Mein Konto
    Oscar-Abräumer "Birdman" in Video-Parodie der Independent Spirit Awards + Gewinner
    Von Johanna Slomski — 23.02.2015 um 12:50

    Am 21. Februar 2015 wurden die 30. Independent Spirit Awards verliehen und u. a. "Birdman" und "Boyhood" prämiert. Gastgeber waren Fred Armisen und Kristen Bell, die auch in einer witzigen "Birdman"-Parodie zu sehen sind:

    In einem eigens für die Independent Spirit Awards gedrehten Video wurde dem großen Gewinner der diesjährigen Oscars, "Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)", die Ehre zuteil, von den Moderatoren der 30. Verleihung in einem Video parodiert zu werden - das wie die Vorlage keine sichtbaren Schnitte hat. In dem Clip schlüpfen Fred Armisen ("Saturday Night Live") und Kristen Bell ("Veronica Mars") in die Rollen von Michael Keaton und Emma Stone. Doch die Gastgeber sind nicht die einzigen bekannten Gesichter in dem Fun-Video, auch "Whiplash"-Star Miles Teller liefert eine in schauspielerischer und musikalischer Hinsicht denkwürdige Performance ab; ebenfalls zu sehen sind Adam Scott und Bill Hader.

    Die Independent Spirit Awards wurden am 21. Februar 2015 verliehen, traditionell einen Tag vor der Oscar-Verleihung in einem Zelt am Strand von Santa Monica. Zu den großen Gewinnern des Abends zählten der parodierte "Birdman"; außerdem wurden "Boyhood" und "Nightcrawler" mit Preisen bedacht, beide hatten bei den Academy Awards trotz Chancen das Nachsehen.

    Nachfolgend alle Gewinner in der Übersicht:

    Bester Film: "Birdman"

    Beste Regie: Richard Linklater für "Boyhood"

    Bestes Leinwanddebüt: Dan Gilroy für "Nightcrawler"

    Beste Schauspielerin: Julianne Moore für "Still Alice"

    Bester Schauspieler: Michael Keaton für "Birdman"

    Beste Nebendarstellerin: Patricia Arquette für "Boyhood"

    Bester Nebendarsteller: J.K. Simmons für "Whiplash"

    Bestes Drehbuch: Dan Gilroy für "Nightcrawler"

    Bestes erstes Drehbuch: Justin Simien für "Dear White People"

    Beste Kamera: Emmanuel Lubezki für "Birdman"

    Bester Cutter: Tom Cross für "Whiplash"

    Beste Dokumentation: "Citizenfour"

    Bester fremdsprachiger Film: "Ida"

    John Cassavetes Award: "Land Ho!"

    Robert Altman Award: "Inherent Vice"



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top