Mein Konto
    Drastische Worte: "Tante May" Sally Field findet ihre Rolle in "The Amazing Spider-Man" ziemlich "scheiße"
    Von Tobias Mayer — 16.03.2016 um 10:07

    Das Kapitel „Amazing Spider-Man“ ist beendet, der nächste Reboot steht bevor. „Feuer frei“, dachte sich wohl Sally Field, die Tante May spielte – und zog ordentlich über ihre Rolle her…

    Sony
    Wenn sich Hollywood-Schauspieler öffentlich über ihre Filme äußern, klingt das meistens sehr nett, meist sind sie schließlich auch vertraglich zur Promo-Arbeit verpflichtet, böse Worte gerne auch mal mit hohen Strafzahlungen verbunden. Die zweifache Oscarpreisträgerin Sally Field aber muss die zwei „The Amazing Spider-Man“-Teile nicht mehr gut finden, die Reihe wurde schließlich trotz weitergehender Pläne nach „Rise Of Electro“ (2014) abgebrochen und mit Tom Holland ein neuer Peter Parker verpflichtet (der in „Captain America 3: Civil War“ debütieren wird). Im Interview mit Talk-Legende Howard Stern war Sally Field sehr offen, was ihre Rolle von Parkers Tante May angeht:

    Angenommen habe sie den Part nur, weil die verstorbene Produzentin Laura Ziskin ihre Freundin war und beide gewusst hätten, dass „Amazing Spider-Man“ (2012) Ziskins letzter Film werden würde. Mit der Art von Film selbst könne Field weniger anfangen – und mit ihrer Nebenrolle offenbar gar nichts. „Es ist schwer, da einen dreidimensionalen Charakter drin zu finden.“ Trotz aller Anstrengungen könne man nicht „zehn Pfund Scheiße in einen Fünf-Pfund-Sack tun.“ Immerhin: Zumindest die Beziehung zu ihrem Film-Neffen Andrew Garfield habe funktioniert.

    Den Interview-Ausschnitt mit Howard Stern und Sally Field könnt ihr hier hören:




    Nach Rosemary Harris (Sam Raimis „Spider-Man 1-3”) und Sally Field heißt die nächste Tante May allem Anschein nach Marisa Tomei („The Wrestler“).




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top