Mein Konto
    Ridley Scott verkündet: Neill Blomkamps "Alien 5" kommt 2017 + neues Detail zu "Alien: Paradise Lost"
    Von Tobias Mayer — 08.10.2015 um 11:50

    Ein Prequel verzögerte das Sequel? Mit der Produktion von „Alien: Paradise Lost“ („Prometheus 2“) wurde „Alien 5“ angeblich nach hinten verschoben – aber Ridley Scott beruhigte nun alle besorgten Fans: Die Fortsetzung kommt 2017.

    20th Century Fox
    Wir können alle Leser verstehen, die im „Alien“-Universum den Durchblick verloren haben. Darum jetzt die Kurzfassung der jüngeren Ereignisse: Die Sci-Fi-Reihe, 1979 mit Ridley ScottsAlien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ begonnen, bekam 2012 ein Prequel: „Prometheus – Dunkle Zeichen“. Über dessen Fortsetzung wurde immer mal wieder berichtet, konkret wurde es aber erst Anfang August 2015, da kündigte Scott den Drehstart für Anfang 2016 an. Wenig später kam das Gerücht auf, dass der Regisseur gleichzeitig die Verschiebung einer anderen Erweiterung der „Alien“-Reihe gefordert habe, die der Fortsetzung „Alien 5“, inszeniert von Neill Blomkamp („Chappy“). Kürzlich machte Scott auf der Pressetour zu seinem neuen Film „Der Marsianer“ eine Bemerkung nach der anderen zum nächsten „Prometheus“-Film, u. a. enthüllte er dessen neuen Titel „Alien: Paradise Lost“. Manch Beobachter begann sich zu fragen, ob „Alien 5“ intern längst abgesagt wurde – dieser Sorge (oder Hoffnung, je nach Standpunkt) trat Scott nun entgegen.

    Der 77-Jährige sagte gegenüber The Daily Beast: „In ‚Alien: Paradise Lost‘ kommen wir der Kreierung des Biestes immer näher und der Frage, wie und warum es geschaffen wurde. Außerdem ist da noch Neill Blomkamp’s ‚Alien‘-Film, der 2017 erscheint. Der erste Drehbuchentwurf ist fertig, und bisher sieht es sehr gut aus.“ Der Veröffentlichungstermin 2017 war bereits geplant, bevor dann das Gerücht um die Verschiebung das Netz infizierte. Damaliger Stand: Sigourney Weaver und Michael Biehn nehmen ihre Rollen als Ellen Ripley und Corporal Dwayne Hicks wieder auf.

    Springen wir zum Schluss noch einmal zurück zu „Alien: Paradise Lost“. Ridley Scott, weiterhin in Plauderlaune, verriet Collider, dass wir dort eine neue Crew kennenlernen werden. „Sie [Michael Fassbender und Noomi Rapace] reisen zum Planeten der Konstrukteure und werden sehen, was dort passierte. Es war ein Desaster. Sie werden in dem Alien-Schiff sein, das sie hinbringt, aber mit einer neuen Gruppe Reisender.“

    „Alien: Paradise Lost” hat noch keinen Starttermin, wobei Anfang 2017 angesichts des flotten Arbeitstempos von Scott realistisch erscheint. Sein neuer Film, „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ läuft am heutigen 8. Oktober 2015 bei uns an.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top