Mein Konto
    Avatar - Aufbruch nach Pandora
     Avatar - Aufbruch nach Pandora
    17. Dezember 2009 Im Kino / 2 Std. 42 Min. / Sci-Fi, Abenteuer
    Wiederaufführungstermin 22. September 2022
    Regie: James Cameron
    Drehbuch: James Cameron
    Besetzung: Sam Worthington, Zoe Saldana, Sigourney Weaver
    Originaltitel: Avatar
    Zum Trailer Vorführungen (326)
    Pressekritiken
    4,5 5 Kritiken
    User-Wertung
    4,3 5646 Wertungen - 250 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Rund vier Jahre von der Erde entfernt liegt Pandora – ein Planet, dessen reichhaltige Unobtanium-Vorkommen die existenziellen Rohstoff-Sorgen der Menschheit im Jahr 2154 auf einen Schlag lösen würden. So bricht eine Gruppe von Wissenschaftlern auf, um mit den Ureinwohnern Pandoras, den hochgewachsenen und in Stämmen organisierten Na’vi, Verhandlungen über die Kolonisation ihrer Heimat aufzunehmen. Darunter ist der an den Rollstuhl gefesselte Ex-Marine Jake Sully (Sam Worthington). Anstelle seines verstorbenen Bruders schlüpft nun Jake in die Haut eines Avatars – eines geklonten Na’vi-Körpers, der gleichzeitig als Vehikel und als diplomatisches Instrument dient. Bei seinem ersten Ausritt in den Dschungel trifft er auf die Eingeborene Neytiri (Zoe Saldana), zu der er sofort einen Draht findet. Doch die Zeit drängt: Das Militär unter Führung von Colonel Quaritch (Stephen Lang) scharrt längst mit den Hufen...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Avatar - Aufbruch nach Pandora 3D (inkl. 2D-Blu-ray) (+ DVD)
    Avatar - Aufbruch nach Pandora 3D (inkl. 2D-Blu-ray) (+ DVD) (Blu-ray)
    Neu ab 17,42 €
    Avatar - Aufbruch nach Pandora [DVD]
    Avatar - Aufbruch nach Pandora [DVD] (DVD)
    Neu ab 8,49 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Hier im Kino

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Avatar - Aufbruch nach Pandora
    Von Carsten Baumgardt
    Mehr als eine Dekade hat sich der König aus seiner Welt zurückgezogen, ist seiner Faszination für die Tiefsee nachgegangen und drehte Dokumentationen über dieses Thema („Expedition: Bismarck", Die Geister der Titanic, „Aliens In The Deep"). Was auch sollte für James Cameron nach dem erfolgreichsten Film aller Zeiten noch kommen? Welche Ziele kann jemand haben, der mit Titanic 1,8 Milliarden Dollar generiert hat? Die Antwort kann nur lauten: eine Revolution. Und weniger führt der Kanadier mit „Avatar" nicht im Schilde. Cameron will die Grenzen des Kinos im Ganzen neu definieren. Nur 40 Prozent seines Sci-Fi-Abenteuers sind in konventioneller Live Action umgesetzt, 60 Prozent bestehen aus fotorealistischer CGI. Auf der technischen Seite erreicht der Regisseur, Autor und Produzent sein Ziel und provoziert mit seinem optischen Meilenstein Staunen, das die inhaltlichen Schwächen überstrahlt.
    Die ganze Kritik lesen
    Avatar - Aufbruch nach Pandora Re-Release Trailer DF 1:31
    Avatar - Aufbruch nach Pandora Re-Release Trailer DF
    730 Wiedergaben
    Alle 10 Trailer

    Making-Of und Ausschnitte

    Reportage 1 - Deutsch 3:21
    Reportage 1 - Deutsch
    408 Wiedergaben
    Avatar - Aufbruch nach Pandora Making of OV 1:40
    Avatar - Aufbruch nach Pandora Making of OV
    783 Wiedergaben
    Avatar - Aufbruch nach Pandora Videoclip DF 2:25
    Avatar - Aufbruch nach Pandora Videoclip DF
    6.139 Wiedergaben
    Alle 17 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Wahnsinn! Disney+ schmeißt den größten Blockbuster aller Zeiten aus dem Programm – und das ohne Vorwarnung
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 17. August 2022
    Ein Paukenschlag, der Disney-Plus erschüttert: Ohne jegliche Vorankündigung hat der Streaming-Dienst den Mega-Hit „Avatar“…
    James Cameron befürchtet jetzt schon Kritik an Sci-Fi-Epos "Avatar 2": "Ich will niemanden rumheulen hören"
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 5. Juli 2022
    „Avatar 2: The Way Of Water“ wird mit einer epischen Laufzeit von drei Stunden zu Buche schlagen. Das wird nicht jedem gefallen…
    Schlechtes Zeichen für "Avatar 4 & 5": Regisseur James Cameron kündigt Ausstieg an
    NEWS - In Produktion
    Montag, 4. Juli 2022
    James Cameron hat mit „Titanic“ und „Avatar“ zwei der erfolgreichsten Filme aller Zeiten inszeniert und führt auch bei „Avatar…
    Perfekte Einstimmung auf "Avatar 2": "Avatar" kommt nochmal ins Kino – und der Termin steht bereits fest
    NEWS - Im Kino
    Mittwoch, 1. Juni 2022
    13 Jahre ist der Kinostart von „Avatar - Aufbruch nach Pandora“ her, es erinnern sich also bestimmt nicht mehr alle an die…
    160 Nachrichten und Specials

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Sam Worthington
    Rolle: Jake Sully
    Zoe Saldana
    Rolle: Neytiri
    Sigourney Weaver
    Rolle: Dr. Grace Augustine
    Stephen Lang
    Rolle: Colonel Miles Quaritch
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    mercedesjan
    mercedesjan

    User folgen 26 Follower Lies die 80 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 14. August 2010
    Was soll ich über diesen Film noch sagen?? Ich weiß nur noch, wie ich aus dem Kino rausgekommen bin und sprachlos war. Die Optik ist schlichtweg das beste was ein Film jemals zu bieten hatte. Auch die Story ist meiner Meinung nach super gelungen. Der einzigste Wermutstropfen bleibt die lange Wartezeit auf Avatar 2. Unbedingt in 3D schauen, es ist jeden Cent wert.
    niman7
    niman7

    User folgen 608 Follower Lies die 616 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 13. Oktober 2011
    Meiner nach, ist dieser Film viel zu über bewertet! Ja er ist schön anzusehen, da sind tolle Bilder dabei aber von der Story und der Schauspieler her, ist dieser Film eher lahm. Kevin Costern´s Film "Der mit dem Wolf tanzt" behandelt das gleiche Thema. Ein Fremder schaut sich eine andere Kultur an und schließt mit der Zeit Freundschaft. Costners Film ist dagegen um einiges besser auch wenn er nicht diese tollen 3D Effekte hat. Zudem muss ich ...
    Mehr erfahren
    HerrKaiser
    HerrKaiser

    User folgen 1 Follower Lies die 11 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 20. Mai 2013
    Visuell ist der Film äußerst beeindruckend, doch leider ist die Story eine einzige Frechheit. Das dick aufgetragene Pathos ist ähnlich wie bei "Titanic" unerträglich, dazu wird kein Klischee ausgelassen. Die Figurenzeichnung ist aus der Mottenkiste und ein Spannungsbogen auch nicht existent.
    neon1
    neon1

    User folgen 8 Follower Lies die 58 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 27. April 2010
    Dieser Film ist überbewertet und ihm fehlt die Story.Der Film überzeugt zwar von seinen Bildern aber er war so langweilig.Warum sagen dann so viele es sei der beste Film allerzeiten?Richtig.Weil die Menschheit von den Medien beeinflusst wird.Und wenn ich nochmal eine Kritik lese die diesen Film mit Matrix vergleicht dann dreh ich durch.
    250 User-Kritiken

    Bilder

    39 Bilder

    Wissenswertes

    Portland ist die Heimatstadt von Nebendarsteller Joel David Moore

    "Gone" spielt in Portland, Oregon, Heimatstadt von Nebendarsteller Joel David Moore, bekannt aus "Shark Night 3D" und "Avatar - Aufbruch nach Pandora".

    Versionen

    James Cameron entführt den Zuschauer in gleich drei unterschiedlichen Fassungen nach Pandora: Neben der Kinofassung (ca. 155 Minuten) hat er eine Special Edition (ca. 163 Minuten) sowie eine Extended Edition (170 Minuten) zusammengeschnitten. Die letzten beiden Varianten unterscheiden sich lediglich durch die Eröffnungsszene und sind in Deutschland in einem DVD-Packet bzw. auf einer Blu-ray erhältlich.

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Walt Disney Germany
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Budget 237 000 000 $
    Wiederaufführung 22/09/2022
    Sprachen Englisch, Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top