Mein Konto
    "Avatar 6" und "Avatar 7" könnten kommen - aber James Cameron hat schon jetzt eine schlechte Nachricht für seine Fans
    01.12.2022 um 10:59
    Pascal Reis
    Pascal Reis
    -Redakteur
    Pascal liebt das Kino von „Vertigo“ bis „Daniel, der Zauberer“. Allergisch reagiert er allerdings auf Jump Scares, Popcornraschler und den Irrglauben, „Joker“ wäre gelungen.

    13 Jahre sind vergangen, seit „Avatar“ in den Kinos gestartet ist. Nun steht Teil 2 vor der Tür - und James Cameron spricht bereits über „Avatar 6“ und „Avatar 7“. Fans müssten sich hier aber auf eine Enttäuschung einstellen...

    Walt Disney

    Fans halten bereits die Luft an, geschieht es doch endlich: „Avatar 2: The Way Of Water“ kommt in die Kinos. 13 Jahre nach „Avatar“ kehrt James Cameron erneut nach Pandora zurück und geht damit quasi mit sich selbst in den Wettstreit, denn mit dem Fantasy-Abenteuer aus dem Jahre 2009 hat Cameron den erfolgreichsten Film aller Zeiten abgeliefert. Ob „Avatar 2“ seinen Vorgänger übertrumpfen wird, bleibt abzuwarten. Heiß erwartet ist das 190-minütige Spektakel aber auf jeden Fall – und man kann sich jetzt schon sicher sein, dass die dort gebotenen Bilder für lange Zeit (bis zum Start von „Avatar 3“) das Nonplusultra im Blockbuster-Sektor darstellen werden.

    Längst bekannt ist, dass James Cameron noch drei weitere Teile nach „Avatar 2“ plant, wobei die Dreharbeiten zu „Avatar 3“ bereits nahezu abgeschlossen sind. Sollte der zweite Teil also kommerziell nicht performen – was undenkbar ist –, können wir uns trotzdem auf mindestens ein weiteres Sequel einstellen. Tritt jedoch der erwartete Erfolg ein und „Avatar“ bleibt bis einschließlich Teil 5 ein echter Kassenschlager, könnte das Franchise auch darüber hinaus fortgesetzt werden. Im Interview mit The Hollywood Reporter hat James Cameron nun jedenfalls bestätigt, dass er auch schon sehr frühe Pläne für „Avatar 6“ und „Avatar 7“ hat, allerdings kann er sich nicht vorstellen, dann selbst Regie zu führen:

    „Bis dahin wäre ich 89. Offensichtlich werde ich nicht in der Lage sein, ‚Avatar‘-Filme auf unbestimmte Zeit zu drehen, um die Energie aufzubringen, die erforderlich ist. Ich müsste jemandem beibringen, wie man das macht, denn es ist mir egal, wie schlau andere Regisseure sind. Sie wissen nicht, wie man das macht.“

    Auch 2025 kommt ein "Avatar"-Film ins Kino – aber ganz anders, als ihr denkt!

    Ein durchaus angebrachter Punkt, denn auch ein James Cameron wird nicht jünger. Für Fans wäre es natürlich eine Enttäuschung, wenn sich der „Titanic“-Macher nach „Avatar 5“ (Kinostart soll hier der 20. Dezember 2028 sein) als Regisseur von dem Franchise verabschiedet. Dass das nämlich nicht unbedingt gut ausgeht, haben wir bereits bei der „Terminator“-Reihe gesehen. James Cameron inszenierte die ersten beiden Filme, die heute als Meilensteine der Filmgeschichte gelten. Alles darüber hinaus wird toleriert bis verrissen.

    Bis wir über die Zukunft des „Avatar“-Franchise sprechen können und in Erwägung ziehen, ob es nach „Avatar 3“ (der Kinostart ist für den 18. Dezember 2024 angesetzt) im Falle eines kommerziellen Misserfolges überhaupt weitergehen wird, vergeht noch viel Zeit. Jetzt dürfen wir uns erst einmal auf „Avatar 2“ freuen, in dem Sam Worthington, Zoe Saldana und Sigourney Weaver (in neuer Rolle!) wieder mit von der Partie sein werden. Um richtig in Stimmung zu kommen, könnt ihr euch hier nochmal den neuesten Trailer anschauen:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top