Mein Konto
    Nach "Oppenheimer": Diese Ikone will Cillian Murphy unbedingt in einem Biopic verkörpern
    Michael Bendix
    Michael Bendix
    -Redakteur
    Schaut pro Jahr mehrere hundert Filme und bricht niemals einen ab. Liebt das Kino in seiner Gesamtheit: von Action bis Musical, von Horror bis Komödie, vom alten Hollywood bis zum jüngsten "Mission: Impossible"-Blockbuster.

    Die Hauptrolle in Christopher Nolans „Oppenheimer“ hat Cillian Murphy einen Oscar eingebracht. Sicher hätte er gute Chancen auf eine zweite Goldstatue, wenn er ein Musik-Biopic in Angriff nehmen würde, von dem er schon seit 20 Jahren träumt...

    Universal Pictures

    Cillian Murphy ist schon seit den späten 1990ern als Schauspieler aktiv, doch es sollte bis zum Jahr 2023 dauern, bis dem 48-Jährigen endlich der langersehnte Mainstream-Durchbruch gelang – das allerdings gleich im ganz großen Stil: Für die Titelrolle in Christopher Nolans Biopic „Oppenheimer“, das fast eine Milliarde Dollar in die weltweiten Kinokassen spülen konnte und damit zum dritterfolgreichsten Film des Jahres wurde, bekam er nicht nur jede Menge Aufmerksamkeit und Kritikerlob, sondern auch einen Oscar und einen Golden Globe als Bester Hauptdarsteller.

    Nun stehen dem Iren in Hollywood sämtliche Türen offen, nachdem er zuvor zwar schon in anderen Christopher-Nolan-Blockbustern zu sehen war (darunter „The Dark Knight“ und „Inception“), sich aber meist mit Nebenrollen begnügen musste.

    Nachdem auf der Berlinale zuletzt das Drama „Small Things Like These“ seine Weltpremiere feierte (ein regulärer deutscher Kino-Starttermin steht noch aus), nimmt Murphy für die „28 Years Later“-Filme als nächstes seine Rolle aus dem Zombie-Kultfilm „28 Days Later“ wieder auf. Und vielleicht hat er ja nun auch die Möglichkeit, ein Traumprojekt umzusetzen, das er schon seit fast 20 Jahren mit sich herumträgt?

    Diese Legende will Cillian Murphy liebend gerne spielen

    In einem Interview mit der Washington Post hat der „Oppenheimer“-Star schon 2005 zu Protokoll gegeben, dass er liebend gern den weltberühmten Jazzmusiker Chet Baker in einem Biopic verkörpern würde:

    „Ich denke einfach, dass es eine wirklich gute Geschichte wäre“, so Murphy. „Aber vielleicht liege ich ja falsch. Musik-Biopics sind in der Regel schrecklich.“ Zudem glaube er nicht, dass jemals irgendwer einen Film über das bewegte Leben der Musik-Ikone, die 1988 im Alter von nur 58 Jahren tot auf den Straßen von Amsterdam aufgefunden wurde, in Angriff nehmen würde – womit er bis heute recht behalten hat.

    Doch Murphy dürfte mittlerweile einflussreich genug sein, um das Projekt selbst in Angriff zu nehmen – zumal Filme wie „Bohemian Rhapsody“ oder zuletzt „Bob Marley: One Love“ gezeigt haben, dass Musiker-Biopics durchaus Chancen an den Kinokassen haben. Einziges Problem: Zumindest in seinen frühen Jahren müsste Baker mittlerweile von einem anderen Darsteller gespielt werden – doch mit Sicherheit findet sich ein junges Talent, das diese Aufgabe gerne annehmen würde!

    Ein anderes Biopic mit Murphy in der Hauptrolle wurde übrigens abgedreht, dann aber nie veröffentlicht. Um welchen Film es sich handelt und warum er bis heute im Giftschrank lagert, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

    Vor "Oppenheimer" hatte Cillian Murphy die Hauptrolle in einem anderen Biopic: Aber der Film liegt bis heute ungezeigt im Giftschrank!
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top