Mein Konto
    "Alien 5": Sigourney Weaver glaubt weiterhin an Dreh von Neill Blomkamps Sci-Fi-Sequel
    Von David Herger — 22.04.2016 um 14:15

    2015 schien Neill Blomkamps „Alien 5“ schon kurz vorm grünen Licht seitens Fox gestanden zu haben, doch dann kam ihm Ridley Scott mit seinem „Prometheus“-Sequel „Alien: Covenant“ dazwischen. Jetzt gab Sigourney Weaver ein Update zu „Alien 5“.

    20th Century Fox
    Anfang 2015 verkündete der südafrikanische Regisseur Neill Blomkamp („District 9“, „Elysium“), dass er eine Fortsetzung der legendären, von Ridley Scott begründeten „Alien“-Reihe plane. Über Instagram bewarb er sein „Alien 5“-Projekt mit Konzeptbildern, als Schauspieler sollten erneut Sigourney Weaver (die für Blomkamp in der Sci-Fi-Komödie „Chappie“ vor die Kamera trat) und „Aliens“-Star Michael Biehn gewonnen werden. Im August 2015 machte ein Gerücht die Runde, wonach Ridley Scott – der mit „Alien: Covenant“ (vormals „Alien: Paradiste Lost“ und „Prometheus 2“ genannt) die Fortsetzung zum „Alien“-Prequel „Prometheus“ dreht – veranlasst habe, dass Fox „Alien 5“ so lange zurückhält, bis er mit seinem Film in Produktion geht. Seitdem liegt Blomkamps Projekt auf Eis, doch nun gibt es Neuigkeiten von Weaver selbst.

    Im Gespräch mit Aggressive Comix äußerte sich die Darstellerin von Sci-Fi-Ikone Ellen Ripley zum Stand der Dinge von „Alien 5“ wie folgt: „Ridley bat Neill darum, unseren Alien nicht zu machen, bis Prometheus 2 rauskommt. Er wollte, dass sein Film zuerst gedreht und veröffentlicht wird. Aber es ist ein unglaubliches Drehbuch und Neill und ich sind wahnsinnig gespannt darauf, es in Angriff zu nehmen. Wir machen andere Sachen, bis wir damit loslegen. Ich wäre sehr überrascht, wenn wir es nicht machen würden, weil es so ein großartiges Skript ist und wir lieben es, zusammenzuarbeiten. Es wird also einfach ein wenig länger dauern, bis ihr es zu sehen bekommt, aber das Warten wird sich lohnen.“

    Während wir also „Alien 5“ in ungewisser Zukunft doch noch zu sehen bekommen könnten (wenn man denn Weavers Optimismus teilen möchte und auch Fox ihren und Blomkamps Wunsch zur Kenntnis nehmen sollte), erwartet uns schon 2017 mit Ridley Scotts „Alien: Covenant“ der nächste Teil in der legendären „Alien“-Saga. Der Sci-Fi-Streifen soll laut Scott den Auftakt zu einer dreiteiligen „Alien“-Prequel-Trilogie bilden, in der Scott die Geschichte von „Prometheus“ mit seinem Klassiker „Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ verknüpfen will. In den deutschen Kinos startet der Film mit Michael Fassbender („Prometheus“), Katherine Waterston („Inherent Vice“), Demian Bichir („Hateful 8“), Billy Crudup („Watchmen“) und Danny McBride („This Is The End“) am 5. Oktober 2017.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top