Mein Konto
    Der Duft der Frauen
     Der Duft der Frauen
    4. März 1993 Im Kino | 2 Std. 37 Min. | Drama
    Regie: Martin Brest
    |
    Drehbuch: Bo Goldman, Dino Risi
    Besetzung: Al Pacino, Chris O'Donnell, James Rebhorn
    Originaltitel: Scent of a Woman
    Pressekritiken
    4,3 2 Kritiken
    User-Wertung
    4,3 114 Wertungen, 7 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Im Stream
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Charlie Simms (Chris O'Donnell) steckt in der Zwickmühle: Der Stipendiat am renommierten Internat Baird hat gemeinsam mit seinem Mitschüler George Willis (Philip Seymour Hoffman) beobachtet wie ein Streich vorbereitet wurde, der sich gegen den Schuldirektor Mr. Trask (James Rebhorn) und dessen nagelneue Luxuskarosse richtete. Trask setzt Charlie massiv unter Druck, sein Wissen preiszugeben und erpresst ihn. Der junge Mann erhält Bedenkzeit übers "Thanksgiving"-Wochenende, an dem er sich ein Zubrot als Betreuer des blinden Frank Slade (Al Pacino) verdienen will. Der Colonel im Ruhestand hat allerdings nicht vor, ruhig zu Hause zu bleiben und schleppt Charlie mit zu einem luxuriösen Kurztrip nach New York. Der verbitterte und des Lebens überdrüssige Ex-Soldat steht genauso wie der Schüler am Scheideweg...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    Amazon Prime Video
    Amazon Prime Video
    Abonnement
    anschauen
    Auf DVD/Blu-ray
    Der Duft der Frauen
    Der Duft der Frauen (Blu-ray)
    Neu ab 6,99 €
    Kaufen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Der Duft der Frauen
    Von Andreas Staben
    „Meine Serie ist durchbrochen!“ - Mit einem Ausruf des Erstaunens und der Erleichterung nahm Al Pacino 1993 den Oscar als bester Hauptdarsteller für „Der Duft der Frauen“ entgegen. Sieben Mal hatte er zuvor vergeblich auf die Auszeichnung gehofft, obwohl er für Rollen in Klassikern wie Der Pate, Serpico oder Hundstage nominiert gewesen war. Die Würdigung einer eindrucksvollen Karriere klang also sicher mit bei den Ovationen, die Pacino bei seiner Dankesrede entgegen brandeten, aber entgegen dem Vorurteil, dass Preise meist an die richtigen Leute für die falschen Filme gehen (oder umgekehrt), war diese Wahl hochverdient. Der blinde Ex-Offizier Frank Slade gehört dank Pacino sicher zu den denkwürdigen Leinwandfiguren der Neunziger. Der aus den bescheidenen Verhältnissen der Bronx stammende Schauspieler dominiert „Der Duft der Frauen“ mit dem Charisma eines Stars und dem technischen Können

    Trailer

    Der Duft der Frauen Trailer DF 2:22
    Der Duft der Frauen Trailer DF
    6.072 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Neu bei Netflix: Ein kürzlich noch indizierter Kultfilm, ein Tarantino, die Fortsetzung der besten Serie und viel, viel mehr
    News - DVD & Blu-ray
    Rechtzeitig zum Wochenende gibt es einen ganzen Schwung neuer Titel bei Netflix. Neben Kultfilmen wie „Zurück in die Zukunft“…
    Freitag, 16. August 2019
    Neu bei Netflix im August 2019: Diese Film- und Serien-Highlights erwarten uns
    News - DVD & Blu-ray
    Streaming-Gigant Netflix hat das Programm für August 2019 bekanntgegeben. Unter anderem dürfen wir uns auf neue Folgen von…
    Mittwoch, 24. Juli 2019
    Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 1992? Diese 50 Filme werden 25 Jahre alt!
    News - Reportagen
    „Basic Instinct“, „Braindead“, „Erbarmungslos“, „Mann beißt Hund“... Was meint ihr: Wird 2017 da mithalten können?
    Mittwoch, 18. Januar 2017
    James Rebhorn, Carries Vater in der Thriller-Serie "Homeland", ist tot
    News - Stars
    Sein Name mag weniger bekannt gewesen sein, aber kaum ein Film- oder Serienfreund wird ihn nicht schon in einer seiner zahlreichen…
    Montag, 24. März 2014

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Al Pacino
    Rolle: Lieutenant Colonel Frank Slade
    Chris O'Donnell
    Rolle: Charlie Simms
    James Rebhorn
    Rolle: Mr. Trask
    Gabrielle Anwar
    Rolle: Donna

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    schonwer
    schonwer

    1.186 Follower 728 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 30. Januar 2018
    "Der Duft der Frauen" lebt von der sehr stark geschriebenen Figur Frank, welche von Al Pacino grandios verkörpert wurde und wo der Oscar mehr als verdient ist. Der Film schafft es emotional mitzureißen und hat als einzigen Minuspunkt, dass er ein kleines wenig zu lang geworden ist. Die Dialoge sind alle sehr gut und man weiß nie wie Pacino als nächstes reagieren wird. Besonders zu Anfang magt man ihn nicht besonders und trotzdem ist es toll ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 12. April 2011
    Mit ''Der Duft der Frauen'' zeigt Titan Al Pacino, mit welch unglaublicher Brillanz er es versteht, ein komplexes Charakterporträt zu erstellen. Er zeigt die Kraft, das Charisma, den Stolz, die Sturheit, die Verletztlichkeit, Verbissenheit, Trauer und Zweifel seiner Figur ebenso subtil wie überzeugend. Der Film ist dazu stilsicher fotografiert und frisch musikalisch untermalt.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    10.201 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet ein Drama wie dieses hier enthält die für mich spannendste Sequenz, die ich je in einem Film gesehen habe – wenn Chris O’Donnell das Hotelzimmer betritt, in dem sich Pacino gerade erschießen will, entsteht aus der Szene ein 10-minütiger Psycho-Thriller, bei dem man den Atem anhält. Aber auch der restliche Streifen hats in sich. Chris O’Donnell bemüht sich, seine Rolle als grüner Junge ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    In einer Zeit in der man glaubt schon alles gesehen zu haben, und es kaum ein Film vermag Classe zu besitzen. Gibt es immerhin einen Lichtblick."Der Duft der Frauen" schafft es Humor und Tragik perfekt zu verbinden und bewahrt sich dabei immer ein Unikum zu sein. Nicht nur wegen der herausragenden schauspielerischen Leistung von Al Pacino sonder wegen der intiligenten und witzigen Dialoge die schon beinahe ausgestorben zu seien scheinen.

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher -
    Produktionsjahr 1992
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 1992, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 1992.

    Back to Top