für so verschiedene Werke wie „Sex, Lügen und Video“, „Traffic“ und „Erin Brockovich“ eingefahren hat, liebt er doch vor allem das klassische Crime-Kino. Das hat er uns mit seiner „Ocean‘s“-Trilogie ebenso bewiesen wie mit „Out Of Sight“, „The Limey“ und dem zu Unrecht in Vergessenheit geratenen „Die Kehrseite der Medaille“. Nachdem er sich die Sache mit seinem 2012 verkündeten „Ruhestand vom Filmemachen“ recht schnell wieder anders überlegt hatte, realisierte der Mann aus Atlanta in den letzten Jahren hauptsächlich eher kleinere, teilweise sogar mit dem Smartphone gedrehte Projekte wie die Sportler-Story „High Flying Bird“, den wendungsreichen Psycho-Thriller „Unsane - Ausgeliefert“ oder die leichtherzige Kreuzfahrt-Dramödie „Let Them All Talk“. Zwischendrin gab es
    No Sudden Move Trailer DF 2:19
    No Sudden Move Trailer DF
    24.495 Wiedergaben
    No Sudden Move Trailer (2) OV 2:28
    No Sudden Move Teaser OV 0:31
    75 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Diese Woche neu auf Netflix: Abschied von Thor, die Fortsetzung zu einem DER Fantasy-Kulthits der 80er & mehr
    News - DVD & Blu-ray
    Mit Staffel 3 von „Ragnarök“ geht in der anstehenden Woche die nächste beliebte Netflix-Serie zu Ende. Fantasy-Fans kommen…
    Sonntag, 20. August 2023
    Neu auf Netflix im August 2023: "Blacklist"-Finale, Action-Kracher mit Gal Gadot & einer der größten Anime-Hits als Realserie
    News - DVD & Blu-ray
    Im August ist es so weit: Mit Staffel 10 geht die Hit-Serie „The Blacklist“ auch auf Netflix zu Ende. Daneben wartet der…
    Mittwoch, 26. Juli 2023
    Hunderte Filme für 99 Cent bei Amazon Prime: Mit dem neuesten "Rambo", "Conjuring 3" & dem größten Kino-Hit 2020
    News - DVD & Blu-ray
    Zum heutigen Start der Black Friday Week lockt Amazon mit tausenden tollen Angeboten. Darunter auch jede Menge Film-Highlights…
    Freitag, 19. November 2021
    Heimkino-Kracher: Einer der besten Filme 2021 und über 100 weitere Highlights zum Schnäppchenpreis [Anzeige]
    News - DVD & Blu-ray
    Vom 7. bis zum 11. Oktober 2021 bekommen Filmfans richtig viel für richtig wenig: Ob moderne Klassiker wie „Herr der Ringe“…
    Donnerstag, 7. Oktober 2021

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Don Cheadle
    Rolle: Curt Goynes
    Brendan Fraser
    Rolle: Doug Jones
    Benicio Del Toro
    Rolle: Ronald Russo
    Julia Fox
    Rolle: Vanessa Capelli

    User-Kritiken

    Andreas S.
    Andreas S.

    8 Follower 168 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 8. September 2023
    Steven Soderbergh hat mit No Sudden Move einen verschachtelten, eleganten , perfekt ausgestatteten Noir-Gangster-Thriller rausgehauen. Der Streifen spielt in den 50ern in der Autostadt Detroit. Alle gegen Alle. Wer spielt welches Spiel? Wem kann wer trauen und wer will den wen einfach nur über die Klinge springen lassen. Man muss schon sehr genau aufpassen, um in dem hoch-komplexen Verwirrspiel um Wirtschaftskriminalität, Mord,Totschlag, Rache ...
    Mehr erfahren
    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    601 Follower 942 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 3. Oktober 2021
    DIE PAPIERE, BITTE! von Michael Grünwald / filmgenuss.com Wenn Steven Soderbergh wieder mal eine völlig anders geartete Idee als bisher im Kopf hat und dafür einen Cast zusammenstellen will, dann stehen sie allesamt Schlange. Das ist fast schon so wie bei Wes Anderson mit seinen penibel arrangierten Tableaus – die Liste der Stars findet erst spät sein Ende. In No Sudden Move ist allein das Who is Who schon sehenswert. Und man entdeckt ...
    Mehr erfahren
    beco
    beco

    58 Follower 339 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 8. Juli 2021
    Ein Film, der mit sehr viel Aufwand und Liebe zum Detail die fünfziger Jahre auf die Leinwand bringt. Leider ist damit aber schon alles Positive über den Film gesagt. Eine weitgehend unübersichtliche Handlung durchzieht den Film, die keine wirkliche Spannung aufkommen lässt. Stattdessen versucht man zunehmend verzweifelnd zu ergründen, wer, wen, warum ans Leder will. Ein paar Typen sind nett getroffen, aber auch die Auflösung bleibt in ...
    Mehr erfahren
    King17
    King17

    9 Follower 253 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2023
    Ich fand den Film sehr spannend, humorvoll, actionreich und sehr gelungen. Die Handlung war sehr interessant. Die Besetzung war TOP! Die Spannung war vom Anfang bis zum Ende erhalten. Allerdings waren einige Szenen unnötig in die Länge gezogen, was aber nur minimale Kritikpunkte sind. Insgesamt war der Film sehr stark und konnte mich überzeugen.

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Produktionsjahr 2020
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2020, Die besten Filme Krimi, Beste Filme im Bereich Krimi auf 2020.

    Back to Top